m. Erinnerungen 50

 

".. solange man mit physikalisch- chemischen Beispielen vieles Besser erklären kann ... man übe bei Anpassung des Ziels – stets zwischen Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein – Selbstkritik und habe ein Realitätssinn." (frei nach Roger Garaudy, französischer Philosoph und Ex-Gottesleugner; hier nur eine Version)
* * *
"… fühle mich ... und empfinde so was wie eine Neubelebung – der Physik des Galileo Galilei? -, und das, als ich anfing mich u.a. mit der einfachen Lebensweise näher zu beschäftigen; verpacke meine Erlebnisse („ganzheitliche Therapie“ … ) in schriftliche, kreative, dynamische … Lebenserfahrungen (s. „Bild/Baustein 941,42“); und alle Übungen (der Geduld s. „Baustein 731/B2“) sind für mich in der trügerischen Welt eine Investition in die höhere Ordnung ( … )
* * *
„Macht es leicht und erschwert nicht,
gebt frohe Kunde und schreckt nicht ab.“
… ist dies (ermunternder Ausspruch des Propheten Muhammad, s) nicht so nötig, wie sich alles in unserem gegenwärtigen Dasein weiter entwickeln und vervollkommnen kann … erinnere daran auf vielen „Bildern“
* * *
" ... last, but not least, bewahre, wie es an der Zeit ist, ein reges, kritisches Gefühl für das Leben nach dem Tode zu haben, pflege Hoffnungen, entwickle die Lernfähigkeit, sei an Zusammenhängen interessiert, bemühe sich intensiv um entsprechende Erkenntnisse, wie einst Galileo Galilei kritische Haltung hegte, um verantwortungsvoll auf Erden zu leben, Schöpfungsverantwortung zu übernehmen. - inscha'Allah!
(Frei nach Friedrich von Schiller), s. "Bild/Baustein 1400 (118)

* * *

Man wirke Gutes, nähere der Menschheit bedeutende Pflanzen;

bilde Schönes & streue Keime des höherwertigen aus;

arbeite an sich, trainiere die Stärken & erinnere nach dem Motto:

"Don't teach, fascinate!"  u.a. an die Gerechtigkeit der letzten Instanz.

(frei nach Friedrich von Schiller, KB. 6.6.21)

  

* * *

Kommentar schreiben

Kommentare: 0