Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text

 

"Humor ist einfach eine komische Art, ernst zu sein." (Peter Ustinov)

 

"Das Deutsche Institut für Humo  bietet eine durchaus subjektive Auswahl von wissenschaftlichen Artikeln  ...  Die Meinung, Humor und Lachen seien gut für die Gesundheit, hält sich hartnäckig. Allerdings können die Studien, die diese Volksweisheit belegen wollen, nur sehr dürftige Resultate präsentieren. Das einzige Ergebnis, das relativ schlüssig belegt ist: Humor lindert Schmerzen. ..

 

Humor ist wenn man trotzdem lacht!

 

Spruch des Tages

"In Deutschland leben 80 Millionen Behinderte.
Ich habe den Vorteil, dass man es mir ansieht."
Thomas Quasthoff

 

 

Bild könnte enthalten: Text und im Freien

 

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die sitzen

 

Witz komme raus - du bist umzingelt - Olver Hardy & Stanly Laurel; als Dick & Doof ...

... solange Humor ein hochwirksames Kommunikationsmittel ist ...

 

"Ist es nicht menschlich – auch - mit anderen Übungen („Pflichtprogramme“) zu der Frage der Nachhaltigkeit, wie - auch - aktuellere Erkenntnisse & Erfahrungen zum Ergebnis hinzuziehen?"

 

Fotoğraf açıklaması yok.İŞTE BÜTÜN MESELE BU!


"Nasreddin Hoca’ya sormuşlar: “Kimsin?”
“Hiç” demiş Hoca, “hiç kimseyim.”
Dudak büküp önemsemediklerini görünce, sormuş: “Sen kimsin?”
“Mutasarrıf” demiş adam kabara kabara.
“Sonra ne olacaksın?” diye sormuş Nasreddin Hoca.
“Herhalde vali olurum” diye cevaplamış adam...
“Daha sonra?..” diye üstelemiş Hoca.
“Vezir” demiş adam.
“Daha daha sonra ne olacaksın?”
“Bir ihtimal sadrazam olabilirim.”
“Peki ondan sonra?”
Artık makam kalmadığı için adam boynunu büküp son makamını söylemiş: “Hiç.”
“Daha niye kabarıyorsun be adam, ben şimdiden, senin yıllar sonra gelebileceğin makamdayım: ‘hiçlik makamında!”

 

 

Humor kann Menschen-, damit Völker verbinden ... kann elementares, wie Zufriedenheit besser rüber bringen; allerdings sollte man auch da auf den Kontext achten, wie z.B. bei Religion & Politik ...

 

"Ist es nicht menschlich – auch - andere Seiten („Pflichtprogramme“) zu der Frage der Wiederverwendbarkeit - aktuellere Erfahrungen Berücksichtigung zu wünschen, sie hinzuziehen?"

 

* * *

"Bir gün coğrafya dersinde, öğretmen Ali'yi tahtaya kaldırır. Tahtanın yanında asılı duran Dünya haritasında Amerika'nın yerini bulmasını ister. Ali de, şıp diye, elini Amerika’nın üzerine koyar. Öğretmen bu kez bütün sınıfa döner ve:'Söyleyin bakalım çocuklar. Amerika'yı kim buldu?' diye sorar.
Sınıf hep bir ağızdan cevaplar:
"Ali buldu öğretmenim! Ali buldu!'"

 

... über bloße Witze lohnt es sich nicht, den Kopf zu zerbrechen; wenn man aber einige Sonderaspekte berücksichtigt, dann könnte man u. U. die Würze finden; so, wie man zu allem Eselsbrücken baut ...

 

... ohne die Materialien Beton & Stahl einzusetzen versteht sich ...

 

"Ist es nicht menschlich – auch - mit anderen Übungen („Pflichtprogramme“) zu der Frage der Nachhaltigkeit, wie - auch - mit aktuelleren Erkenntnissen & Erfahrungen an diese zu gelangen?"

 

Es ist doch Witzlos zu grübeln; oder über die Frage, die nur unserem Schöpfer und Erhalter vorbehalten ist zu entscheiden; ist es für uns nicht besser, von vornherein unsere Fehlbarkeit bei allem Tun & Lassen mit einzukalkulieren; uns aber über unsere Erfolge ( ... ) zu freuen & unsere Stärken zu stärken ...

 

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text 

1. "In der Hölle gibt es kein Feuer. Jeder bringt seins aus dieser Welt mit, so wie jeder sich die die ewige Gerechtigkeit in seinem Dasein erkämpfen kann; wie es sinnvoll sein kann, möglichst viel selbst zu erfahren; über entsprechende Bordmittel zu verfügen, und/oder sie zu erkämpfen; wie man den Glauben an die Gerechtigkeit der letzten Instanz nie verlieren sollte." (Unbekannt)

 

2."Die Hölle ist leer, denn alle Satane sind hier." (frei nach W. Shakespeare - aus dem Türkischen übertragener philosophischer Beitrag - aus dem internationalen Tummelplatz Facebook)

 

* * *

... Gedanken, die m. intensives Dasein - m. Bereicherung - etwas näher erklären - so wie man die Gewissheit erstreben sollte -  sie helfen mir mein Selbstwertgefühl zu steigern, und bringen mir die öffentliche Wahrnehmung ein Stück näher - inscha'Allah!

 

... gerade so, wie der Glaube an die Gerechtigkeit - für alle Menschen - der letzten Instanz uns am Herzen liegt; denn so können wir nicht nur unseren inneren Schweinehund besiegen & an Schlimmeres denken, sondern unser Stärken trainieren, unser Lernfähigkeit - "Wechsel der Perspektive" - entwickeln ...

 

 

* * * 

... beispielsweise hatte der Seeheld Nelson die Romanfigur eines jungen Marineoffiziers beim Essen um Salz gebeten ... propagiere nicht unbedingt das hierarchische System der englischen Navy zur Zeit Napoleons als Vorbild; aber ...

 

 ... die heitere Seite sorgt zum Schmunzeln; ist für einprägsame Erlebnisse, Beispiele, wie man mit fliegenden Fahnen untergehen, bzw. Denkanstöße geben kann gut ... oder?

 

...

"Ich wurde in der Schule gefragt, was ich denn werden möchte; antwortete darauf: 'Glücklich'.

Man sagte, dass ich das Thema verfehlt hätte. Reagierte darauf:

'Sie haben unser Dasein nicht verstanden." (John Lennon)

 

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

... 

... übertrage nachfolgend einige Geschichten, Weisheiten, Anekdoten und Witze ... (meist) aus dem Türkischen ...

 

 ... und die Weisheiten sind alt; erinnere aber trotzdem ...

 

 ... ist es nicht menschlich auch die Seite ... mit einer Priese Humor, zu der Frage der Wiedererkennbarkeit zu berücksichtigen ...

 

 Humor, mächtigste Waffe (oder Allheilmittel?) dieser trügerischen Welt ... sie ist ja bekanntlich eine Fortsetzung der Kunst (des Schweigens) im weitesten Sinne; dies ist überwiegend ein Thema für sich m. Selbstverpflichtungen, m. ehrenamtlichen Wirkens, m. Erfolgsgeschichten, m. a. Übungen ...

 

Alles Dasein braucht - maßvollen - Resistant ... solange nach Ohm >R = U / i< ist;

Alles Dasein braucht manchmal Trübe ... solange nach Kirchhoff die Summe der hineinfließenden und der herausfließenden Ströme am Knotenpunkt gleich groß ist;

  man Unterschiede erkennen kann ... (frei nach Christian Morgenstern, KB. 14.8.18)

 

Was ist nötig, um zum erkennen, dass jeder für die Gerechtigkeit der höheren Ordnung vorsorgen sollte?

 

"Mensch, kannst du dich nicht zum Kind beamen, so kannst du trotzdem Hoffnungen hegen & pflegen,

dass dein Ruf von Dem einzig heiligen erhört wird, dass sich jeder die jenseitige Gerechtigkeit erkämpfen kann ist ja selbstverständlich ... viel Erfolg!" (frei nach Silesius)

 

 ... weitere Erinnerungen ...

 

… für ein Zugewinn an Informationen und Wissen, aus dem vielleicht sogar mehr erwächst …
… um geistige und körperliche Kräfte zu mobilisieren, um sie schon in der vernetzten Welt gelassen zu entgegnen ...

 

 ... an ein Bild/Baustein ...
 „Als eines Tages Beethoven mit seinem Freund auf den Straßen Wiens weilte, hörte er aus einer Wohnung ein Klavierkonzert. Er blickt hoch und sieht, dass das Fenster des zweiten Stocks der Wohnung offen ist aus dem die verheißungsvolle Stimme kommt. Darauf sagte er zu seinem Freund, das er eine sehr gute Musik vernommen habe, und das er die Person unbedingt Kennenlernen müsse. Sie machen sich beide auf den Weg, steigen gemeinsam die Treppe der Wohnung hoch und klopfen an der Tür. Die Frau, die die Tür aufmacht erkennt Beethoven und findet vor erstaunen keine Worte. Beethoven fragt nach der Person, die das Klavierstücke spielt und erklärt, dass er die Person unbedingt sehen müsse. Die Frau sagt, dass es ihre Tochter ist, und freut sich auf die Bekanntschaft. Die Frau kündigt ihrer Tochter Beethoven an; auch ihre Tochter freut sich sehr und steht auf; aber das Mädchen ist blind. Beethoven, der das merkt fordert sie auf von ihm was zu wünschen. Jedoch sagt das Mädchen, dass sie noch nie das Licht des Mondes erblickt hätte; erzählen sie mir etwas davon. Daraufhin setzt sich Beethoven an das Klavier und fängt an seine Mondscheinsonate zu komponieren.“
(... so viel zum Anlass Beethovens Klavierwerk/Evergreen der Klassik – oder so wenig zu meinem Wertebereich, dass nämlich - alles - was Gutes bedeuten kann …)

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

 

"Es war einmal eine sehr anhängliche Katze in einem Haus. An einem Tag hatte man dort in einem Topf Milch gekocht. Die Katze war zu der Zeit sehr unruhig; ging hin und her; auf und ab. Aber leider hatte man sie nicht verstanden; letztlich sprang sie in den heißen Topf und starb kurz darauf. Man dachte, dass man die Milch nicht mehr trinken könne und beschloss die Milch weg zu schütten. Plötzlich stellte man fest, dass dort eine tote Schlange war, die ihr Gift entleert hatte. Die Katze muss wohl deshalb so reagiert haben: Habe hier gefressen und viel Gutes erfahren ... es ist Zeit mich bei den Leuten zu revanchieren ... Die Moral von der Geschichte ist ... Wenn man Kompromisse kennt, dann kennt auch Aufopferung." (Quelle FB & Baustein ...)

 

"... Natürlich ist es nicht einfach, sich weder Herausforderungen zu stellen, noch Sorgen & Erfolgserlebnisse ( ... ) nach außen zu transportieren; man bedenke aber, dass erstens offene Diskussionen für neuen, zusätzlichen Stoff sorgen, zweitens versucht man Sorgen stillschweigend für sich zu bewältigen, & drittens vergegenwärtige man sich stets, dass es Schlimmeres gibt & dass nach jedem Drang eine Erleichterung folgt; wie dass man auch Ermutigungen erfahren kann ...

 

... daher darf man Hoffnungen nie aufgeben; man arbeite an sich, aber zwischen Ehrfurcht, Hoffnung & Verantwortungsbewusstsein; es ist also schön Perspektiven zu haben, die dann - später - an die breitere Öffentlichkeit zu tragen ... sich dabei auch von Stufe zu Stufe steigernd zu bessern; aber noch schöner ist es doch auf vorhandenes Potential von Anfang an aufzubauen; je nach Situation zu üben, Erfolge zu erschließen, seinen inneren Kompass immer wieder neu zu justieren, sich aber auf Wesentliches ( ... ) zu konzentrieren ...

 

  ... bewahre, wie es an der Zeit ist, ein reges, kritisches Gefühl für das Leben nach dem Tode zu hegen & pflege Hoffnungen, entwickle die Lernfähigkeit, sei an Zusammenhängen interessiert, bemühe sich intensiv um entsprechende Erkenntnisse, wie beispielsweise einst Galileo Galilei kritische Haltung hegte, um verantwortungsvoll auf Erden zu leben und Schöpfungsverantwortung zu übernehmen." - inscha'Allah! 

(Frei nach Fridrich von Schiller), s. "Bild/Baustein 1400 (118)

 

... Wenn ich einmal der König von Deutschland wär,

 ... ja dann versuchte ich in dieser Welt alle Menschen zur Geduld anzuhalten. (frei nach K. Valentin, KB X)

 

"... Verstehen wir mehr Zusammenhänge, weil uns Medien mehr Bilder liefern? Was nutzen die vielen Teilaspekte, wenn sie nicht optimal umgesetzt werden? …

 

Da man möglichst immer Hoffnung zum Grundsatz erheben sollte: Weder dürfen Erfolgserlebnisse, wie auch Kampfgeist (Pflichtbewusstsein) ausbleiben, da sie beim Aufbau des Selbstbewusstsein helfen, noch darf man sie nur in dieser Welt erleben, dass Anstrengung sich lohnt, sondern auch in jener ...

... noch dürfen Denkanstöße und gute Taten und Freuden des Lebens ausbleiben ...

 

... ob und wie man Gottergeben ist, hängt nicht von der Zahl der Mosaiksteine ab, die man beachtet, sondern davon, ob man sein diesseitiges Leben stets nach dem Maßstab ausrichtet, Der uns näher ist als unser Halsschlagader; und mit Zuständen, die man nicht ändern kann,

sollte man – mit Gottvertrauen und privater Maßnahme („Kompromiss“, sich selbst hinterfragend)humorvoll - umgehen ...“

 

Bild könnte enthalten: Text

 

... Können wir mit unseren Erfahrungen überprüfen, ob die verwendeten Daten mit den  richtigen Zusammenhängen und Gewichtungen verwendet werden?

  

 

„… weil Toleranz und Akzeptanz aus Wissen erwachsen sollte, kann man sie nie abschließen; die Recherche und das Verknüpfen der Ideen für meine Ausarbeitungen möchte ich solange fortsetzen, solange mir Der Erhabene Gott, Die ewige Hilfe für die Schöpfung es erlaubt und mir Halt gibt, weitere Lebenszeugnisse für das Jüngste Gericht zu sammeln ...

 

Wer sich für die Zukunft interessiert, muss sich früher oder später mit m. "Baustellen" beschäftigen; sonst besteht die Gefahr abgehängt zu werden ...

 

... gleicht ganz dem Meere, habe Sturm, Ebbe & Flut überlebt - wie lange noch - Allah'ualam -

& manche andere Katastrophe - Alhamdulillah!

... hoffe, dass jeder die Schönheit der Perle in seiner Tiefe erkennt - inscha'Allah!

  • (frei nach Heinrich Heine, KB X)

 

 

  • * * *
  •    "Einer kam zu Hodscha Nasreddin und fragte ihn nach der Bedeutung seines Traums: '... habe im Traum ein Meer gesehen; aber leider weiß ich nicht, ob das ein Meer, eine See, oder ein fließendes Gewässer war; weiterhin habe ich ein Haus gesehen; aber leider weiß ich nicht, ob das ein einfaches Haus, eine Villa oder nur eine Hütte war; weiterhin habe ich ein Wald gesehen; aber leider weiß ich nicht, ob das viele Bäume oder einfach nur Sträucher waren ...'

 Hodscha Nasretddin überlegt und sagt: 'Der eine und Der einzige Schöpfer und Erhalter * wird dich zu Sich rufen; leider weiß ich nicht, ob Er das Heute (noch), Morgen, oder Übermorgen macht ...'“ ( "Bild 41/B1)

 

 ... * oder: Der, Der den Ruf des Rufenden erhört = einer der Namen Des einen und einzigen Gottes; zu Dem auch arabische Christen "Allah" sagen ... weitere ...

 

  • Der Gedulds-Witz: Kommt ein Mann in einen Spielzeugladen und sagt: „Ich möchte gerne ein Geduldsspiel aber ein bisschen zackig!“

 

  • "Der Arzt untersucht einen Patienten und schüttelt den Kopf: „Schwer zu sagen, was ihnen fehlt, Ich vermute, es liegt am Alkohol!“

Der Patient erhebt sich: „OK, dann komme ich später wieder, wenn Sie nüchtern sind."

 

   "Der Arzt zum Patienten: 'Sie benötigen unbedingt Ruhe & Entspannung.' ... 'Leider geht das nicht; habe zu viel um die Ohren.'

Arzt: Betrachten sie andere Geschöpfe, wie die Ameisen; sie sind doch sehr fleißig & trotzdem finden sie Zeit für eine Erholung, wie an einem Picknick teilzunehmen."

 

  • Am Brunnen Allahs

„Hodscha Nasreddin wird in der  Elternversammlung gefragt: ‚Was machen Sie in der Religionsstunde mit den Kindern?’ ‚Ich gebe ihnen zu trinken.’ Sagt Hodscha Nasreddin. Allah ist ein Brunnen. Rein springen löscht nicht den Durst.’ ‚Können meine Kinder an ihrer Religionsstunde teilnehmen?’ fragt die Mutter von Klaus. ‚Der Gedanke erschreckt mich sagt Hodscha Nasreddin. ‚Ihr habt so viele Brunnen, warum dürstet es euch nach unserem? Aber kommt nur’, sagt er, womöglich ist es nicht euer Durst, sondern Seiner.’“

 

Einmal verlor Nasretdin Hodscha seinen Esel. Er suchte ihn; war dabei aber - Alhamdulillah sagend - dankbar.

Da sagte einer erstaunt: ‚Wie kann man sein Verlust ohne zu klagen, und sich dabei dankbar zeigend suchen?‘

Er sagte darauf; das geht, sogar gut; stellt euch nur vor, ich wäre darauf.“

 

… ein anderes Beispiel (eine Geschichte mit Fatih Sultan Mehmet) – s. „Bild 71/B!) … Geschichte mit „Halwa – Jude, Christ und Muslim“ … s. „Bild 49/B1“ … eine andere, unter dem Stichwort „Einstein’sche Relativitätstheorie“ ist bei: >Ibrahim-Miller.de/E = mcq/VDI Nachrichten<

 

 

"Albert & Mordechai gehen spazieren & unterhalten sich. Plötzlich kackt ein vorbeifliegender Vogel auf die Schulter von Mordechai. Der dreht sich zu seinem Freund um & sagt: 'Siehst du, David, & für die Gojin singen sie.'" ...

... Zwei Freunde gehen spazieren & unterhalten sich. Plötzlich kackt ein vorbeifliegender Vogel auf die Schulter von einem. Dieser sagt: 'Siehst du, andere finden im Gedenken an Den, Der den Ruf des Rufenden erhört  Ruhe - vgl. im Koran, z. B. 13. Abschnitt, 28. Vers.'"

 

"Das Rätsel mit Witz aus der Zeitschrift Apotheken Umschau, 15.12.16

 

   Sie dürfen sich nicht aufregen, empfiehlt der Arzt. Am Besten, sie kümmern sich überhaupt nicht um fremde Dinge! 'Dann muss ich meinen Beruf wechseln. Ich bin Zollbeamter.'"

 

***

 "Wider beste Freunde ... Buchtipp aus 'Ingenieur Forum', Heft 1, 2017

 

Wirklich beste Freunde? ... Gelächter ist ... garantiert ..."

 

"Wer sich für weitere Witze der Zukunft interessiert, muss sich früher oder später mit m. Kopfkino auseinandersetzen ..." (frei nach ... )

 

... gedenke an dieser Stelle weiteres, ein "Mitmach-Witz" zu veröffentlichen ... was selbst erlebtes im "Bild 41,4" ist es auf m. PC-Faktenträger schon da ... Bitte nachfragen!

 

Wer bekanntes auch in der Zukunft aufgreifen möchte,

muss sich früher oder später mit "Humor" auseinandersetzen ...

 

Der Humor-Knigge ... Ausschnitte aus den VDI Nachrichten, 21.12.18, von Ulrike Felger ...

 

 ... Selbstironie zeigen: Wer über sich selbst lachen kann, zeigt Souveränität und stärkt dabei ...

 

... oder frei nach Albert Einstein:

Wer über seine eigene Fehler lachen kann, der wird eher ernst genommen.

 Wer über seine eigene Fehler nachdenkend agieren kann, der hat bessere Chancen ...

 

... haben Sie heute schon gelächelt ... oder über was ernsthaftes nachgedacht ... z. B.:

 

... wissen Sie was ... murmeln auch Sie ab & zu über:

 

... gesunder Bestandteil einer Persönlichkeit ist beispielsweise sein Dasein - möglichst immer - zu hinterfragen; ob man es hinreichend humorvoll gestaltet ... oder, wie ernst man bei der Sache ist ... Humor gehört zum Wissen, das einiges an Geduld & Erfahrung fordert; oder sie ist ein Bestandteil der praktischen Anwendung der Philosophie ... oder was meinen Sie?

 

"Du kannst niemandem zufrieden stellen, wie mit Deinem Lächeln." (Hadith)

 

Bild könnte enthalten: Text

Wer für ... der Zukunft (& demographischen Wandel) gerüstet sein möchte, muss sich früher oder später mit m. intensivem Dasein näher beschäftigen.

 

Wer sich für die Zukunft interessiert, muss sich früher oder später in m. "Baustellen" hineinknien.

 

   Wer sich für m. intensives Dasein, m. Tagesprogrammen interessiert, sollte sich früher oder später - auch - mit m. Spuren auseinandersetzen; schließlich haben sie eine gut sieben Jährige Erfolgsstory.  

 

... erinnere dich an etwas anderes ... kannst damit - fast - durch alle Türen & Tore reiten;

Je ernster du dein Dasein gestaltest, um so mehr solltest du davon Gebrauch machen;

um so mehr du dein vergängliches Leben humorvoll gestalten ...