"Beam ME Up Scotty/DRK..."

s. auch de 92. Update m. Erinnerungen/Blog-Artikel

 

 

„‚Am Leben zu sein heißt nicht nur aus Erinnerungen zu bestehen, sondern manchmal auch eingefahrene Pfade zu überdenken & klare Gedanken zu fassen ( … ); freue mich eine breite Basis zu haben, m. Erinnerungen & Erfahrungen weiter aufbauen zu dürfen ... erhoffe mir mit der Fortsetzung nicht nur m. Grundlagen der Hoffnung stiftenden Taten ( ... ) weiter gestalten zu dürfen …

 (frei nach Phillip Roth, s. andere Versionen & z.B. „Baustein 941,45“ ... erinnere mich - au. - an ...)

 

 

Liebe Leute des sozi.,

 

... sorry, bitte um Nachsicht für die Bedenken am 14.d.M. ... wünsche aber allen viel Erfolg, auch in der letzten Instanz!

 

mfG Ibrahim G./Müller

 

 

... merke an, erinnere:

... habe leider für Dinge ... solange nicht nur Gottvertrauen, damit ein Vertrauen in m. ehrenamtliches Wirken, und deren Stabilität entscheidend für m. Studien, Anregungen und deren Nutzen ist, wünsche solange jedem Zeit für Den zu investieren Der niemanden in der höheren Ordnung enttäuschen wird - inscha'Allah!

 

* * *

💚💚💚
 
💛💛💛
"Ein jeder pflege solche Freundschaften, die - auch - seinem Geburtsrecht entsprechend an Den erinnern, Der jedem gerannt entgegenkommt, wenn man zu Ihm nur latscht, und halte sich - bis auf weiteres am zuvorkommenden Ort auf. Also, weder wird ein 'Mistvogel' in einem Rosengarten mit Rosen etwas anfangen können, noch kann man einfach eine Nachtigall in einem Misthaufen verbannen und erwarten, dass sie dort Den preist, Der niemanden enttäuschen wird."
(frei nach Rumi; übertragen aus dem Türkischen, vgl. m. 43. Update!)
 
... solange bekanntlich ehrenamtliches Wirken das Selbstwertgefühl steigert, & die gesellschaftliche Teilhabe intensiviert ...
 
… solange man vom weiten des Horizonts spricht, wenn man sich aufs Pferd setzt, das einem magische Kräfte verleiht & Distanzen schwinden lässt.
 
… um die Vorteile des Schattens zu erkennen, muss man sich weder wie Schafe benehmen, die … noch muss man strengstens nach seinem Geburtsrecht leben – auf Dauer ist manches ungesund, um stets Best-Practice-Bsp. nach dem Motto: „Don’t teach, fascinate!“ zu bieten;
... jedoch immer erwähnen, dass man vergesslich ist, sich nach dem Vorbild der Barmherzigkeit für die Welten, der Sura Al-Baqara, der Aja 286 entschuldigen!
 💛💛💛
… um die Vorteile des Erleichterung zu verspüren, muss man sich weder wie Muslime benehmen, die … noch muss man nach mit seinem Geburtsrecht extrem identifizieren – es gibt Ausnahmen – um stets Best-Practice Bsp. nach der Binsenweisheit: „Don’t teach, fascinate!“ zu bieten; jedoch nicht nur die Stärken stärken, sondern auch Schwächen bekennen, wie dass man vergesslich ist, sich aber nach dem Vorbild der Unterscheidung für die Welten, der Sura Al-Baqara, der Aja 286 entschuldigen!

 

"Wenn man ein glückliches Dasein will, dann verbinde man es mit ausgewogenen Zielen."

(frei nach Albert Einstein)

 

 ... warum sollte ich nicht auf praktische Gründe achten & m. intensives Dasein anderen empfehlen; bin ein Mensch mit Schwächen & kann nicht päpstlicher sein als der Papst ... (weitere Witze: s. >.../"Baustelle"/Humor<)

 

 ❓❓❓

 

... warum sollte ich m. Tagesform ( ... ) nicht ständig überprüfen ...

  

* * *

 

"... Schreiben ist für mich ein Ergreifen und Vorantreiben mit all den Hochs und Tiefs und all der magischen Kreativität, die helfen u.a. m. Sorgen zu verarbeiten; aber alles zu seiner Zeit ..." (s. >Ibrahim-Miller.de/Blog/111. Update m. Erinnerungen<)

 * * *

 

Bismillah-ir-Rahman-ir-Rahim
... m. Slogan: "Vorsorge meets Gottvertrauen." ... inscha'Allah im Sinne der Völkerverständigung
"Am Leben zu sein heißt nicht nur aus vielen Erinnerungen zu bestehen, sondern manchmal auch eingefahrene Pfade zu überdenken, klare Gedanken zu fassen ( … ); freue mich eine breite Basis zu haben, m. Erfahrungen weiter aufbauen zu dürfen ... erhoffe mir nicht nur m. Grundlagen der Hoffnung stiftenden Taten ( ... ) weiter gestalten zu dürfen, …" (frei nach Phillip Roth, s. andere Versionen & z.B. „Baustein 941,45“ )
… nach der Methode: „Die Erinnerungen verschönern das Leben, aber das Vergessen allein macht es erträglich.“ (Honore de Balzac, 19. Jh.)
"Oh Herr, zeige mir den verborgenen Segen für mich. "Der eine und Der einzig Allmächtige Gott sagte: "O David, atme", also atme David ein. Gott sagte: 'Wer zählt diese Segnungen in jedem Tag und in jeder Nacht?'" (Der Prophet David, r.a., m. FB-Freund Yusuf Islam)
... weil viele so tun, als bräuchten wir weder das weite Feld des Wechsels der Welten ein bisschen zu beackern, noch müssten wir "abendfüllende Aufgaben" durch Opfer- & Verzicht zu bereichern ...
... sollten wir nicht - öfter - versuchen ...
"Bedauerlicher Mensch: So, wie du dich vor der Armut fürchtest, wenn du auch ehrfürchtig vor dem Leben in höherer Ordnung seien könntest, dann könntest du für beide Fälle vorgesorgt haben; bedenke immer, dass Der, Der uns näher ist, als unser Halsschlagader auch den Ruf des Rufenden erhört; dass Er uns in der letzten Instanz über unsere Uneinigkeit richten wird; sorge vor, treffe alles nötige an Maßnahmen ... z.B. in dem du die Barmherzigkeit jetzt schon seiner Absicht nach erkundest ... Sei kreativ und selbst dein eigener Schmied!" (frei nach Imam Al-Gazali & Galileo Galilei)
"Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken." (Galileo Galilei)
"Die Seele muss wachsen ... sie braucht Raum, Zeit & entsprechende Chancen!
Nur, wenn der Wohlstand im Kontext & im Gleichklang mit der geistigen Pflege ist, und nicht Teilweise ausgeschlossen wird; erst dann könnte ein erfülltes, reichhaltiges Dasein möglich sein; also die Spirituelle Ebene gebührend berücksichtigen ..."
💚💚💚

"Die Wärme des Ofen dauert nur solange, bis der Vorrat an Brennmaterial aufgebraucht ist.
Die Wärme, die man aus Ersparten Hab und Gut verspürt, dauert nur solange, solange man vorgesorgt hat.
Die Wärme, die man mit dem Herzen wahrnimmt, dauert solange, solange man seine Kämpfe bis zu der letzten Instanz fortsetzt. und in seinem Dasein einbezieht, auf Gegenliebe stößt.
Es gibt noch eine andere Wärme, die sich jeder erkämpfen kann; das ist die Wärme der Barmherzigkeit für die Welten; jeder möge ihn in der ewig währenden Gerechtigkeit - für alle Menschen - gewinnen und als 'Proviant' reichlich haben ..." (frei nach Murat Bozoglu, aus der Serie Herzens Freunde, aus dem TR übertragen, Bitte um Nachsicht für m. Fehler! Ibrahim Gümüstekin/Müller; für mehr googeln!)
Bir 1 kişi, anıt ve şunu diyen bir yazı 'Sobanın verdiği sıcaklık Odun kömür bitene kadar Paranın verdiği sıcaklık Suyunu çekene kadar Yüreğin verdiği sıcaklıksa Değer bilene ölene kadardır...' görseli olabilir
… nach der Methode: „Die Erinnerungen verschönern das Leben, aber das Vergessen allein macht es erträglich.“ (Honore de Balzac, 19. Jh.)
"Das größte Übel, das wir unseren Mitmenschen antun können, ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig zu sein.
Das ist absolute Unmenschlichkeit." (George Bernard Shaw)
„Geduld ist das Schwerste und das Einzige, was zu lernen sich lohnt. Alle Natur, alles Wachstum, aller Friede, alles Gedeihen und Schöne in der Welt beruht auf Geduld, braucht Zeit, braucht Stille, braucht Vertrauen.“ (Hermann Hesse)
"Man darf die geistig-moralische Pflege - muss sich, nach Schiller, der Liebe liebend vertrauen - die innere Ruhe = Erholungsphasen, geistige Entdeckungsreisen nicht völlig lassen, wenn man sie schon gänzlich nicht einhalten kann."
„Je sorgfältiger man sich an beschauliche Gedanken orientiert, umso ausgewogener könnte man sich für atmende Begriffe ( … ), den Herausforderungen stellen & sich für begründete Hoffnungen engagieren.“ (frei nach Mahatma Gandhi, ehemaliger indischer Staatsoberhaupt - s. a. Versionen!)
... solange unsere Gesellschaft auf Technologien & auf Forschung basiert, die u.a. mit Geowissenschaften zusammenhängen ...
... werde mich hüten, aus meiner intensiven Daseinsweise ( … ) auf eine Patentlösung zu schließen & weiter zu empfehlen … jeder möge selbst entscheiden, was für ihn gut ist … (s. „Baustein 427,1,2,3,4,5/C")
... solange jeder wie ein reisender Journalist sein sollte & Geschichten von Reisenden sammeln kann, um Beobachtungen Zusammenzustellen, Ideen zu formulieren, wie z.B. der Mathematiker Carl F. Gauß, 17777 – 1855 … („Die Erde ist eine Kartoffel", Ausstellung „Von der Vermessung unserer Welt", Kultur, Helmholtz-Zentrum Potsdam, VDI Nachrichten, 19.5.17)
... solange es keine Übungen gibt, die isolierte Lösungen, Ansätze für alle Fragen bietet; man muss die Meilensteine gewichten & entsprechend der Situation abwägen ...
... solange keine Übung, einzelne Lösungen/Ansätze für alle Fragen bietet ...
... werde mich hüten, aus meiner intensiven Daseinsweise ( … ) auf eine Patentlösung zu schließen & weiter zu empfehlen … jeder möge selbst entscheiden, was für ihn gut ist … (s. „Baustein 427,1,2,3,4,5/C")
* * *
"Von einem Spaziergänger lässt sich niemals behaupten, er mache Umwege." (Arthur Schopenhauer)
"Von einem 'Reisenden' lässt sich niemals behaupten, er bewege sich seinem Ziel in keinen Schritten." (frei nach Arthur Schopenhauer)
"Von einem 'Suchenden' lässt sich niemals behaupten, er bewege sich seinem Ziel im Schneckentempo." (frei nach Arthur Schopenhauer)
Es geht nicht um einen Ausbau m. Intensives Dasein ( ... ), sondern eher um einen Umbau m. "Buchstabenalgebra" für die Allgemeinheit; um praxisnahen Kontext ... Es geht nicht um einen Ausbau m. Religiosität ( ... ), ohne mich auf das Wesentliche zu konzentrieren, ohne mich zw. Ehrfurcht, Hoffnung & Verantwortungsbewusstsein ("Taqwa") zu bewegen ...
... sondern eher um einen Umbau für die Allgemeinheit; um praxisnahen Kontext ... Es geht um Frieden zu stiften ohne Waffen ...
... denn die Zeiten de regen Gedankenaustausches sind längst vorbei ... s. z.B. "Baustein 644/B1"
... wünsche allen, die die Gerechtigkeit - für alle Menschen - in der letzte Instanz nicht leugnen - im Sinne der Abbildung - von Dem, Der den Ruf des Rufenden erhört alles erdenklich Gute;
d.h.: Er möge, so wie Er den Propheten Josef aus dem Brunnen gerettet hatte alle unsere Sorgen tilgen & u. Sünden vergeben;
und bitte Ihn, dass Er so, wie Er die Sonne hinter den dunklen Wolken verbirgt, so möchte Er uns Seine Hilfen & Chancen, nicht nur auf dieser trügerischen Ebene, sondern auch in der höheren Ordnung verbergen - inscha'Allah!
... oder um das u. a. mit Worten des Rumi erneut zu untermalen:
"Sei niemals wegen dem, was du nicht besitzt traurig. Wenn du sie besitzen muss, dann werden sie dich schon finden; wenn die Zeit dafür reif ist.
Bedenke, dass alles vergänglich ist; sogar dein voriges atmen gehört der Vergangenheit an.
Bitte Den, Der Sich - nur - in der globalen Botschaft für die Welten vollkommen beschreibt, Er möge unser zukünftiges Dasein ergiebiger machen als unser Vergangenes - inscha'Allah!"
(frei nach dem gewählten Nachfolger des Siegels der Propheten Muhammad (s,) des Ali (r. a.) - übertragen aus dem Türkischen)
Es ist ein Wahnsinn, alles beim Alten zu belassen, ohne vorzusorgen zu hoffen, dass sich manches von alleine ändert. (frei nach Albert Einstein, s. Rubrik Kern?/Zukunft Gestalten!)

Es ist davon unabhängig wie du manches berechnest und dich vorbereitest; es wird sich so ereignen, wie es Der, Der den Ruf des Rufenden erhört vorhergesehen hat - nicht mehr nicht weniger, nicht früher und nicht später; sei geduldig & werfe die Flinte nicht sofort ins Korn ...

"Progress is impossible without change; those who cannot change their minds can not change anything." (Bernhard Shaw bringt die Zusätzliche-Motivation auf den Punkt; anders wäre Schlecht, Stillstand ist keine Alternative - auch, wenn es Schlechteres gibt ...)

>Ibrahim-Miller.de/Blog/177. Update m. Erinnerungen<

Es ist gewiss, dass in der Ruhe – im Gebet der Muslime(so, wie einst auch Jesus betete; vgl. Matthäus 26:39), – die unerschöpfliche Kraft liegt, unser Bedürfnis (den inneren Schweinehund zu bekämpfen).hält einem auch von üblen Taten fern und eröffnet uns Gelegenheiten für Neuanfänge; wie unser Selbstbild zu überdenken, zu hinterfragen und zu verfestigen. (vgl. im Koran 29:45)

 


„‚Am Leben zu sein heißt nicht nur aus Erinnerungen zu bestehen, sondern manchmal auch eingefahrene Pfade zu überdenken & klare Gedanken zu fassen ( … ); freue mich eine breite Basis zu haben, mit der ich nicht nur auf Erinnerungen & Erfahrungen aufbauen kann; erhoffe mir mit dem Neuanfang nicht nur m. Grundlagen der Hoffnung ( ... ) & m. intensive Daseinsweise ( … ) weiter gestalten zu dürfen …"

 (frei nach Phillip Roth, s. andere Versionen & z.B. „Baustein 941,45“ ... erinnere mich an viele andere Versionen im Netz.)

... um mich später an m. Phase von 2011 bis 2020, trotz vieler Fragen bei den alten Herrschaften in Dülmen doch noch zu erinnern ... s. im Netz: >Ibrahim-Miller.de/Facilitys/Brainstorming<

... suche u.a. weiterhin die öffentliche Wahrnehmung, ist ja m. Entdeckungsreise; hoffe m. Stärken mit neuen Möglichkeiten möglichst lange im Einklang bringen zu dürfen - Und frage; Bitte helfen Sie mir, bzw. der DRK mit weitere n Diensten!
... erhoffe mir trotz vieler Hürden einen möglichst langen Aufenthalt ... inscha'Allah ... präsentiere auch diese Zeilen m. Ereignis- & Entbehrungsreichen Zeit im Netz ...

... s. z.B. Rubrik: >Ibrahim-Miller.de/Kernfragen/Zukunft Gestalten< ... ein weites Feld ....
..
… da ich kein wandelndes Lexikon bin … schauen Sie doch bei Gelegenheit bei mir, virtuell rein &/V googeln Sie unter m. drei Namen ...

... habe, wie Sie wissen z. Zt. fünf Webseiten („Text-Baustellen“ ohne Schüppe & ohne Handschuhe, aber mit Handkarren).
... damit mir die positive Grundhaltung und Stimmung - mehr Mut als bloße Angst - trotz allem zwischen den Polen Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein möglichst lange Zeit erhalten bleibt; wenn - auch - Sie möchten, so können wir gerne weiterhin in Verbindung bleiben …

Mit freundlichen Grüßen

Wir müssen lernen, das Tolle an der „Bereicherung - s. >Ibrahim-Miller.de/Blog/Grundlegendes Update m. Erinnerungen, bereichernd?< in der praktischen Anwendung der Religion & Philosophie“ zu entdecken, zu nutzen, ohne uns im Kreis drehen zu müssen; allerdings muss sie politisch begleitet werden.

… bereichere mit doppelter Identität, mit der seit 2004 (s. „Ibrahim Müller“ und >Ibrahim-Miller.de< - m. internationale Web-Site) nicht nur die Städte Dülmen und Dortmund & schreibe seit Jahren an der Neukonstituierung des Laufs m. Daseins ... eigene Geschichte;

m. Spuren - Basisinformationen - sind - auch - im Netz der Öffentlichkeit zugänglich …

… man hat auf jeden Fall Freiheiten aus m. Beiträgen, die keine geistigen Fertiggerichte sind, das zu lesen, was man möchte …
… sie ziehen sich durch meine Studien so, wie die Periode Johann Wolfgang von Goethes Werke, die in der Geschichte Deutschlands Platz finden …
… inscha’Allah von ähnlicher Dauer, wie man das Wesentliche in der trügerischen Welt im Fokus, möglichst lange behalten sollte, um viele Lebenszeugnisse („Credit Points“) für das Jüngste Gericht zu gewinnen; (s.im Tal der Augenblicke, m. Aushängeschilder); auch im Netz, z.B.

www.Ibrahim-Mueller.Jimdo.com, Ibrahim-Muller.Jimdo.com, ,Ibrahim-Miller.Jimdo.com,& Ibrahim-Miller.de ... ferner sind m. Spuren auch in Portalen des VDI, 3x auf Facebook, XING, Linkedin & serviceseiten50plus zu finden ...
… engagiere mich weiterhin für die Allgemeinheit, und hoffe mit Hilfe noch mehr - inscha'Allah!


...* Gedanken, die für m. intensives Dasein sprechen, mich immer wieder von Neuem herausfordern; bekanntlich steigert die Integration der Übungen ( ... ) nicht nur unser Selbstwertgefühl, sondern sie treiben auch Bewältigung, wie ehrenamtliches Wirken voran; d.h. vieles intensiviert die gesellschaftliche Teilhabe, wie den Glauben an die höhere Ordnung, der Gerechtigkeit für alle Menschen in der letzten Instanz ...

... beende jedoch auch hier meine Zeilen mit der mehr als 2000 Jahre alten Einschätzung des römisch-griechischen Schriftstellers CICERO, dass irren menschlich ist, die mir dabei hilft, den einen oder anderen Irrtum zu rechtfertigen …

... auch ist festzuhalten, dass zwar jegliche Vergleiche mit der höheren Ordnung, der gerechten letzten Instanz - für alle Menschen - hinken,
aber da nach dem Philosophen Karl Raimund Popper (1902 – 1994) niemand gegen (diesseitige) Irrtümer gefeit ist, um zumindest den Fehlern ein wenig vorzubeugen, die immer noch dazu taugen (könnten) als schlechte Beispiele zu dienen ...

… weil mir auf meinem Weg der anderen Gotteserfahrung (adere Freiheiten ... wie auch Zuversicht und Überzeugung gewinnbringender Erkenntnisse …), hilft, an mir, an m. Lernfähigkeit zu arbeiten;

ist es mir wichtig (u.a.) die Geduld zu trainieren, mich um das Pflaster zu kümmern, das bekanntlich alle Wunden heilt …

… solange ich m. Lernfähigkeit (, wie z.B. positive Lebenseinstellung, Orientierung, Privatheit …) bewahren, solange sie im Vordergrund stehen können; solange ich m. Stärken mit beschaulichen Gedanken stärkten, für die Zukunft lernen, mich – auch - für das Leben höherer Ordnung vorbereiten kann …

... versuche dies stets nach der Binsenweisheit, dem Leitgedanken: „Don’t teach, fascinate!“ zu gestalten (s. „Baustein 414/B1“); es liegt mir fern meine Mitmenschen über die Art und Weise m. intensiven Wahrnehmung aufzuklären ...
... dokumentiere auch hier meine Entschuldigung, wie bei jeder Gelegenheit mit einer koranischen Aussage, hier (mit einem Teil) aus dem zweiten Abschnitt, des 286. Verses:

„..Unser Herr, mache uns nicht zum Vorwurf, wenn wir (etwas) vergessen oder Fehler begehen ...“

Incididunt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetu.

 

Consectetur

Ut suscipit imperdiet Nisl, non vitae blandit.

 

Simsalabim

Ut suscipit imperdiet nisl hest tempor.


Clients

Consectetur adipiscing elit. Inscite autem medicinae et gubernationis ultimum cum ultimo sapientiae comparatur.

Awards

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.

Publications

Tamen a proposito, inquam, aberramus. Non igitur potestis voluptate omnia dirigentes aut tueri aut retinere virtutem.