... Notizen ... notes ... notlarim ...

... um eingefahrene Gleise zu verlassen - "Die rein. .."

 

 

... um zu mehr Selbstmotivation zu gelangen ...

 

"Die reinste Form des Wahnsinns ist, alles beim Alten zu belassen ..." (A. Einstein)

 

...

 

Bismillah-ir-Rahman-ir-Rahim

 

... wir brauchen mehr Begeisterung z.B. für Spiritualität, (Gott)Vertrauen

 

… Engagement für die Allgemeinheit - Bestandteile m. „Selbsttherapie“; hinterlasse mehrere Spuren;

 (Alternativkonzepte für den Tag X, viele Anknüpfungspunkte ...)

 

* * *

 

„‚Am Leben zu sein heißt nicht nur aus Erinnerungen zu bestehen, sondern manchmal auch eingefahrene Pfade zu verlassen & klare Gedanken zu fassen ( … ); freue mich eine breite Basis zu haben, mit der ich nicht nur auf Erfahrungen aufbauen kann; erhoffe mir nicht nur m. Grundlagen der Hoffnung ( ... ) & m. intensive Daseinsweise ( … ) weiter gestalten zu dürfen …"

  (frei nach Phillip Roth, s. andere Versionen & z.B. „Bild/Baustein 941,45“; erinnere mich auch an viele andere Versionen im Netz.)

 

 

... um mich später an m. Phasen ... trotz vieler Fragen zu erinnern ... sorge weiterhin vor, für m. Unterlagen ... wer weiß was kommen wird; brauche vielleicht eines Tages Referenzen, weitere Ratgeber etc. ...

 

* * *

... nach der Methode: „Die Erinnerungen verschönern das Leben, aber das Vergessen allein macht es erträglich." (Honore de Balzac, 19. Jh.)

 

„... wenn nach sieben Jahrzehnten des Friedens immer noch Blindgänger (explosives Kriegsmaterial des

2. Weltkriegs) der Alliierten zum deutschen Alltag gehört; wenn Spezialisten immer noch & jährlich 5000

Bomben (auf dem Reichsgebiet) entschärfen ... denke, diesen Vergleich mit der Länge m. Übungen ( ... ) anbringen zu dürfen, denn ich texte u.a. an vielen "Baustellen" in anderem Umfeld weiterhin (nunmehr vielleicht mit erhöhter Wachsamkeit ...) nach gut neun Jahren an ihnen ...

 

... gebe aber zu; die Parallele hinkt ein wenig; ferner ist es sinnlos ohne die spirituelle Ebene gebührend zu berücksichtigen an ..*. zu denken; dazu ist es auch schlecht - & prekär -, aber ... versuche zwar nach dem Motto: 'My Home is my Hospital.'“ zu handeln, aber ...

 

*... suchen Sie sich was aus; zum Bleistift könnte da stehen: ohne an Maßnahmen; an Schnittstellen, wie (Gott)Vertrauen, Bereicherung &/V an Nebensachen wie "Fußball" und und ...

 

* * *

 

... erinnere abermals an das Motto des Bertold Brecht:

„Wer in diesem Leben problembewusst auf vielen Gebieten nicht kämpft – keine Eigeninitiative zeigt, der

verzichtet auf das Ende der letzten Instanz.“ (vgl. „Bild/Baustein 1347/C“)

 

* * *

 

 

... bringe m. Gedanken (Kopfkino & „Allahu-alam“) die Vielfalt (s. Kopfteil der „Bilder/Bausteine“)

auf prägnanter Art und Weise auf den Punkt ... möchte weiterhin u.a. für m. Studien ( ... ) u.a.

Anwendungsszenarien für das Internet der Dinge entwickeln; diesen Prozess über längeren Zeitraum

ausüben; zähle die „Baustellen“ zu m. Daueraufgabe ... betreibe weitere PR-Arbeit (Zukunftsmusik?);

möchte sie mit „Apps“ schmücken; wie gut mir die Beiträge zur digitalen Infrastruktur gelingen ...

 

... brauche(n) einen Perspektivenwechsel – weg von rückwärtsgewandten Problemen, hin zu neun, frischen Blicken, die mir die Potentiale meiner Studien erkennen & nutzen lassen ... (s. Rubriken >... / Völkerverständigung<

 

... aber, wie ist es mit der Nachhaltigkeit, dem Glaubensrahmen; erfordern nicht schon elektronische Anwendungen eigene Indikatoren ...

 

Bitte – auch - um ihren (& ...) weiteren tatkräftigen Beistand!

 

... weil mir andere Fragen wichtig(er) sind ... neben den pragmatischem & Lösungsorientiertem

Denken ... wie z.B.: Wie viel – sprachliches Neuland – kann man mit den Möglichkeiten betreten –

„weites Feld“ ... Allahu alam wie lange ich daran & ... texten werde ...

 

***

... suche u.a. - auch - die öffentliche Wahrnehmung; ... hoffe m. Stärken mit neuen Möglichkeiten möglichst lange im Einklang bringen zu können -.inscha'Allah!

 

* * *

 

Warum sollte ich m. Dasein nicht weiter ergründen, Chancen wahrnehmen, moralisches Verhalten, geistige Selbstdisziplin & Lernfähigkeit weiter entwickeln ... mich nicht mit neuen Möglichkeiten vertraut machen; mich nicht zwischen den Polen Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein bewegen?

 

* * *

 

... freue mich m. Bringschuld  - "Vorteile, statt Vorurteile" - m. Erfolgs-Storys trotz Bedenken fortzusetzen zu dürfen ...

 

… über einige m. weiteren Gewinne, Pflichtprogramme & Selbstverpflichtungen (Bausteine, Spuren & Momentaufnahmen … ) kann sich jeder weitere Informationen aus dem Netz fischen …[1]

 

* * *

 

… aber nach Albert Einstein darf nichts bei dem einen sehnsüchtigen Blick in den Rückspiegel bleiben. Der Blick nach vorn ist ernüchternder … „Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“ (Albert Einstein)

 

… da ich kein wandelndes Lexikon bin … („Text-Baustellen“ ohne Schüppe  & ohne Handschuhe, aber mit Handkarren) … [3]

 

… wünsche – auch - ihnen weiterhin - auch in der letzten Instanz - alles erdenklich Gute, damit mir die positive Grundhaltung und Stimmung - mehr Mut als bloße Angst - trotz allem zwischen den Polen Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein möglichst lange Zeit erhalten bleibt  … [2]

 

... über weiteres kann sich jeder weitere Informationen aus dem Netz fischen …)

 

****.

 

 Wir müssen lernen, das Tolle an der „Bereicherung in der praktischen Anwendung der Religion & Philosophie“ * zu entdecken, zu nutzen, ohne uns im Kreis drehen zu müssen; allerdings muss sie politisch begleitet werden.

 

… bereichere mit doppelter Identität,  mit der seit 2004 (s. „Ibrahim Müller“ und >Ibrahim-Miller.de< - m. internationale Web-Site) nicht nur ... schreibe seit Jahren an der Neukonstituierung des Laufs m. Daseins ... eigene Geschichte; m. Spuren - Basisinformationen - sind - auch - im Netz der Öffentlichkeit zugänglich …

 

… man hat auf jeden Fall Freiheiten aus m. Beiträgen, die keine geistigen Fertiggerichte sind, das zu lesen, was man möchte … sie ziehen sich durch meine Studien so, wie die Periode Johann Wolfgang von Goethes Werke, die in der Geschichte Deutschlands Platz finden …

 

 

 

 … inscha’Allah von ähnlicher Dauer, wie man das Wesentliche in der trügerischen Welt im Fokus, möglichst lange behalten sollte, um viele Lebenszeugnisse („Credit Points“) für das Jüngste Gericht zu gewinnen;  (s.im Tal der Augenblicke, m. Aushängeschilder); auch im Netz, z.B.

 

 ... ferner sind m. Spuren auch auf den Portalen des VDI, BoD, 3x auf Facebook, XING, Linkedin & serviceseiten50plus

 

 

Anmerkungen:

 

[1]: … engagiere mich für die Allgemeinheit 

- Bestanteile m. „Selbsttherapie“; hinterlasse mehrere Spuren [viele Alternativkonzepte für den Tag X, viele Anknüpfungspunkte …  muss die gelebte Wirklichkeit mit den Rahmenbedingungen immer suchend anpassen (ist – soll – Zustand überdenken, Kompromisse eingehen), stets auf der Hut sein

 

... aktualisiere sie aber ständig; denn sie * reflektieren - nur - manche Schwerpunkte m. intensiven Tagesprogramme ...

 

 ... denke, dass die Sensibilisierung ( ... ) sehr wichtig ist ... gebe für größere Zusammenhänge, für den Blick nach vorn Hinweise; außerdem sollte an intensives Dasein regelmäßig erinnert werden ...

 

... oder - wie sehen Sie das ... gerade so, wie es ein Bedürfnis ist, zu sich selber zu finden ...

(frei nach Elke Heidenreich, Literaturkritikerin)

 

"... schreibe mir - häufig - m. Gefühle, Fragen, Gedanken, Ängste & manchmal aber auch Verzweifelungen, Enttäuschungen, wie - auch - die Frust von der Seele; da werden m. Aufgaben ( ... ) nicht nur von der Bewältigung m. Betroffenheit bestimmt & greifbar, ebenso gewinne ich - Alhamdulillah - mehr Bewusstsein für das Wesentliche ... möchte m. Erfahrungen & ... mehr denn je mit anderen ( ... ) teilen."

 

* * * 

 

[2] … erinnere abermals an das Motto des Bertold Brecht:

 

„Wer in diesem Leben Probleme bewusst auf vielen Gebieten nicht bekämpft – keine Eigeninitiative zeigt, der verzichtet auf das Ende der letzten Instanz.“ (vgl. „Bild/Baustein 1347/C“)

 

...

 

... erinnere mich an eine Szene in einem Asterix-Heft: Asterix & Obelix besuchen aus gegebenem Anlass eine Legion ... Asterix sagt: Wenn das Essen hier so gut ist, dann ist deren Armee umso schlechter ..."

  

... übertragen auf m. Meilensteine heißt es ( ? ): Wenn hier m. ehrenamtliches Wirken hier gut sein soll, dann könnte die Dauer (& Grundlage für die Vertrauenskultur mit ihren Rahmenbedingungen) für ... wie m. ehrenamtliches Wirken, Highlights & Spuren umso länger; um so besser sein - inscha'Allah!

 

 

… vgl. Zitate z. B. in „Bild/Baustein 941“  m. „Haus-Aufgaben“: „Wer siegen lernt in Niederlagen, der könnte auch andere Bauchschmerzen ( … ), wie auch vorübergehende Erfolge (scheinbar) in endlosen Kämpfen verkraften.“ (frei nach Friedrich Nietzsche; hier nur eine Version) 

 

 ***

 

… & gebe - & (versuche) Gelegenheiten zu ergänzen - inscha‘Allah – jeder möge in Augenblicken über 0815-Gewohnheiten nachdenken, ihre Vorteilhafte Seite zeigen; denke; an Hinweise, wie: Selbst-PR, Selbstdarstellung, umfangreichen Darbietung, im Netz sind unterschiedliche Versionen ...

 & s. Zitat des A. Schoppenhauer & vgl. im Koran 13:28, z.B. „Bild …“ !

 

" .. solange Humor ein hochwirksames Kommunikationsmittel ist ..."

 

... jedoch zuvor ... Aufruf zur Mitarbeit, um Stärken zu stärken, Bitte um kritische Stimmen; um Feedback (um konstruktive Kritik, um m. soziales Lernumfeld zu mehren … mehr - inscha’Allah - später ...

... oder auf >Ibrahim-Mueller.Jimdo.com/Beispiele<

  

" Lade Sie ein, meine anderen aufbereiteten Ausarbeitungen und sachlichen Informationen zu einem allumfassenden Kulturaustausch - einfühlsame Leitfäden auf dem Weg zu lesenswerten Erkenntnissen zum Kulturaustausch zu lesen ... also mehr Kritik!"

 

* * *

 

  „Wer in diesem Spannungsfeld nicht maßvoll kämpft - keine Eigeninitiative beim gestalten der Zukunft zeigt, die geistig-moralische Pflege vernachlässigt (weder Nebenkriegsschauplätze kennt, noch sich geistig stärkt, damit das Übel an der Wurzel packt), verzichtet auf das Ergebnis der letzten Instanz.

 

   Erfolgserlebnisse (situationsentsprechende Beweggründe und „Erholungsphasen“ - s. z.B. m. Einschübe in „Notfallausweis, Patientenverfügung … etc.“) dürfen nicht ausbleiben;

 

... es ist wichtiger seine Stärken zu stärken, als gegen seine Schwächen anzutrainieren … versuche von (m)seinen Kämpfen (�), die „Credit-Points“ versprechen nicht nur in dieser Welt Nutzen zu gewinnen, sondern auch in jener.“ (frei nach Bertold Brecht)

 

* * *

   

„Wer in diesem Spannungsfeld nicht maßvoll kämpft – Angst hat, Fehler zu machen - keine Eigeninitiative beim gestalten der Zukunft zeigt, die geistig-moralische Pflege vernachlässigt (weder Nebenkriegsschauplätze kennt, noch sich geistig stärkt, damit das Übel an der Wurzel packt), verzichtet auf das Ergebnis der letzten Instanz. Highlights, Beweggründe und Erholungsphasen, höherwertige, die entsprechend der Situation gestaltet werden dürfen nicht ausbleiben; es ist wichtiger die Stärken zu stärken, als gegen seine Schwächen anzutrainieren … versuche von den Kämpfen (�), die „Credit-Points“ versprechen nicht nur in dieser Welt Nutzen zu gewinnen, sondern auch in jener.“

 

(frei nach Bertold Brecht)

 

 * * *

 

   „Wer in diesem Leben (Spannungsfeld) nicht kämpft - keine Eigeninitiative beim gestalten der Zukunft zeigt (weder 'Strohhalme' im Köcher hat, noch kritische Haltung hegt), der ist nicht Ehrgeizig, denn aufgeben ist das Letzte - verzichtet auf Etwas in der letzten Instanz“. Erfolgserlebnisse - neuer Lebensmut - dürfen nicht ausbleiben; man muss aber nicht nur in dieser Welt erleben, dass Anstrengung sich lohnt, sondern auch in jener ...  (frei nach Bertold Brecht)

 

 

 

Wer in diesem Leben (Spannungsfeld) nicht kämpft - keine Eigeninitiative beim gestalten der Zukunft zeigt, - reduziere die Botschaften des Koran nicht auf seine Offenbarungszeit von ca. 23 Jahren - der ist nicht Ehrgeizig, denn aufgeben ist das Letzte - verzichtet auf Etwas in der letzten Instanz“. Erfolgserlebnisse - neuer Lebensmut - dürfen nicht ausbleiben; man muss aber nicht nur in dieser Welt erleben, dass Anstrengung sich lohnt, sondern auch in jener ... (frei nach Bertold Brecht)

 

 * * *

  

Wer in diesem Leben (Spannungsfeld) nicht kämpft - keine Eigeninitiative beim gestalten der Zukunft zeigt, - reduziere die Botschaften des Koran nicht auf seine Offenbarungszeit von ca. 23 Jahren - der ist nicht Ehrgeizig, denn aufgeben ist das Letzte - verzichtet auf Etwas in der letzten Instanz“. Erfolgserlebnisse - neuer Lebensmut - dürfen nicht ausbleiben; man muss aber nicht nur in dieser Welt erleben, dass Anstrengung sich lohnt, sondern auch in jener ...“ (frei nach Bertold Brecht)

 

 

... oder abermals nach B. Brecht: „Wer in diesem Spannungsfeld nicht kämpft - keine Eigeninitiative beim gestalten der Zukunft zeigt, die geistig-moralische Pflege vernachlässigt (sich der Liebe nicht liebend vertraut), verzichtet auf das Ergebnis der letzten Instanz. Erfolgserlebnisse (Schlüssel zur Sicherung unseres Daseins) dürfen nicht ausbleiben; man muss den Wetzstein, mit dem man seinen „Schwert“ bei Kämpfen unsichtbar an seiner Seite hängen haben. Ohne Aussicht auf Erfolg ist er Stumpf und rostet in der Scheide, d.h. das man muss von ihm nicht nur in dieser Welt Nutzen gewinnen, sondern auch in jener.“

 

    * * *

 

... muss mich auf m. Stärken konzentrieren, Kräfte bündeln; ob mir dies in welchem Umfeld gelingt? ... wie lange noch & wie gut ich sie transportieren kann - weiß es nicht ...

 

 ... kann aber - Alhamdulillah - auf eine lange Verbundenheit zurückblicken; und hoffe, ohne Offensiv-Werbung - wie seit eh & je - dass m. Enthusiasmus & Selbstvertrauen Schule macht - inscha'Allah!

 

 * * *

 

"... Wenn es mir gelingt - inscha'Allah! - alte mit neuen Stärken ( ... ) zu verbinden, zu trainieren ... denke, dann könnte ich auch im neuen Zeitalter m. Erfolgsgeschichten steigernd fortsetzen; was aber ist nötig, um einige m. Übungen ( ... ) Publikumswirksam für m. Nachwelt zu hinterlassen, sie der Öffentlichkeit zu präsentieren ..."

"... bin davon überzeugt, dass darin mächtiges Potential steckt; dass m. Grundlagen des Vertrauens viel Gehör findet - inscha'Allah!"

 

 * * *

 

"Wenn gute Erinnerungen sie, die Argumente begleiten, dann kann man Stärken - nach dem Motto: "Don't teach, fascinate!" - munter fort trainieren - inscha'Allah!" (frei nach Schiller, KB. 17.9.19)

 

 "Wenn der Bau dieser Welt durch Religion & Philosophie zusammengehalten wird, dann sollten gute Erinnerungen sie begleiten & erst dann kann man Stärken - nach dem Motto: "Don't teach, fascinate!" - munter fort trainieren - inscha'Allah!" (frei nach Schiller, KB. 3.10.19)

 

 

 * * *

 

..... weitere Vorsorge, um überwiegenden Teil m. Spuren zu erhalten; um m. ehrenamtliches Wirken & m. Basis des (Gott)Vertrauens zu verfestigen & weiter zu steigern, zu vertiefen; zu dem könnten sie für m. Neuanfang, für neue Herausforderungen & Chancen wichtig sein ...

 

 ... hier weitere Anknüpfungspunkte, einige weitere m. Mosaiksteine, damit man von mir, von erster Quelle einige Beweg- & Hintergründe (Migration m. Daten & wesentliche Grundlage - wie erfolgreich ich bei m. Übungen bin ... weites Feld!) mitbekommt ...

 

 ... auch sie sind - zur Stärkung der Patientenrechte - notwendig; auch sie beschreiben die unverzichtbare Entwicklung, nötig zur Stärkung m. Selbstwertgefühls etwas näher.  ... damit könnten m. Highlights & Spuren umso länger sein - insch'Allah!

 

***

 

   … kämpfe zwar weiterhin für neue Erfolge, Highlights, für Ziele und schwimme gegen Strömungen; bohre auch manchmal dicke Bretter; es geht mir aber um Vorurteile ( ... ) abbauen zu helfen ...

 

 ... frage des weiteren erinnernd:

 

Können wir mit unseren Erfahrungen, Übungen ( ... ) überprüfen, ob die verwendeten Informationen in  richtigen Zusammenhängen und Gewichtungen angewendet werden?  

 

* * *

 

... Kann ich mit m. Erfahrungen, Übungen ( ... ) überprüfen, ob die verwendeten Rahmenbedingung  in  richtigen Zusammenhängen und Gewichtungen entsprechend der Situation berücksichtigt werden?"

 

 ... wie gut ich bei m. Übungen - weites Feld - bin, dies mögen Sie, sowie Der bewerten, Der jedem Gerechtigkeit in der höheren Ordnung verheißt; solange bekanntlich die Forschung der Nachfrage aus Industrie und Wissenschaft folgt und einen gesellschaftlichen, wie auch wirtschaftlichen Wert zu erringen im Stande ist - oder was meinen Sie?

 

 .... inscha’Alllah aber solange, wie es nötig ist, sich stets gegen persönliche Neigungen („Mount Everest“) zu entscheiden, bzw. sich Geistig zu stärken … solange es gewiss ist, dass in der Ruhe die unerschöpfliche Kraft liegt ... übe Geduld und eröffne mir & anderen Gelegenheiten für Neuanfänge m. Selbstbild - zwischen Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein - zu überdenken, zu hinterfragen und zu verfestigen ...

 

... wie es an der Zeit ist, sich immer zu vergegenwärtigen, dass nur wir auf den unendlich, allumfassenden Beistand unseres Schöpfers und Erhalters angewiesen sind; da ich kein lebendes Beispiel für Null-Fehler-Programme bin … das Gebet - ? - biet die Beste Chance für ein Zugewinn an Informationen und Wissen, aus dem vielleicht sogar mehr erwächst, um geistige und körperliche Kräfte zu mobilisieren, um sie schon in der vernetzten Welt gelassen entgegen zu nehmen, zu begegnen ...

 

 

* * *

 

"... befinde mich auf geistigen Entdeckungsreisen; versuche mich nicht nur sprachlich fit zu halten, sondern stärke damit u.a. m. Selbstbewusstsein; erbaue und revidiere Texte & Studien, nicht nur um ein Gefühl das beflügelt zu haben, sondern um später aussagekräftige Argumenten & Anknüpfungspunkte zu haben ..."

 

"... strebe an, um den Sinn und Gewinn m. Ehrenämter stärker in den Vordergrund zu stellen, und halte es für einen guten Weg mit m. Neuanfang nicht nur alte mit neuen Stärken zu verbinden, sondern möchte mit m.  Web-Seiten viele Mitmenschen für m. Grundlagen des (Gott)Vertrauens gewinnen."

 

 ... betone die Bedeutung auf der Suche nach der Gerechtigkeit der letzten Instanz, der Suche nach pragmatischen Lösungen für alle Menschen ...

 

 "... kann - Alhamdulillah - nach Jahren ehrenamtlichen Wirkens sagen: Leute, das Bild, das ihr euch von m. Studien, Übungen, Gedanken ... gemacht habt ist falsch; so einfach ist das ..."

 

 * * *

  

  … meine Selbstverpflichtungen, Programme, des sich intensiver Wahrnehmens erfordern bestimmt viel Diskussionsstoff; ähnlich viel, wie die Elektronik zum Anziehen (z.B. „Wearables für die Patientenbetreuung“); man hat auf jeden Fall Freiheiten aus m. Beiträgen das zu lesen, was man möchte …

 

 … Auszüge m. Studien sind auch als Elemente, Aushängeschilder des Ganzen im Kontext zu betrachten; sie gehören in m. 'Elfenbeinturm' (geistiger Ort der Entfaltung), m schriftlichen Übungen; Studien, wie: m. 'moralischen Denkanstöße im Baukastenprinzip' ...

  

… über m. weiteren Gewinne, Pflichtprogramme & Selbstverpflichtungen (Spuren, Übungen & Momentaufnahmen) kann sich jedermann & jederzeit Informationen – auch – online fischen; wie:

  

'Jeder Erfolg, wie jede Vorstellung des Jenseits hat zwar seine Geschichte; aber …'"

 (frei nach Johann Wolfgang von Goethe)

 

  „Ich lass einem jeden sein Bestreben, damit viele im Sinne unseres Geburtsrechts leben.“ 

 

Es genügt weder m. Persönlichkeit, noch m. philosophischen Betrachtungen zu analysieren, vielmehr sollten wir uns doch bemühen unser gesamtes, vergängliches Dasein mit allen Welten, wie mit der höheren Ordnung, der Gerechtigkeit- für alle Menschen - in Einklang zu bringen - oder?

 

 ... denke, dass ich breit aufgestellt bin?; verfüge aber über keinen Patentrezept, noch kann ich mir vorstellen, dass sich hauptberufliche Therapeuten eine einfache Antwort auf die Frage, wie man zu mehr Selbstvertrauen kommt zutrauen.

 

...  bitte trotzdem um euer weiteres Entgegenkommen, um mein soziales Lernumfeld zu mehren; bin aber seit längerem in einer Übergangsphase m. ehrenamtlichen Wirkens, die ohne gleichen ist - zum einen, was ihren Umfang angeht, aber auch was m. Kämpfe - "Ängste" - & das Üben der Geduld angeht ...

 

* * *

 

… über einige m. weiteren Erfolgserlebnisse, Gewinne, Pflichtprogramme & Selbstverpflichtungen (Spuren & Momentaufnahmen …) kann sich jeder weitere Informationen – auch - aus dem Netz fischen …

 

   ... erinnere abermals … präsentiere die „vielen Augenblicke, Versuche für die Sensibilisierung für das Wesentliche als Denkanstöße“ in vielen Auszügen in vier Web-Seiten; sie sind als Elemente im Kontext des Ganzen zu betrachten; wie:

 

* * *

 

... Wenn es mir gelingt - inscha'Allah! - alte mit neuen Stärken ( ... ) zu verbinden, zu trainieren ... denke, dann könnte ich auch im neuen Zeitalter m. Erfolgsgeschichten steigernd fortsetzen ...

 

 

 

... Für Möglichkeiten im gewichtigen Teil m. Übungen ( ... ) ... egal, ob man für sich was abgewinnt, und/oder sich begeistern lässt ... denn, wir werden in der höheren Ordnung über das gerichtet werden, worin wir uns uneins waren ... so wie sich jeder über die Korrektur unscharfer Bilder - Vorstellungen - z. B. der Bereicherung in der letzten Instanz freuen kann - inscha'Allah!

 

... und bin ich auch davon überzeugt, dass:

 

„Unser Schöpfer und Erhalter, Der dafür sorgt, dass sich der Honig der Biene, die es in sich trägt, mit dem Gift, die es auch in sich hat nicht vermengen; gehe davon  aus, dass Er auch dafür sorgen wird, dass meine Rechte mit denen der anderen nicht vermischen wird …

 

 

 

... übe also; übe weiterhin Geduld & forsche in eigener Sache weiter (s. „Bild/Baustein 941,45“)

 

 ... darf aber dem einige weitere Zeilen, m. persönlichen Meilensteine, Erfolgs-Storys hinzufügen:

  

... möchte m. Erfahrung, Mosaiksteine & Stärken von da fortsetzen, wo ich im August 2007 aufgeben, bzw. pausieren musste (s. Bescheinigung des Prosper-Hospitals, der Ökumenischen Kranken-Haushilfe!).

  

… hier abermals m. weiteren Erkenntnisse, Anregungen & Denkanstöße, die sind z.B. für die Stärkung der Patientenrechte („Beispiel Patientenverfügung, s. angesprochenes ‚Projekt‘“) nötig; biete Erfolgs-Storys an ... und/oder möchte damit die breitere öffentliche Aufmerksamkeit finden …

  

… denke, dass dies bestimmt später – nicht nur für mich - eine Hilfe sein wird … 

 

… erinnere erneut an einige m. bisherige ehrenamtliche Engagements ( … ); wir sind bekanntlich nicht nur eine Wissensgesellschaft …

 ... denke auch, dass das schon als trockene Definition ganze Bücher füllt ...

 

 ... hoffe da kommt eine ungeahnte Dimension mit dem "Wechsel der Perspektiven", dem Neuanfang hinzu; aber Allah-u-alam ...

  

 ... hier nur einige Schlagwörter: (Völker) –Verständigung, sinnvoller Umgang mit anvertrautem Hab & Gut, gehört bestimmt auch zum Thema Ethik & Ehrenamt; zur Stärkung des Selbstwertgefühls – das ist eine rundum fordernde, „abendfüllende“ Aufgabe, nicht nur für mich – oder?

 

 

"Durch m. Ehrenämter ( ... ) wird weder diese vergängliche, trügerische Welt besser, noch m. Dasein intensiver; hoffe aber dass ich ausgewogener zwischen den Polen: Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein besser balancieren kann; dass es mir gelingt meine Vielfalt fortsetzend m. Übungen ( ... ), Vielfältigkeit gestaltend neue Perspektiven gewinnen kann - inscha'Allah!"

 

 

 

... es gibt ja Schlimmeres & Wichtigeres ... Derjenige, Der den Ruf des Rufenden erhört verliert gewiss nicht, weder durch m. tun & lassen, noch durch einen anderen Normalsterblichen Seine Unabhängigkeit; wir können uns nur bemühen ... Er aber ist von uns weder abhängig, noch muss Er Sich um Sein Ende kümmern; das hat Er nicht nötig, denn Er ist Der ewig lebendige, Der alles erhält, Der Unabhängige.

  

... denke, damit können & sollten wir alle stets Maßhalten, die Zukunft entsprechend gestalten (s. >Ibrahim-Miller.de/Kernfragen/Zukunft gestalten<), auf Neudeutsch: "Navigate the Future".

 

 ... sehe Möglichkeiten im gewichtigen Teil m. Übungen ( ... ) ... und in m. fortschrittlichen Jimdo-Webseiten; hatte in den ersten fünf Monaten d. J. 2019 einen Ausflug zum Portal Steemit.com gemacht; egal, ob man auf den Konsens baut & für sich im vergänglichen Dasein was abgewinnt; so wie jeder sich die Gerechtigkeit der letzten Instanz erkämpfen & sich darauf freuen kann - inscha'Allah!

 

* * * 

 

Die gelebte Wirklichkeit muss mit den Rahmenbedingungen ( ... ) immer suchend angepasst werden; halte weiterhin vieles schriftlich auf dem Faktenträger PC-Festplatte fest … reflektiere hier nur - manche Schwerpunkte, m. intensiven Tagesprogramme; s. aber den nachfolgenden Part!

 

 

 

„… gestalte die neue Ära, die Grundidee ( … ) schriftlich, kreativ, dynamisch … biete Lösungen, stoße Lernprozesse an … alle Übungen (s. z.B. 'Bild/Baustein 616/B'…); sind für mich eine Investition in die Zukunft, u.a. in die höhere Ordnung; nach dem Motto, dass jeder 'Tag zählt ...

 

 

DUALİTE VE HİÇ'LİK !
Bir öğrenci ayağa kalkar ve profesöre şu soruyu sorar:
– “Soğuk var mıdır sayın Profesör?..”
Profesör şaşırır:
– “Nasıl bir soru bu böyle?.. Tabii ki var” diye cevaplar…
“Sen hiç soğukta üşümedin mi?..”
Bunun üzerine çocuk şöyle söyler:
“Hayır profesör, aslında soğuk yoktur… Fizik yasalarına göre gerçek hayatta biz ‘sıcaklığın yokluğu’na ‘soğuk’ adını veririz… Aslında soğuk diye bir şey yoktur… O sadece sıcaklığın yokluğunda duyumsadıklarımızı tarif etmek için ürettiğimiz bir kelimedir” der ve devam eder.
– “Karanlık var mıdır profesör?..”
Profesör cevap verir:
– “Tabii ki vardır… Sen hiç karanlıkta kalmadın mı?..”
Çocuk bir kez daha atılır:
– “Korkarım gene yanılıyorsunuz Sayın Profesör… Çünkü esasında karanlık diye bir şey de yoktur… Gerçek yaşamda karanlık; ‘ışığın yokluğu’na verilen addır…
Biz ışık üzerinde çalışabiliriz ama karanlığı çalışamayız…
Gerçekte, biz Newton’un prizmasını kullanarak beyaz ışığı kırar ve renklerin çeşitli dalga uzunlukları üzerinde çalışabiliriz….
Fakat karanlığı ölçemeyiz…
Bir basit ışık karanlık bir mekânı aydınlatarak karanlığı kırmış olur yani karanlığı geçersiz kılar…
Çünkü gerçekte karanlık yoktur, ışıksızlık vardır…
Mesela siz uzayın ne kadar karanlık olduğundan nasıl emin olursunuz?..
Işığın miktarını ölçerek!..
Bu doğrudur değil mi?..
Öyleyse karanlık denilen şey, insanlar tarafından ışığın olmadığını anlatmak amacıyla kullanılan kelimedir…”
Profesör afallamıştır ve çocuk son darbeyi vurur:
– “O zaman size son bir soru daha sormak isterim Sayın Profesör… Şeytan var mıdır?..”
Profesör bu kez pek emin olamamakla birlikte yine de cevaplar..
– “Vardır… Açıkladığım gibi, biz onu her gün, her yerde görürüz…
O, dünyadaki işlenmiş tüm suçlarda, şiddette yer alır…
Bunların tümü şeytanın kendisinden başka bir şey değildir…”
Çocuk “hayır anlamında” başını sallar profesöre…
– “Şeytan yoktur efendim… Yani kendi başına yoktur…
Şeytan basit olarak Tanrı’nın yokluğudur…
O aynen karanlık ve soğukta olduğu gibi insanın Tanrı’nın yokluğunu tarif etmek için yarattığı bir kelimedir…
Kötülük ve Şeytan, insanın Tanrı’yı ve sevgisini yüreğinde hissetmediği zaman yaptıklarına verilen addır…
O, aynen sıcaklığın olmadığı yere adını verdiğimiz ‘soğuk’, ya da ışığın olmadığı yere adını verdiğimiz ‘karanlık’ gibidir…
Şeytan ve kötülük, Tanrı’nın içimizde olmadığı anda yaptıklarımıza verdiğimiz addır…”
Profesör kürsüde afallamıştır…
Fizik yasalarından hareket ederek bu soruları soran ve cevapları vererek profesörü allak bullak eden genç öğrencinin adı Albert Einstein’dır…
Übersetzung anzeigen
Bild könnte enthalten: 1 Person, Bart und im Freien
20
4 Kommentare
2 Mal geteilt
Gefällt mir
Kommentieren
Teilen