... some off my highlights ...

 

... schreibe mir häufig - m. Gefühle, Gedanken, Ängste & Verzweifelungen von der Seele; m. Aufgaben werden nicht nur von der Bewältigung m. Betroffenheit bestimmt & greifbar, ebenso gewinnt das Bewusstsein. ... möchte m. Erfahrungen mit anderen teilen.

 

 

 

Bildergebnis für zuversicht

 

... solange nicht nur Aufmerksamkeit & Selbst-Optimierung zu erregen das Gebot der Stunde ist … Denkanstöße nötig sind ...

... solange man im Rhythmus der Sprache schwingt ...

... & es sich lohnt kontinuierlich im Gespräch zu bleiben (VDI N., 8.4.16) 

"Vieles deutet darauf hin, dass den Rahmenbedingungen ( ... ) nicht nur ein laues Lüftchen, sondern schon ein böiger Wind entgegen weht, aber ..."

… werde mich hüten, aus meiner intensiven Daseinsweise ("Andacht") auf eine bewährte, funktionierende Lösung zu schließen, irgend jemandem zu empfehlen … (s. „Bild/Baustein 427,1/C“)

 

 "Dont teach, fascinate! - schweige; wer nicht selbst die Initiative ergreift, den kann ich nicht Helfen; außer mich in Geduld üben ... das Beste hoffen - inscha'Allah!

 

 

 

... "Wer für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet sein möchte, muss sich früher oder später mit o.g. Credo auseinandersetzen ..." (frei nach ... )

 

Wer für die Fortschritte der Zukunft gerüstet sein möchte,

muss sich früher oder später u. a. mit demographischer Entwicklung auseinandersetzen ...

 

Wer für ... der Zukunft gerüstet sein möchte, muss sich früher oder später mit m. intensivem Dasein näher beschäftigen.

 

Wer sich für m. Erfolgs-Storys interessiert, muss sich früher oder später - auch - mit m. "Baustellen" befassen.

 

 

 Wer sich für m. intensives Dasein, m. Tagesprogramme interessiert, muss sich früher oder später mit Spuren auseinandersetzen.

 

Gemeinsamkeiten:

 

"Wir haben ja im Prinzip das gleiche Ziel, wollen es nur auf anderen Wegen erreichen."

 

... möchten, sollten & müssen

 wir uns täglich Schlimmeres vorzustellen, allen trotz vieler Hürden ...

 

  ... bewahre, wie es an der Zeit ist, ein reges, kritisches Gefühl für das Leben nach dem Tode, pflege Hoffnungen, entwickle die Lernfähigkeit, sei an Zusammenhängen interessiert, bemühe sich intensiv um entsprechende Erkenntnisse, wie einst Galileo Galilei kritische Haltung hegte, um verantwortungsvoll auf Erden zu leben und Verantwortung für die Schöpfung zu übernehmen. - inscha'Allah! 

(Frei nach Fridrich von Schiller), s. "Bild/Baustein 1400 (118)

 

Bildergebnis für zuversicht


 

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass auch die Wiedersacher im schlimmsten Fall um einen besorgt sind.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man (d)sich auch im schlimmsten Fall fragt.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man miteinander Gespräche sucht.“

(Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man immer auf Augenhöhe ist.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man auf gleicher Wellenlänge ist.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man nie entmutigt ist; dass man zu ausgewogenen Dialogen ermuntert ist.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

 

 "... Natürlich ist es vieles nicht einfach; wie sich weder Herausforderungen zu stellen, noch Sorgen & Erfolgserlebnisse ( ... ) nach außen zu transportieren; man bedenke aber, dass erstens offene Diskussionen für neuen, zusätzlichen Stoff sorgen, zweitens versuchen viele ( ... ) Sorgen stillschweigend für sich zu bewältigen & ihre Freuden aber kann man ohne weiteres erkennen, & drittens vergegenwärtige man sich stets, dass es Schlimmeres gibtdass nach jedem Drang eine Erleichterung folgt; wie dass man auch Ermutigungen ( ... ) erfahren kann ...

 

... daher darf man Hoffnungen nie aufgeben; man arbeite an sich - arbeite an mir - wer beschenkt wird ist anderen gegenüber auch großzügiger - aber zwischen Ehrfurcht, Hoffnung & Verantwortungsbewusstsein; es ist also schön Perspektiven zu erleben, diese dann - später - an die breitere Öffentlichkeit weiter zu tragen ...  wenn man sich dabei auch von Stufe zu Stufe steigernd bessern kann ... aber noch schöner ist es doch auf vorhandenes Potential von Anfang an aufzubauen; je nach Situation zu üben, Erfolge zu erschließen, seinen inneren Kompass immer wieder neu zu justieren, sich aber auf Wesentliches ( ... ) zu konzentrieren ..."

 

 

  ... bewahre, wie es an der Zeit ist, ein reges, kritisches Gefühl für das Leben nach dem Tode zu haben, hege & pflege Hoffnungen, entwickle die Lernfähigkeit, sei an Zusammenhängen interessiert, bemühe sich intensiv um entsprechende Erkenntnisse, wie beispielsweise einst Galileo Galilei kritische Haltung hegte, um verantwortungsvoll auf Erden zu leben und Verantwortung für die Schöpfung  zu übernehmen; inscha'Allah!  (Frei nach Fridrich von Schiller), s. "Bild/Baustein 1400 (118)

 

... man stelle sich auch die Frage, ob der deutsche Protagonist & Universal-gelehrter, Keppler der u.a. die Gesetzmäßigkeit für die Berechnung der Planeten um die Sonne entdeckte von der globalen Botschaft wusste, die für viele, für die Welten schon vor über 14 Jh. drin steht ... s. ähnliche Frage des M. Luther King, "I have a dream.", s. Baustein ...

 

Carpe ...

 

... nutze den Tag ...

... Diem ...

 

... in doppeltem Sinne ...

... in 2Facher Hinsicht ...

 

... pflanze selbst dann einen Baum, als wüsstest Du, dass Du Morgen sterben würdest; arbeite aber so, als würdest Du ewig auf dieser vergänglichen & trügerischen Welt verweilen ...

 

(frei nach einem Hadith; wissen auch viele andere - kein Sensationspotential ...)