Zukunft . 15. Neue Seite ... der Neuanfang ist überf.

Es ist an der Zeit ...

... den Neuanfang zu wagen ...

ERHOFFE MIR ANDERE MÖGLICHKEITEN - VIELE UNVER-ZICHTBARE CHANCEN & MOMENTE ZU ERSCHLIESEN, AN M. BAUSTEINEN WEITER ZU BASTELN, DAMIT M. SOZIALES LERNUMFELD MEHREN, AM WEITEN FELD M. ÜBUNGEN werkeln - inscha*Allah gelingt mir einiges ...

 

... Ich bin davon überzeugt, dass der Neuanfang mir ungeahnte Perspektiven & bereichernde Erfahrungen ermöglichen wird - inscha'Allah!

 

"Hilf dir selbst, dann hilft dir Der eine und Der einzige Gott."

 

"Allah bir kavmi değiştirmez, onlar kendi nefislerindeki hâli değiştirmedikçe." (Ra'd, 13/11)

... es gibt viele Freunde klarer "Regeln"; man räumt da keinen Platz, weder für Magie noch für Aberglauben zu; damit hat man keinen Grund neue Strukturen zu erfinden - Absage sowohl an den Freitod, als auch an den Segen durch einen Mittler - zwischen Dem Schöpfer und Erhalter - z.B. durch einen Roboter.

 

Viele müssen sich keine extra Sorgen machen, dass der Suizid zum Normalfall des Sterbens erklärt wird. Dieses zum "Ende eines Tabus" - lt. Apotheken Umschau vom 15. 4.20 ist seit kurzem in Deutschland die Beihilfe zur Selbsttötung erlaubt.

 

* * *

„Allah ändert nicht den Zustand eines Volkes, bis sie (die Menschen) das ändern, was in ihnen selbst ist.“ (13:11) 

 

* * *

... solange ethische Bedenken faktische toppen; solange man die spirituellen Ebene gebührend berücksichtigt ..

.

... denke, mich weiterhin einbringen zu können; mich u.a. für das Potential der "Apps" einzusetzen ...

 

 

 

"Die Gedanken sind frei. Wer kann sie erraten? ... (Volkslied von Hofmann von Fallersleben, 1842)

 

 * * *

 

"Man erntet - ? - in dem Maße ergiebig, wie harmonisch man seine Mosaiksteine mit der höheren Ordnung entwickelt." (frei nach Secenca, römischer Philosoph)

 

"Man erntet in der letzten Instanz in dem Maße ergiebig, wie harmonisch man seine Bausteine mit der letzten Instanz gestaltet." (frei nach Secenca, römischer Philosoph)

 

  „Unser Dasein wird im Verhältnis zu den ermutigenden Beispielen unserer Meilensteine verstanden werden; die wir – auch – für die ewige Gerechtigkeit für - alle Menschen - pflegen.“

(frei nach Secenca, römischer Philosoph, s. weitere Versionen, z.B. „Ablage 10“)

 

  

Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass auch die Widersacher im Super-GAU um einen besorgt ist.“

(Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man dich auch im Worst-Case fragt.“

(Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man miteinander Gespräche, Dialoge sucht.“

(Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man immer auf Augenhöhe ist.“

(Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man auf gleicher Wellenlänge ist.“

(Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man nie entmutigt ist, sich auf den worst-Case vorbereitet; dass man zu ausgewogenen Dialogen ermuntert ist.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

* * *

 

... solange Menschen keine zu wartende Maschinen sind ... solange man nicht für die Schule, sondern für die Zukunft lernt & investiert ... & notwendige Denkpausen nötig sind ...

 

* * *

 

   Man sei Lebensklug (s. "Fragen des Augenblicks") und sorge vor ... und erfahre ... vielen ist es u.a. bekannt, dass jedem mit dem Welten-Wechsel die Gerechtigkeit mindesten der höheren Ordnung bevorsteht, dass jeder das bekommt, was er verdient hat; dass wir über das gerichtet werden, wo wir uneins waren ...

 

"Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein, langen und bangen in schwebender Pein, himmelhoch jauchzend, zum Tode betrübt - glücklich ist der, der Dem zu latscht, Der jeden gerannt entgegenkommt."

 (frei nach Johann Wolfgang von Goethe, K:B. 7.2.20)

... solange man für Träume ebenso viel Platz einräumt wie für notwendige Denkpausen ...