About Mee, About my offen Profile ...

 

"Am Leben zu sein heißt nicht nur aus vielen Erinnerungen und Erfahrungsbasiertem Wissen zu bestehen, sondern auch manche Pfade zu überdenken, klare Gedanken zu fassen ( … ); freue mich mit m. breiten Basis zu haben, die eine immense Aussagekraft besitzen, m. Erfahrungen weiter aufbauen zu dürfen ...

... erhoffe sich nicht nur m. Grundlagen der Hoffnung stiftenden Taten ( ... ) weiter gestalten zu dürfen, sie so lebendig zu halten & Entwicklungen nicht nur für die vergänglichen Welt verfolgen ...

 

... wie z.B. Mark Twain einst ein literarisches Denkmal gesetzt hatte ..." (frei nach Phillip Roth ...)

 

❤️❤️❤️❤️

 

Die theoretische Diskussion ist müßig, im Leben muss man meistens das Wesentliche sehend handeln, den Weg zum Ziel konsequent und zielstrebig gehen ...

 

„Der Mensch hat nicht nur vor etwas ( … ) Angst, dass er nicht kennt; zudem ist er - leider - auch ein Feind dessen was er nicht kennt. Nur wer erkennt, dass manche Herausforderung keine Bedrohung ist, und immer wieder bereit ist ‚Lehrling’ zu sein bleibt kreativ; und er ist ein Feind dessen, das er nicht kennt; wenn man voreinander Angst hat, dann ist der Weg zur größeren Feindschaft nicht mehr weit; wie es häufig unmöglich ist, sich in Phasen der Einschränkung einfach in andere Sphären beamen zu lassen.“ (Ali, r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten) … hier nur ein Übertagungsversion aus dem Türkischen; kann ihnen das – auch - in vielen anderen Zusammenhänge präsentieren, wenn Sie wünschen?

 


❓❓❓

 

... allein deshalb, weil unser Dasein sehr komplex ist, um vollständig zu sein, gibt es Nachbesserungen; sollte das aber nicht Der können, Der von Sich aus jedem gerannt zu begegnen verspricht, der Ihm nur gelatscht aufsucht ... inscha'Allah können wir damit - und mit u. g. "Drang" - gut umgehen!

 

 

❓❓❓

 

 „‚Am Leben zu sein heißt nicht nur aus Erinnerungen zu bestehen, sondern - auch - manche Pfade zu überprüfen & klare Gedanken zu fassen ( … ); freue mich eine breite Basis und hohes Maß an Ausdauer zu haben, m. Erfahrungen weiter entwickeln zu dürfen ... erhoffe mir damit nicht nur m. Grundlagen der Hoffnung stiftenden Taten ( ... ) weiter gestalten zu dürfen, sondern u.a. auch an m. Vita, an m. Kompetenzen zu feilen …" (frei nach Phillip Roth ... erinnere mich an viele andere Versionen im Netz.)

 

… alles & immer zu seiner Zeit, aber stets nach der Methode: „Die Erinnerungen verschönern das Leben, aber das Vergessen allein macht es erträglich.“ (Honore de Balzac, 19. Jh.)

❤️❤️❤️❤️ 

 

...wünsche mir mehr Um- und Weitsicht, wie zum Bleistift,  dass man mehr ausgewogen urteilt ...

 

"... bin eigentlich ganz anders, nur ich komme selten dazu." (Udo Lindenberg)

  

 

❤️❤️❤️❤️

 

„‚Am Leben zu sein heißt nicht nur aus Erinnerungen zu bestehen, sondern - auch - manche Pfade zu überprüfen & klare Gedanken zu fassen ( … ); freue mich eine breite Basis und hohes Maß an Ausdauer zu haben, m. Erfahrungen weiter entwickeln zu dürfen ... erhoffe mir damit nicht nur m. Grundlagen der Hoffnung stiftenden Taten ( ... ) weiter gestalten zu dürfen, sondern auch an m. Vita und an m. Kompetenzen zu feilen …" (frei nach Phillip Roth ... erinnere mich an viele andere Versionen im Netz.)

 

… alles & immer zu seiner Zeit, aber stets nach der Methode: „Die Erinnerungen verschönern das Leben, aber das Vergessen allein macht es erträglich.“ (Honore de Balzac, 19. Jh.) ...

 

❤️❤️❤️❤️

 

... habe Hoffnungen, keine Erwartungen; habe Ängste, kritischem Hinterfragen und Befürchtungen ( œ ), aber auch Visionen; erlebe sehr oft Enttäuschungen?; frage mich häufig, wem ich m. Gewinne, Er0fahrungen und Erkenntnisse aus den zahlreichen Niederlagen zu verdanken habe; nur Allah-u alam?

... hoffe, dass mich zu Scheitern nicht umbringt, dass es m. Willen stärkt etwas zu bewegen.

(frei nach Kevin Costner)

 

❓❓❓

 

„Je öfter wir unsere „Übungen“ ( … ) maßvoll zwischen den Polen Ehrfurcht und Hoffnung trainieren, umso besser können sich Religionen & Philosophien entwickeln; sie dürfen nicht einfach nur zum Primaten, zum bunten Vogel der Ökonomie verkommen; um sich auf Wesentliches zu konzentrieren, d.h. um gelassener auf Dinge einzugehen.“ (Frei nach Mahatma Gandhi, ehemaliger indischer Staatsoberhaupt) …  s. andere Versionen z.B. >Ibrahim-Miller.Jimdo.com/Beispiele<<)

 

… spüre die neue Dimension m. diesseitigen Lebens seit dem Tag (4. November 2011); als ich anfing mich mit der Intensiven Selbstverpflichtung ( … ) zu beschäftigen und alles ( … ) ist für mich eine Investition in die Zukunft, in die Gerechtigkeit der letzten Instanz ... in m. ehrenamtlichen Engagements ( … ).

 

❓❓❓

 

 

Vielleicht beginnt eine andere Phase m: Daseins erst dann, wenn ich m. Stärken und ehrenamtliches Wirken mit viel Herzblut trainiere, m. Sorgen, Niederlagen in weitere Vorschläge verpacke; wenn man* mir hilft m. Träume ( ... ) zu erfüllen; wenn ich den Mut finde einige von ihnen zu verwirkliche n, wie dass Ich - trotz den Wirren und Mühen dieser Welt -  aber mindestens seit dem 4.11.2011 eine Neubelebung m. Tagesprogramme, des sich intensiver Wahrnehmens verspüre ...

 

... wer weiß die Relation über m. Freuden und Enttäuschungen richtig einzuschätzen ... Allah-u-alam?

 

... Weil Intensive Darbietungen, Erlebnisse zu verpacken einem soviel bedeuten sollte, wie die situationsentsprechende Pflege des Geistes, und/oder wie beispielsweise Erfahrungswerte an Bedeutung gewinnen, wenn man älter wird;

 

... solange die eigene Erfahrung den Vorteil völliger Gewissheit hat, wie die Grundstimmung der Dankbarkeit und Gegenseitigkeit ein aktuelles Thema ist; die Aushängeschilder sind für mich eine Investition für die höhere Ordnung.

 

„... trainiere m. Stärken, übe Ehrenämter ( … ) aus; verpacke die Detailumsetzung der Lösungsvorschläge – auch - in Webseiten …“

 ❤️❤️❤️❤️

 

 

Inscha'Allah beginnt mir die neue Phase erst dann, wenn man* mir rechtzeitig hilft m. Träume ( ... ) zu erfüllen; wenn ich den Mut finde einige von ihnen zu verwirklichen, wie dass Ich verstanden habe, nicht jeden Mitmenschen weder verstehen muss, noch kann und brauche; man kann ja niemanden recht machen erspare mir so manchen Ärger, habe damit weniger Zeit Verluste, lasse nichts anmerken, dass ich auf manches Verhalten nur ein müdes Lächeln über habe ... weiter in m. 71. Update m. Erinnerungen; erinnere auch: "Wer nicht hören will, der muss fühlen." ... (s. Rubrik: >Spuren/Goole Drive/Zeugnisse!<

 

Alles in allem lässt sich bis auf weiteres festhalten; trotz den Wirren und Mühen dieser Welt; erlebe mindestens aber seit dem 4.11.2011 eine Neubelebung m. Tagesprogramme, des sich intensiver Wahrnehmens ... ... wer weiß, was noch auf mich zukommt ... Allah-u-alam?

 

... bekanntlich kommt auf uns immer was unerwartetes ..

 

 ❓❓❓

 

Weil m. Intensiven Programme, Selbst-Darbietung, ehrenamtliches Wirken, Wissensbasierten Studien und Erfahrungen zu verpacken mir soviel bedeutet, wie  die situationsentsprechende Pflege m. Geistes, und/oder wie beispielsweise Erfahrungswerte und Ergebnisse an Bedeutung gewinnen, wenn man älter wird;

 

 ❤️❤️❤️❤️

Legende zu "man"

 .* ... merke später, dass nur die Entscheidung richtig ist, wenn ich sie gegen m. persönliche Neigung - Nafs - treffe; sage dazu o. m. Anwalt nichts mehr ..... inscha'Allah  solange die eigene Erfahrung den Vorteil völliger Gewissheit hat, wie die Grundstimmung der Dankbarkeit und Gegenseitigkeit ein aktuelles Thema ist; die Aushängeschilder sind für mich eine Investition für die letzte Instanz.

 

Vielleicht beginnt eine andere Phase m: Daseins erst dann, wenn man* mir hilft m. Träume ( ... ) zu erfüllen; wenn ich den Mut finde einige von ihnen zu verwirklichen, wie dass Ich - trotz den Wirren und Mühen dieser Welt -  aber mindestens seit dem 4.11.2011 eine Neubelebung m. Tagesprogramme, des sich intensiver Wahrnehmens verspüre ...

  

... wer weiß außer Dem, Der niemanden zu enttäuschen verspricht - s. o. "begegnet" -das richtige Verhältnis über unsere positiven Überraschungen und Enttäuschungen einzuschätzen; wo Er doch sagt, dass mit dem Drang Erleichterung einhergeht; vgl. in der Barmherzigkeit für die Welten  .. Allah-u-alam?

 

... Weil die Intensive Darbietung, m. Studien zu verpacken mir soviel bedeutet, wie die situationsentsprechende Pflege des Geistes, und/oder wie beispielsweise Erfahrungswerte an Bedeutung gewinnen, wenn man älter wird;

 

bin es mir wert, m. Vorstellungen Träume jetzt auszuleben und nicht aufzuschieben; befürchte nämlich den Zeitpunkt, an dem es nicht mehr möglich sein wird einiges an Aufgeschobenem nachzuholen ...

 

... solange die eigene Erfahrung den Vorteil völliger Gewissheit hat, wie die Grundstimmung der Dankbarkeit und Gegenseitigkeit ein aktuelles Thema ist; die Aushängeschilder sind für mich eine Investition für die letzte Instanz.

 

 

 

„... trainiere m. Stärken, übe Ehrenämter ( … ) aus; verpacke die Detailumsetzung der Lösungsvorschläge – auch - in Webseiten …“

 

„... trainiere m. Stärken, vielleicht mit viel Herzblut ( … ); verpacke m. Sorgen, Niederlagen in Lösungsvorschläge; dies ist als ‚ewige‘ Baustellen im Netz …“

 

"... Wenn es mir gelingt - inscha'Allah! - m. Stärken ( ... ) integrierend zu stärken ... denke, dann könnte ich auch im neuen Zeitalter m. Erfolgsgeschichten steigernd fortsetzen; was aber ist nötig, um publikumswirksam einige m. Übungen ( ... ) für m. Nachwelt zu hinterlassen, sie zu präsentieren ..."

 

"… bringe m. Gedanken (Kopfkino & „Allahu-alam“) die Vielfalt (s. Kopfteil der 'Bausteine') auf prägnanter Art und Weise auf den Punkt … möchte weiterhin für m. Studien' ( … ) u.a. Anwendungsszenarien für das Internet der Dinge entwickeln; diese Prozesse über längeren Zeitraum ausüben ... zähle die 'Baustellen' zu m. Daueraufgabe … betreibe weitere PR-Arbeit - nur Zukunftsmusik? - möchte sie mit 'Apps' schmücken; wie gut mir die Beiträge zur digitalen Infrastruktur gelingen - Allahu'alam …

 

 ... brauche einen Wechsel der Perspektiven – weg von rückwärtsgewandten Problemen, hin zu neuen, frischen Blicken;  die mir nicht nur die Potentiale meiner Übungen erkennen & nutzen lassen, sondern die - auch - die nötigen Hilfsmittel ausmachen …

 

"... möchte alte mit neuen Stärken ( ... ) verbinden, trainieren ... inscha'Allah könnte ich dann auch im neuen Zeitalter m. Erfolgsgeschichten steigernd fortsetzen; was aber ist nötig, um einige m. Übungen publikumswirksam ( ... ) für m. Nachwelt zu hinterlassen, sie zu präsentieren ..."

 

 

* ... es gibt verschiedene Gründe, für die es sich lohnt, manches schriftlich festzuhalten, erstens weiß man nie was auf uns zukommt; und zweitens braucht man Erfolgserlebnisse; man kann auf die Steigerung des Selbstvertrauens nicht gänzlich verzichten, und schließlich drittens ... die könnten ja irgendwann nützlich sein; in Verbindung mit meinem Notfallausweis) könnten schriftliche Informationen so wichtig sein, wie die Patientenrechte, Patientenverfügung etc. pp ... oder ... eine vorbeugender Brandschutz Bestandteil jeder Projektplanung ist; schließlich ist es hilfreicher Brände zu verhindern, als bereits ausgebrochene Feuer zu löschen ... oder: Man ordnet ja seinen Staat nicht erst dann, wenn ein Aufruhr entsteht, sondern schon vorher.

 

… Trotz allem, bei so viel Motivation, wie … Es gibt jede Menge Beispiele und Räume, um neuen Lebensmut zu schöpfen; eines davon ist mein Wunsch …

 

... bekräftige m. Freude mit einer kurzen Selbstdarstellung; z. B. durfte schon in den Jahren 2010/11 aus verschiedenen persönlichen Gründen Jubiläum feiern; bin seit jeher unabhängig, weder einseitig festgelegt, noch fremdbestimmt; schätze die Vorzüge m. Unabhängigkeit; durfte in den Jahren 2004 und 2006 unter dem Pseudonym „Ibrahim Müller“ Sachbücher publizieren …

 

... im Google-Zeitalter kann sich jeder über alles informieren; wie sich jeder die jenseitige Gerechtigkeit erkämpfen kann … gerade so, wie man die geistige Pflege nach der Quelle der Inspiration braucht, um mit jeglicher Informationsflut sinnvoll, effektiv, produktiv und gewinnbringend umzugehen; und/oser, wie die Spirituelle-Ebene gebührend zu berücksichtigen, notwendig ist ...

 

... von diesem Mosaikstein (Lernprozessen, Vorsichtsmaßnahme/Verhaltenstherapie) gibt es viele Versionen, die mit vielen anderen Dokumenten ein Gesamtbild meiner Selbstdarstellung ergeben …

 

... muss mich, wie bei allen Dingen unseres täglichen Daseins um die Faustregel - Nutzen, Schaden und Alternativen -, (auch) um die rechtliche Absicherung kümmern ... denke, dass m. ehrenamtlichen Wirken eine Bereicherung für das Gemeinwohl ist … Ausgehend von der Tatsache, dass wir uns in einem kulturellen Feld des Zusammenwachsens der Völker befinden, möchte man mich, von jeglicher Einseitigkeit schonen; weder mit ausländischen Verhältnissen, noch mit koranischen Botschaften verwechseln. Denn erstens gehöre ich in Deutschland zu einer Minderheit der Muslime, bin deutscher Bürger islamischen Glaubens, und zweitens möchte m. Optimismus - mit Selbstdisziplin und konstruktiver Kritik - in der Gegenwart sehr lange – mit Augenmaß – beibehalten, bzw. fortsetzen, wünsche mir drittens, eine sehr lange Ausdauer - inscha'Allah, letztlich aber Allah-u'alam!

 

 

… Zum Aushebeln der Vorurteile … um nicht nur den Berührungsängsten vorzubeugen … solange Menschen fähig sind, Problemstellungen zu erfassen und Lösungsansätze zu finden; und solange man sich von Faszination und Nützlichkeit leiten lässt. Da letzten Endes Informationen, Schlüssel zur Bewältigung von Fremdenhass und Zukunftsangst sind, sollte man sich der Weiterentwicklung kultureller Herausforderung stellen, und sich ein Kulturbewusstsein aneignen ... bekanntlich beruhen Entscheidungsprozesse auf Wissen, Ziele und Informationen ...

... um auch den Fragen der Nachhaltigkeit, & dem Glaubensrahmen nachzugehen; & wünsche mir, wie z.B. einst John F. Kennedy, der damals die USA auf das Mondprojekt eingeschworen hatte magische Momente zu erleben; möchte die nicht nur in der vergänglichen Welt erfahren, sondern in m. Tagesform ( ... ) einbauen, sie möglichst einhalten, m. Übungen bis auf weiteres praktizieren; 

 

... was spricht dagegen sie - m. Kämpfe - mit der letzte Instanz  - so gut es geht *- zu verbinden?

 

... solange es Google & Co recht ist, mit Apps zu demonstrieren; mit denen man Gesichter erkennen, oder gesprochene Sprache in eine andere Sprache übersetzen kann; finde, spätestens, dann ist es rechtes zu überlegen, ob viele gute Visionen haben ...

 

* „Macht es leicht und erschwert nicht, gebt frohe Kunde und schreckt nicht ab.“

… Da man möglichst immer Hoffnung zum Grundsatz erheben sollte: Weder dürfen Erfolgserlebnisse, wie auch Kampfgeist (Pflichtbewusstsein) ausbleiben, da sie beim Aufbau des Selbstbewusstsein helfen, noch darf man sie nur in dieser Welt erleben, dass Anstrengung sich lohnt, sondern auch in jener ...

 

... solange bekanntlich ehrenamtliches Wirken das Selbstwertgefühl steigert, & die gesellschaftliche Teilhabe intensiviert ...

.. solange unsere Gesellschaf auf Technologien & auf Forschung basiert, die u.a. mit Geowissenschaften zusammenhängen ...

... solange jeder wie ein reisender Journalist sein sollte & Geschichten von Reisenden sammeln kann, um Beobachtungen Zusammenzustellen, Ideen zu formulieren, wie z.B. der Mathematiker Carl F. Gauß, 17777 – 1855 … („Die Erde ist eine Kartoffel", Ausstellung „Von der Vermessung unserer Welt", Kultur, Helmholtz-Zentrum Potsdam, VDI Nachrichten, 19.5.17)

... solange es keine Übungen gibt, die isolierte Lösungen, Ansätze für alle Fragen bietet; man muss die Meilensteine gewichten & entsprechend der Situation abwägen ...

... wir müssen aus allem lernen ... später mehr - inscha'Allah!

... es ist nicht schlimm; es gibt Schlimmeres ...

... möchte m. "Neubelebung" abermals bei ihnen untermalen; denken sie bitte dies an geeigneter Stelle anzubringen, sie im Buchjournal, wie für anderweitiges einzutragen, zu präsentieren & & ...

s. >Ibrahim-Miller.de/Blog/165. Update m. Erinnerungen<

... damit mir erstens die positive Grundhaltung und Stimmung - mehr Mut als bloße Angst - trotz allem zwischen den Polen Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein möglichst lange Zeit erhalten bleibt; zweitens, damit ich entsprechend der Situation, nach dem Motto "my home is my hospital." weiterhin üben kann, und drittens, damit ich m. Engagement für die Allgemeinheit nunmehr mit gr. Reichweite fortsetzen darf -inscha'Allah!

 

(... m. Pseudonym „Ibrahim Müller“ ist seit 2004 ein Bestandteil m. Ehrenämter; aber erst seit dem 5.5.15 ein Bestandteil m. Personalausweises - stehe ihnen für evtl. Fragen gerne zur Verfügung …)

  

... befinde mich weiterhin auf geistigen Entdeckungsreisen; versuche mich nicht nur sprachlich fit zu halten, sondern stärke damit u.a. m. Selbstbewusstsein; erbaue und revidiere Texte & Studien, nicht nur um ein Gefühl das beflügelt zu haben, sondern um später aussagekräftige Argumenten & Anknüpfungspunkte zu haben ..."

 

Wir müssen lernen, das Tolle an der „Bereicherung in der praktischen Anwendung der Religion & Philosophie“ * zu entdecken, zu nutzen, ohne uns im Kreis drehen zu müssen; allerdings muss sie politisch begleitet werden.

… bereichere mit doppelter Identität, u.a. mit der seit 2004 (s. „Ibrahim Müller“ und >Ibrahim-Miller.de< - m. internationale Web-Site) nicht nur das DRK, sondern nunmehr die Stadt Dortmund mit m. PR-Arbeiten & schreibe an der Neukonstituierung des Laufs m. Daseins m. eigene Geschichte; m. Spuren - viele m. Mosaiksteine sind - auch - im Netz öffentlich …

 … man hat auf jeden Fall Freiheiten aus m. Beiträgen, die keine geistigen Fertiggerichte sind, das zu lesen, was man möchte …

… sie ziehen sich durch meine Studien so, wie die Periode Johann Wolfgang von Goethes Werke in der Geschichte Deutschlands Platz finden …

… inscha’Allah von ähnlicher Dauer, wie man das Wesentliche in der trügerischen Welt im Fokus, möglichst lange behalten sollte, um viele Lebenszeugnisse („Credit Points“) für das Jüngste Gericht zu gewinnen ....

 

 

 

 

  - inscha'Allah ...

"

"Welche Erfahrung könnte für Entscheidungsprozesse relevant sein, um das Einschleichen gängiger Vorbehalte positiv zu begegnen ... bei persönlichen Fragen sollte man sicher versuchen den inneren Schweinehund zu besiegen & möglichst immer aus jeder scheinbar unlogischen Situation das Beste machen; gegensteuern ... Wesentlich sind die Erkenntnisse: Sowohl das Gegensteuern, als auch das Gottvertrauen - sind die wichtigsten Herausforderungen; niemand kann sie uns abnehmen."

 

„Geduld ist das Schwerste und das Einzige, was zu lernen sich lohnt. Alle Natur, alles Wachstum, aller Friede, alles Gedeihen und Schöne in der Welt beruht auf Geduld, braucht Zeit, braucht Stille, braucht Vertrauen.“ (Hermann Hesse)

 

"Man darf die geistig-moralische Pflege - muss sich, nach Schiller, der Liebe liebend vertrauen - die innere Ruhe = Erholungsphasen, geistige Entdeckungsreisen nicht völlig lassen, wenn man sie schon gänzlich nicht einhalten kann."

 

„Je sorgfältiger man sich an beschauliche Gedanken orientiert, umso ausgewogener könnte man sich für atmende Begriffe ( … ), den Herausforderungen stellen & sich für begründete Hoffnungen engagieren.“ (frei nach Mahatma Gandhi, ehemaliger indischer Staatsoberhaupt - s. a. Versionen!)

 

... solange unsere Gesellschaft auf Technologien & auf Forschung basiert, die u.a. mit Geowissenschaften zusammenhängen ...

 

... werde mich hüten, aus meiner intensiven Daseinsweise ( … ) auf eine Patentlösung zu schließen & weiter zu empfehlen … jeder möge selbst entscheiden, was für ihn gut ist … (s. „Baustein 427,1,2,3,4,5/C")

 

... solange jeder wie ein reisender Journalist sein sollte & Geschichten von Reisenden sammeln kann, um Beobachtungen Zusammenzustellen, Ideen zu formulieren, wie z.B. der Mathematiker Carl F. Gauß, 17777 – 1855 … („Die Erde ist eine Kartoffel", Ausstellung „Von der Vermessung unserer Welt", Kultur, Helmholtz-Zentrum Potsdam, VDI Nachrichten, 19.5.17)

 

... solange es keine Übungen gibt, die isolierte Lösungen, Ansätze für alle Fragen bietet; man muss die Meilensteine gewichten & entsprechend der Situation abwägen ...

 

... solange keine Übung, einzelne Lösungen/Ansätze für alle Fragen bietet ...

 

... werde mich hüten, aus meiner intensiven Daseinsweise ( … ) auf eine Patentlösung zu schließen & weiter zu empfehlen … jeder möge selbst entscheiden, was für ihn gut ist … (s. „Baustein 427,1,2,3,4,5/C")

 

* * *

 

"Von einem Spaziergänger lässt sich niemals behaupten, er mache Umwege." (Arthur Schopenhauer)

 

"Von einem 'Reisenden' lässt sich niemals behaupten, er bewege sich seinem Ziel in keinen Schritten." (frei nach Arthur Schopenhauer)

 

"Von einem 'Suchenden' lässt sich niemals behaupten, er bewege sich seinem Ziel im Schneckentempo." (frei nach Arthur Schopenhauer)

 

Es geht nicht um einen Ausbau m. Intensives Dasein ( ... ), sondern eher um einen Umbau m. "Buchstabenalgebra" für die Allgemeinheit; um praxisnahen Kontext ... Es geht nicht um einen Ausbau m. Religiosität ( ... ), ohne mich auf das Wesentliche zu konzentrieren, ohne mich zw. Ehrfurcht, Hoffnung & Verantwortungsbewusstsein ("Taqwa") zu bewegen ...

 

... sondern eher um einen Umbau für die Allgemeinheit; um praxisnahen Kontext ... Es geht um Frieden zu stiften ohne Waffen ...

.

.. denn die Zeiten de regen Gedankenaustausches sind längst vorbei ... s. z.B. "Baustein 644/B1"

 

.. „Wer in der trügerischen Welt - nur - für vergängliche Ziele kämpft, der könnte seine Lebensfreude auch in der Ewigkeit fortsetzen, aber … dieses, weil er sich nie in Gefahr begibt; das könnte aber utopisch sein: wir können nur unser Horizont erweitern, es ist eine Frage, dass das auch Der das so sieht, Der jeden gerecht zu bescheren verheißt.“ (frei nach Friedrich Haug, KB 5.1.17, s. „Bild/Baustein 491/B1)

* * *

"... einige Gedanken, die für m. intensives Dasein sprechen, mich immer wieder von Neuem herausfordern; bekanntlich steigert die Integration der Übungen ( ... ) nicht nur unser Selbstwertgefühl, sondern sie treiben auch die zu bewältigenden Momente, wie ehrenamtliches Wirken voran; die gesellschaftliche Teilhabe, wie den Glauben an die höhere Ordnung, der Gerechtigkeit für alle Menschen in der letzten Instanz ..."

 

„Unser Dasein wird im Verhältnis zu den ermutigenden Beispielen unserer Meilensteine verstanden werden; die wir – auch – für die ewige Gerechtigkeit für - alle Menschen - hegen & pflegen.“ (frei nach Secenca, römischer Philosoph)

... gerade so, wie uns der Glaube an die Gerechtigkeit - für alle Menschen - der letzten Instanz am Herzen liegt ... 

... weil mir auf meinem Weg der anderen Gotteserfahrung (adere Freiheiten ... wie auch Zuversicht und Überzeugung gewinnbringender Erkenntnisse …), hilft, an mir, an m. Lernfähigkeit zu arbeiten; ist es mir wichtig (u.a.) die Geduld zu trainieren, mich um das Pflaster zu kümmern, das bekanntlich alle Wunden heilt … solange ich meine Lernfähigkeit (, wie z.B. positive Lebenseinstellung, Orientierung, Privatheit …) bewahren, sie solange sie im Vordergrund stehen können; solange ich m. Stärken mit beschaulichen Gedanken stärkten, für die Zukunft lernen, mich – auch - für das Leben höherer Ordnung vorbereiten kann … versuche dies stets nach der Binsenweisheit, dem Leitgedanken: „Don’t teach, fascinate!“ zu gestalten (s. „Bild/Baustein 414/B1“); es liegt mir fern meine Mitmenschen über die Art und Weise m. intensiven Wahrnehmung aufzuklären ...

 

* * *

Wer sich - nur - für Nebensachen des irdischen Lebens interessiert, sollte das Vorrecht Des einen und einzige Gottes beachten; nämlich: Zuschauer zu sein ist nur Ihm und den Engeln vorbehalten; wenn wir auf unseren freien Willen stolz sein wollen ... wenn wir auf unseren freien Willen stolz sein wöllen

 

(frei nach Francis Bacon, engl. Staatsmann)

 

 

Wer sich - nur - für den Theater des irdischen Lebens interessiert, sollte das Vorrecht Des einen und einzige Gottes beachten; nämlich: Zuschauer zu sein ist nur Ihm und den Engeln vorbehalten; wenn wir auf unseren freien Willen stolz sein wollen ... wenn wir auf unseren freien Willen stolz sein wöllen

(frei nach Francis Bacon, engl. Staatsmann)

 

* * *

 

 

.. nachhaltige Abwechslung vom Negativen, eine Chance um denen entgegenzuwirken; denke an Grundwerte und Normen des Zusammenlebens … um jeglichen Behinderungen - Voreingenommenheit und um der Spirale der Gewalt und Gewalt verherrlichendes - aus dem Weg zu gehen …

 

... solange es Obstbäume gibt, die der Allgemeinheit gehören.

 

... schließlich beruhen Entscheidungsprozesse auf Wissen, Ziele und Informationen ...

 

Verstehen wir mehr Zusammenhänge, weil Medien mehr Bilder liefern? Was nutzen die vielen Teilaspekte, wenn sie nicht optimal umgesetzt werden?

 

* * *

* * *

 

... weitreichende Zusammenhänge sind wichtig, als sich um vergängliche Erfolgsfaktoren zu kümmern; man sollte sich nicht nur für profane Dinge, wie die der IPhone Effekte sorgen …

 

 

 

... bekanntlich verspricht der IPhone dem Besitzer zusätzliche Erfolgsfaktoren, wie "Stolz-Effekte" u. ä. m. ...

 

 

 

* * *

 

... aber alles zu seiner Zeit & so regelmäßig wie möglich & so vollständig wie nötig ...

 

 

... so humorvoll wie möglich & so (selbst)kritisch wie nötig ...

 

 

* * *

 

… Da man möglichst immer Hoffnung zum Grundsatz erheben sollte: Weder dürfen Erfolgserlebnisse, wie auch Kampfgeist (Pflichtbewusstsein) ausbleiben, da sie beim Aufbau des Selbstbewusstsein helfen, noch darf man sie nur in dieser Welt erleben, dass Anstrengung sich lohnt, sondern auch in jener ...

 

... noch dürfen Denkanstöße & gute Taten, Freuden unseres Daseins ausbleiben; wie die Erkenntnis, dass nur wir es nötig haben auf Den zu gehen, Der jedem gerannt entgegen kommt ...

 

* * *

... nachhaltige Abwechslung vom Negativen, eine Chance um denen entgegenzuwirken; denke an Grundwerte und Normen des Zusammenlebens … um jeglichen Behinderungen - Voreingenommenheit und um der Spirale der Gewalt und Gewalt verherrlichendes - aus dem Weg zu gehen …

 

 

... solange es Obstbäume gibt, die der Allgemeinheit gehören.

... schließlich beruhen Entscheidungsprozesse auf Wissen, Ziele & Informationen ...

* * *

 

.... ob und wie man Gottergeben ist, hängt nicht von der Zahl der Mosaiksteine ab, die man beachtet, sondern davon, ob man sein diesseitiges Leben stets nach dem Maßstab ausrichtet, Der uns näher ist als unser Halsschlagader; und mit Zuständen, die man nicht ändern kann, sollte man – mit Gottvertrauen und privater Maßnahme („Kompromiss“, sich selbst hinterfragend) – humorvoll - umgehen ...“

Our Story

Consectetur adipiscing elit. Inscite autem medicinae et gubernationis ultimum cum ultimo sapientiae comparatur.

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.


Our Mission

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.

Consectetur adipiscing elit. Inscite autem medicinae et gubernationis ultimum cum ultimo sapientiae comparatur.