m. Erinnerungen 36

 

... einige Zeilen zu m. Tagesform, m. vielen Mosaiksteinen; und/oder zu

„Essentiellen Erkenntnissen -Vorteile statt Vorurteile- Aspekte der Kommunikation mit der Gesellschaft“, den„Studien - gelebte Kreativität - im Sinne der Völkerverständigung ... inscha’Allah von erstens von ähnlicher Dauer, wie es beruhigend ist an Den Schöpfer und Erhalter zu gedenken ...

* * *
… setze (mich) für (Gott)Vertrauen ein … für „Aspekte der Kommunikation mit der Gesellschaft“…inscha’Allah von ähnlicher Dauer, wie man das Wesentliche in der trügerischen Welt im Fokus, möglichst lange behalten sollte, um viele Lebenszeugnisse („Credit Points“) für das Jüngste Gericht zu gewinnen; wie meine vielfältigen Übungen, wie – auch - dass Webseiten („Spuren“) mit vielen Hinweisen eine starke Verwurzelung haben …diese sind zu fruchtbar, um alles in einem einzigen Dokument zu fixieren; zumal jeder Nährstoffe anders verwertet …
... solange nicht nur die Zeit nach einem Schlaganfall bis zur Behandlung vieles entscheidet, sondern auch Maßnahmen Thema sind …
* * *
"Alhamdulillah; es ist mir zwar möglich m. Stärken zu trainieren, aber ... habe viele Schwächen, aber ...
... bin auch so was von ungeduldig & mache Fehler ...

... solange Du deine Geduld nicht trainierst, solange kannst Du von Dem, Der von Sich sagt, dass Er uns näher ist als unser Halsschlagader nichts großartiges erhoffen; aber man gebe seine Hoffnung nie auf; denn das letzte Wort hat immer noch Er, Der den Ruf des Rufenden erhört - inscha'Allah! (frei nach Beduizaman Said Nursi, übertragen aus dem Türkischen)

 

... solange Du deine Geduld ( ... ) nicht trainierst, solange kannst Du (vermutlich?) von Dem, Der von Sich sagt, dass Er uns näher ist als unser Halsschlagader nichts erhoffen; aber man gebe seine Hoffnung nie auf & erkämpfe sich Seine Gerechtigkeit, die der letzten Instanz; denn das letzte Wort hat immer noch Der, Der den Ruf des Rufenden erhört - inscha'Allah!

(frei nach Beduizaman Said Nursi, übertragen aus dem Türkischen)

 

*
... beschäftige mich u.a. mit m. - Phasenverschobenen - Grenzen; auch wenn m. Tagesform häufig auf der Strecke bleibt; kenne viele Hürden, "Baustellen" & Ängste ... auch mit den im Alltag ergreifbarem Humor ... wie bewerten Sie  m., zuversichtliche Einstellung  ..." (frei nach Richard Gere)
* * *
Humor ist auch für nicht das "A & O", aber ohne Humor ist alles nichts ...
... habe nach & mit vielen Kämpfen einen Koffer voller Erfahrungen, "Baustellen", Spuren, Kernfragen ...
* * *
"Auch wenn du es nicht besser weißt - es hindert dich niemand daran, zu lernen, wie man es besser machen kann." (Lilli U. Keßner)
* * *
"Auch wenn man meint es besser zu wissen; es gibt zwar immer jemanden, der es besser weiß, aber ... auch er hindert einem nicht daran, zu lernen, wie man es besser machen könnte." ( frei nach Lilli Keßner)
* * *

"Wir haben so lange zu lernen, wie wir leben." (Johann Wolfgang von Goethe, KB., 9.3.21)

 

* * *

"Ich habe so lange in Erfahrung zu investieren, solange m. Dasein allgegenwärtig ist." (frei nach J. W. von Goethe) 

 

* * *

... füge aber dem ein Spruch des Ali (r.a.), dem gewählten Nachfolger des Siegel der Propheten Muhammad, s. hinzu:

„Der Mensch hat vor etwas Angst, das er nicht kennt. Nur wer erkennt, dass manche Herausforderung (z.B. ? nach der geistigen Entdeckungsreise) keine Bedrohung ist, und immer wieder bereit ist ‚Lehrling’ zu sein bleibt kreativ; und er ist ein Feind dessen, das er nicht kennt; wenn man voreinander Angst hat, dann ist der Weg zur größeren Feindschaft nicht mehr weit“

(Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

* * *

 ... ergänze das mit Worten des Khaled Hosseini:
"Es ist besser von der Wahrheit verletzt als von der Lüge getröstet zu werden."
( ... dies kommt in seinem Werk, Roman „Drachenläufer“ vor; im Sinne des WDR 3)
* * *
"Es ist besser eine Sache mit Ehrfurcht zu hinterfragen als verantwortungslos zu üben."
(frei nach Khaled Hosseini)
* * *

"Ein Mensch mit Problemen wird früher oder später vergessen, welchen Herausforderungen er sich zuerst stellen muss; setze Prioritäten, aber ausgewogen!" (frei nach Isaak Öztürk)

 

* * *

"Menschen werden früher oder später vergessen, welchen Herausforderungen sie sich stellen sollten; man setze Prioritäten angemessen, aber richtig!" (frei nach Isaak Öztürk)

 

* * *

"Man wird früher oder später vergessen, welchen Herausforderungen man sich stellen soll;

 man setze Prioritäten, beachte aber die Gerechtigkeit der höheren Ordnung!" (frei nach Isaak Öztürk)

 

* * *

"Man wird früher oder später vergessen, welchen Herausforderungen man sich stellen soll;

 man setze Prioritäten, beachte aber die Gerechtigkeit der letzten Instanz!" (frei nach Isaak Öztürk)

 

 * * *

 "Wenn du eine weise Antwort erwartest, musst du vernünftig fragen." (J. W. Goethe, Spiritualität)

 

"Wenn du "Lebensqualität" erwartest, musst du seine Bedingungen ( ... ) erfüllen."

 (frei nach J. W. Goethe, Spiritualität)

* * *

.... wünsche allen, dass man sich für sein zukünftiges Dasein einsetzt; und versucht vorwärts zu leben; auch wenn man rückwärts begreift; und erwarte, dass aus jedem Traum eine neue Kraft entsteht; leider vergisst man häufig, dass Gut Ding Weile will ... Diesem Willen fügt der Prophet Muhammad (s) den Gedanken hinzu, dass jede Tat unserem Geburtsrecht besonders dann entspricht, wenn wir maßvoll handeln, gemäß dem Hadith:

 

 

 

* * *
„... wünsche allen, dass man sich für sein zukünftiges Dasein einsetzt; und versucht vorwärts zu leben; auch wenn man rückwärts begreift und erwartet, dass aus jedem Traum eine neue Kraft entsteht ...
… es gilt also viele Spuren, Anknüpfungspunkte ( … ) zu hinterlassen, um nicht wie die Kelten zum unbekannten Volk zu gehören …
… man weiß ja nie, was auf einen zukommt, und bekanntlich kommt da was Unerwartetes … „Allah-u-alam“ … es ist besser alles schriftlich festzuhalten; vorzusorgen …
„Eine Abwechslung zu erleben mag jeden glücklich machen, wenn man dies auch zwischen den bekannten Polen ( … ) machen kann, dann könnte man auch was Nachhaltiges, für die höhere Instanz vorgesorgt haben ...“ (frei nach Friedrich Nietzsche; auch davon nur eine Version, um Dir eine Übersicht zu geben.)
„Wer sagt denn, dass man nur für Bestimmtes dieser Welt erschaffen ist. Es ist gewiss, das man das in der höheren Ordnung vorfindet, womit man gerechnet hat; zudem gibt es dort die Sorglosigkeit der Vögel gewiss nicht zum Nulltarif; warum sollte die Kehrseite der Medaille nichts Aussagen?“ (Frei nach Beduizaman Said Nursi)
... inscha’Allah von ähnlichem Dauer, wie sich die romantische Vorstellung: „Es klappert die Mühlen am rauschenden Bach …“ aufrechthält; dass sich das Landleben am lustig plätschernden Bächlein abspielt … solange man seine persönlichen Vorlieben und Kommentare bei den sozialen Netzwerken einstellen, digitale Inhalte in die Internet-Wolke verlagern, Cloud Computing nutzen kann...
„Wenn die Kultur Neudeutscher Begriffe, wie z.B. „Bismillah-ir-Rahman-ir-Rahim“ wider in den Blickpunkt rücken ( * ), sollte man sie trotz Nachholbedarfs maßvoll, aber regelmäßig pflegen -auch wenn man nur wenige Punkte in sein Programm der geistigen Pflege integrieren kann; wohl wissend, dass Der, Der den Ruf des Rufenden erhört von unserer Beweglichkeit(„Positionierung“)nicht abhängig ist, sondern dass nur wir auf Erfolg steigernde, glückbringende, stimmungserhellende Rituale, in deren Folge dann auf konsequente & harmonische Erklärungen angewiesen sind.
… solange es schwierig ist, die passenden Begriffe und Haltungen zu finden, wenn traurige Ereignisse und ihre Hintergründe gewürdigt werden sollen …
 
„Warum lassen sich viele Menschen von Nebensachen so sehr ablenken; dass sie elementare Dinge schlicht vergessen und trachten in der trügerischen Welt nach wenigen bis keine Lebenszeugnisse („Credit Points“) für das Jüngste Gericht zu gewinnen; muss man unbedingt in den Brunnen fallen, um auf die Ethik der Quelle zur Gottesfurcht für die Rechtgeleiteten aufmerksam zu machen?“

* * *
"Ich habe es euch immer gesagt; Man muss die Leute von dort abholen wo sie sind."
(frei nach Elisabeth von Thüringen, KB. vom 30.08.20)
* * *
... um den Prozessen der subjektiven Bewältigung der Empfindungen zu entsprechen, muss man sich der Wellenlänge der Menschen anpassen; vorbeugend handeln, Tatsachen berücksichtigen: dass aller materieller Wohlstand nicht wirklich glücklich macht, keine innere Befriedigung gibt, um Bewusst auf Baustellen zu leben, um mit tragischen Themen fertig zu werden ...
* * *
Binde erst deinen Kamel an, vertraue dann auf Den, Der den Ruf des Rufenden erhört.‘"

* * * 

"Binde erst deinen Kamel an, dann vertraue auf Den einen und einzigen Gott." (Hadith) 

* * *

"Don't count the days; make the days count." (Muhammad Ali)

 

* * *

Kommentar schreiben

Kommentare: 0