Orientierungsbasis

 

Orientierungsbasis; quer durch m. Übungen, bzw. Literaturhinweise

 

   ... Diese Übungen ( ... ) sind nicht einfach Projekte, die irgendwann enden, sondern Prozesse, die uns immer neu herausfordern; dabei dürfen die Themen nicht isoliert verstanden; alles für einen Zugewinn an Informationen, aus denen mehr erwächst als Vertrauen aufzubauen, zu stärken ...

 

   ... Unser Dasein ( ... ) erfordert nicht einfach Projekte, die irgendwann enden, sondern sie bestehen aus vielen Prozesse (Kämpfen; die "Schauplätze" sind viele), die uns immer neu herausfordern; dabei dürfen die Phasen nicht isoliert betrachtet werden; alles für einen Zugewinn an Informationen, aus denen mehr erwächst als Vertrauen aufzubauen, zu stärken ...

 

… solange es Menschen gibt, deren Wahrnehmung, Gedächtnis oder Orientierung durch einen Hirnschaden etwa nach einem Schlaganfall gestört sein kann, ist die Grundstimmung der Dankbarkeit – Optimismus - ein Bestandteil der Selbsttherapie – oder?

 

   ... "So sind die Wege dieser trügerischen, vergänglichen & rauen Welt: Heute wirst du sanft in den Sattel gehoben, und morgen wird dir der Sattel auf die Schultern gelegt; die Gerechtigkeit der Ewigkeit aber kann sich jeder erkämpfen; auf zu ermutigenden Kämpfen - inscha'Allah!" (frei nach Firdausi, KB 1.12.16)

 

... wenn Informationen so viele sind, dass sich u.a. auch ein Uni Professor, Rainhard Schulze, Bern mit der "Geschichte des Islam; von 1900 bis zur Gegenwart" befasst, Verlag CH. Beck, München, Kulturteil der VDI Nachrichten, 25.11.16)

 

 

... nachfolgende Informationen sind - auch - auf "Bild 511,1" ... diese Bildserie ist aber auch sonst interessant ...

 

"... man  trainiere - in der (Erfolgs-)Gesellschaft, in der Bereicherung mit Leistung oft verwechselt, und Egoismus leider zum Zentralprinzip allen Handelns erklärt wird seine Stärken; richte die Blicke auf das Wesentliche; nutze situationsentsprechend geistige Pflege, aber zwischen Ehrfurcht, Verantwortungsbewusstsein und Hoffnung ... so, wie z.B. die Erfahrungswerte an Bedeutung gewinnen, wenn man älter wird … Antworten auf W-Fragen möge jeder für sich entdecken recherchieren Sie Bitte selbst!"

  

"Ob und wie man die Denkanstöße ('Bewusstsein der Verantwortung') einhält und ausübt bleibt jedem selbst überlassen. Derjenige, Der uns erschaffen hat ist weder von irgendetwas abhängig, noch von der Zahl der Bestandteile, die man beachtet – wie z.B. die Grundlage allen Glaubens an das Leben nach dem Tod, wo jeder seine gerechte Belohnung bekommen wird -, sondern dies hängt davon ab, ob man sein Dasein stets nach dem Maßstab dessen gestaltet, Der uns näher ist als unser Halsschlagader."

"… man trainiere seine Geduld, die Selbstreflektion; übe dies (maßvoll) in der Lern-Gesellschaft (dritter Lebensphase) aus, in der Bereicherung mit Leistung oft verwechselt, und Egoismus leider zum Zentralprinzip allen Handelns erklärt wird ...

 

... bin angesichts der vielen Übel der Welt zufrieden, wenn der, der meine Texte „Studien - gelebte Kreativität - im Sinne der Völkerverständigung“ aufschlägt und sie liest; was er in seinem Kopf damit treibt, wie er sie versteht – oder missbraucht -, ist seine Sache; es liegt mir fern meine Mitmenschen über die Art und Weise des sich intensiver Wahrnehmens aufzuklären; spannende Visionen davon zu entwickeln, wie die Menschheit in Zukunft mit … umgehen wird ...

... versuche s(m)ein eigener Physiotherapeut zu sein; u.a. mit und durch die therapeutische Wirkung des Schreibens, mit der 'Therapie' den Schmerz, den die klassische Schulmedizin nicht besiegen kann zu übermannen - Möglichkeit sie zu ergänzen (den Behandlungsfehlern der Ärzte vorzubeugen; erschließe eine neue Dimension der Motivation, z.B. durch aktivieren der Selbstheilungskräfte; stärke Stärken; pflege Erfahrung(en), bzw. gehe mit den Welten (fast) aktiv um …

 ...  dies möge zu ausgewogenen Dialogen – zwischen Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein einladen und Denkanstöße, zum guten Willen aller Menschen geben. … richte die Blicke auf das Wesentliche, vermeide ein Übermaß, z.B. sollte man den Ansporn so steuern, ohne sich dabei zu überheben und zu verscherzen … arbeite an sich, schärfe sein Selbstgespür; wie beispielsweise Erfahrungswerte an Bedeutung gewinnen, wenn man älter wird; oder;  solange die eigene Erfahrung den Vorteil völliger Gewissheit hat, ist die Grundstimmung der Dankbarkeit und Gegenseitigkeit ein aktuelles Thema

 

... oder wie: „Die, die gute Werke tun wollen, sollen sich um sich selbst kümmern, denn es nützt nichts, die ganze Welt zu gewinnen und die eigene Seele zu verlieren.“  (145. Kapitel, „Das Büchlein des Elias“, „Das Barnabas Evangelium“; vgl. im Koran, 2:44) … oder … „Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?“  (s. auch: >Ibrahim-Miller.Jimdo.com<

  

Jeder sollte Zugangang zur Kultur der Geduld, * im Umgang mit der Zeit selbst firm seien, ohne sich im Kreis drehen zu müssen; allerdings muss man dabei gegen seinen persönlichen inneren Schweinehundt agieren; das dürfte für den einen oder anderen nicht leicht fallen.

  

Jeder sollte Zugangang zur Kultur des Geduldübens haben, den Umgang * mit den Gefühlen selbst erproben, ohne sich im Kreis drehen zu müssen; allerdings sollten dabei die Komponenten, wie gegen persönlichen inneren Schweinehundt zu handeln nicht zu kurz kommen; ist das auch für alle machbar?* * *

 

"… um trotz allem Hoffnungsvoll in schwierigen Zeiten zu üben, damit neue Perspektiven (Lebensmut) * in der freien Gesellschaft zu gewinnen … was sagen Sie, wie bewerten Sie Situationen; und wie ist es mit dem individuellen Blickwinkel in der Informationsgesellschaft …

  

   … gerade so, wie man nach – Gotthold Ephraim Lessing, nie zu lange an der „Buchstabenalgebra“ wirken kann, d.h. ich werde nie genug üben; wohl wissend, dass Der, Der mir näher ist als mein Halsschlagader, auch von meinen Übungen nicht abhängig ist. …

  

 ... zum "Perspektivenwechsel, brauche ja weiteren Lebensmut, Erfolgserlebnisse" ... stelle aber hier vorsorglich einen Einschub vor, damit man mich nicht falsch versteht ...

 

... lade Sie ein ... bitte Googeln Sie ... >Ibrahim Gümüstekin Müller<

 

… http://www.amazon.de/Autobiographie-Jahre-meiner-Wahlheimat-Gutenbergs/dp/3844869387/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1355219158&sr=1-1

 

  ... s. "Werbetext de Books on Demand!" & "Bilder 941,xy" (PC-Festplatte)

 

... solange die Erfindung von Maschinen, die schneller waren als Pferde, die höher flogen als Vögel, oder die uns auf den Mond brachten zum Teil unserer Geschichte gehören, und solange Menschen von Möglichkeiten, die an Science-Fiction-Szenen erinnern Jahrhunderte lang geträumt haben, die nun harten Fakten zählen; und in Folge dessen die Bekanntheit fortschrittlicher Materialien & Technologien untermalen ...

 

(frei nach einer Werbeanzeige der Firma Arconic in den VDI Nachrichten, 10.2.17)

 

"... keine Umstellung ist so entstellt, dass man das Original nicht erkennt ..." (frei nach Dunkelberger, KB,14.2.17)

 

"... warum sollte eine Zitat-Entstellung so verändert sein, dass man die Spur - die Quelle - nicht erkennt ..."

 

... für mehr Informationen; wie: Ich lebe, um anderen Menschen und mir Freude zu bereiten und ich lebe nach dem Motto: Niemals aufgeben – „Don’t teach, fascinate! – stoße Lernprozesse an, ohne die Werbetrommel zu rühren ...

 

.. als Orientierungsbasis , bzw. als Literaturhinweise : 1.„Der Koran – Die Heilige Schrift des Islam in deutscher Sprache, übertragen von Ahmad von Denffer, ISBN: 3-89263-786-5, München 2001, 2. Das Barnabas Evangelium“, ISBN: 3 927606 02 2, Turban Verlag Salim und Hagar Spohr GBR, Bonndorf im Schwarzwald 1994,

3. "Bibel, Koran und Wissenschaft - Die Heiligen Schriften im Lichte moderner Erkenntnisse", Maurice Bucaile , Der SKD-Verlag ist nicht mehr auf dem Markt, konnte aber ein Exemplar im vergangen J. erwerben ... Alhamdulillah!

4. "... erhalte durch „aktives zuhören" die größte Motivation und „Ausrüstung" für meine zeitintensive Selbstanalyse - Prozess der subjektiven Bewältigung meiner Empfindung …
... vgl. „Strategie" (Entspannungstechnik berücksichtigt ganzheitliche Zusammenhänge und fördert jegliche Selbstheilungskräfte) ...
... erkläre und bemerke, dass man mit Gottvertrauen, der Herberge des Lichts, dass meine Absichten, nach dem Motto: „my home is my castle.", die lutherische Aussage: Hilf dir selbst, dann hilft dir Der eine und Der einzige Gott." eine wirkungsvollere Grundlage hat; beobachte wie sich das Verfassen meiner Texte für mich von einer reinen Freude zu einer Art Pflicht im Umgang mit Differenzen (Werten) entwickelt ..."  (m. Memoiren)
... beachte weiterhin; lasse meine optimistische Grundeinstellung dominieren & erinnere: "Es gibt Schlimmeres ..."

... Zusammenhänge; mehrere Mosaiksteine und vermeide einseitige und pauschale Urteile ... vgl. beispielsweise Angebote der www.serviceseiten50plus.de, www:Ingenieur.de/Gesundheitswesen … diese Seite(n) ist nur ein Meilenstein meiner „Studien im Sinne der Völkerverständigung“, Erfolgserlebnisse als „ethischer Botschafter unseres Geburtsrechts, pro Kultur für Geduld“; bekleide – Alhamdulillah – u.a. mit der Grundidee … Ehrenämter – inscha’Allah von ähnlicher Dauer und Nachhaltigkeit, wie z.B. der Prophet Salomo einen Teller Sauerkraut mit Liebe einem Mastochsen mit saurer Miene vorzieht …

 

 Begegnungen des Propheten Muhammad (s) mit einer christlichen Delegation aus Nadschran ... haben Sie an weiteren, ausgewogenen Dialogen Interesse; wie z.B. an der Legende des 2. Nachfolgers des Siegels der Propheten Omar r.a.? … man hatte ihn eingeladen in der Kirche zu beten … er hatte es aus Angst davor, mit der Begründung abgelehnt, dass seine Gefährten daraus eine Moschee machen könnten …- vgl. auch andere Optimierungsversuche

… Wussten Sie, dass es gerade sogenannte Christen waren, die dem Religionsstifter des Islam, dem Propheten Muhammad (s) den Beinamen „Al-Amin“ gaben; was so viel wie „Der Glaubwürdige“ heißt?

… oder mit Johan Wolfgang von Goethe:

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden.

Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.“

„Es ist nicht genug zu fragen, man muss es auch verinnerlichend anwenden.

Die Theorie ist schön und gut, aber sie darf nicht ihre graue Form ständig beibehalten –

wer sich nicht weiterentwickelt muss irgendwann den Löffel abgeben.“

„Es ist nicht genug zu fragen, man muss es auch pflegen, kultivieren und ausüben.

Die Theorie ist schön und gut, aber sie darf nicht ihre graue Eminenz ständig beibehalten –

wer sich keinen neuen Herausforderungen stellt, sollte sich fragen ....“

 

"Stell Dir vor zu kämpfen ist angesagt und keiner interessiert sich für … die Erfahrung (...sei es Kränkung, oder Vergebung; sei es Zwietracht, Versöhnung; sei es Zweifel oder Hoffnung; sei es Traurigkeit oder Freude) des Anderen ... kein Interesse beim gestalten der Zukunft in dieser Welt könnte bedeuten, dass man auf jegliche Erfolgserlebnisse verzichtet ... auch auf die, die in der letzten Instanz wichtig sein könnten ... man muss Lukratives nicht nur gegenwärtig erleben, sondern auch in jener; unser Dasein ist immer eine Herausforderung und darf niemals eine Überforderung sein; d.h., dass die Tat ein unverbrüchlicher Teil des Glauben ist, wo es der Prophet Muhammad (Allahs Segen und Friede auf ihm) in seinem Ausspruch lehrt, dass der Glaube allein nicht genügt, solange sich Versprechen als Blasen outen; man muss sein Programm in das tägliche Leben integrieren und es situationsentsprechend zwischen Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein gestalten; man handle und wende sich direkt reuevoll Dem zu, Der jeden gerecht belohnen und jedem redlichen Bemühen Redlichkeit verleihen wird – inscha’Allah!"

Wir entscheiden (fast immer) für unser zukünftiges Dasein; und versuchen vorwärts zu leben; begreifen jedoch nur rückwärts; sind ungeduldig und erwarten,

dass aus jedem Traum eine neue Kraft entsteht; man lerne zu hinterfragen; warum vergisst man Maßnahme(n) zu ergreifen; warum ist man (häufig) ein Gutmensch ...

„Binde erst deinen Kamel an, vertraue dann auf Den, Der den Ruf des Rufenden erhört.“ (Hadith)

  • Man steigere seine Erfolge, untermale sein Wirken beispielsweise mit dem Schlüsselwort „Bismillahirrahmanirahim“. Dies ist ein ergiebiger Spruch; ein Teil der Hilfen eines ganzen Buches; endlos aufbauendes, beruhigendes und beflügelndes (sorgt auch für nachhaltige Motivation) in einem einzigen Satz ... solange u.a. Lesen das beste Mittel gegen Gleichgültigkeit ist.“ (Frei nach Theodor Fontane)

  • ... rufe den an, Der uns erschaffen hat, um über ein Standhaftes inneres zu verfügen, und/oder um zu neuen Perspektiven zu gelangen; lese man die Barmherzigkeit für die Welten in aller Ehrfurcht und nehme ihn ernst, und bewerte seine Aussagen nicht einseitig.

  • ... richte an Den Schöpfer und Erhalter ein Stoßgebet, ohne eine Mittelperson einzuschalten; erbitte vom Ihm Beistand („individuelle Behandlung“), ohne in Not geraten zu sein.

  • ... versuche, wie es an der Zeit ist, ein reges, kritisches Gefühl für das Leben nach dem Tod zu bewahren, Hoffnungen zu pflegen, wie z.B. einst Galileo Galilei kritische Haltung hegte, um verantwortungsvoll auf Erden zu leben und Schöpfungsverantwortung zu übernehmen. - inscha'Allah! (Frei nach Fridrich von Schiller)

  • … man entdecke authentische Quellen und mache Schlüsselerlebnisse - Taten, die nicht auf dem Pfad der Eitelkeit begangen werden -, die einem auch auf der ewigen Reise begleiten könnten; erfreue sich an der jüngsten Offenbarungsschrift (Quelle zur Gottesfurcht für die Rechtgeleiteten) – mache mit der Unterscheidung Bekanntschaften; der Bedeutung, der Sprache und seiner Absicht nach -, weil er vor über 14 Jahrhunderten als Barmherzigkeit für die Welten offenbart ist; weil er kein auserwähltes Volk kennt  ∞  lasse sich von seinen Eröffnungen, die u.a. dazu anhalten seinen „Nachbarn“ besser kennenzulernen; möglichst solange inspirieren, wie man den Kantischen Imperativ … zu Herzen nehmen sollte …

„… gibt es etwas, was menschlicher ist als zu lächeln, sich mit Gestik und Mimik zu verständigen?“ (frei nach Lessing)

Warum sollte man sowohl Chancen, und von Fall zu Fall auch Freuden, wie auch die Selbstkritik völlig lassen?

 

 ... mehr ? ... bei mir auf der Festplatte, dem PC-Faktenträger ... bitte nachfragen!

 

Consectetur adipiscing elit. Inscite autem medicinae et gubernationis ultimum cum ultimo sapientiae comparatur.

Mihi quidem Antiochum, quem audis, satis belle videris attendere. Hanc igitur quoque transfer in animum dirigentes.