.

 Es geht nicht um einen Ausbau m. Studien ( ... ), sondern eher um einen Umbau m. "Buchstabenalgebra" für die Allgemeinheit; um praxisnahen Kontext ... Es geht nicht um einen Ausbau der Religiosität ( ... ), um m. intensives Dasein, ohne mich auf das Wesentliche zu konzentrieren, ohne mich zw. Ehrfurcht, Hoffnung & Verantwortungsbewusstsein ("Taqwa") zu bewegen ... sondern eher um einen Umbau m. ehrenamtlichen Wirken; um praxisnahen Kontext; um dies für die Zukunft ( ... ) zu gestalten ...

 

Es geht um Frieden zu stiften ohne Waffen ...

 

... solange nicht nur Aufmerksamkeit zu erregen das Gebot der Stunde ist, sondern … "Mädchen, mach Locken, sonnst bleibst du hocken." (E. Oe.)

 

Denkanstöße, sowie Ziele zu überdenken nötig sind ...

... solange man im Rhythmus der Sprache schwingt ...

 

... Wenn es mir gelingt - inscha'Allah! - alte mit neuen Stärken ( ... ) zu verbinden, zu trainieren ... denke, dann könnte ich auch im neuen Zeitalter m. Erfolgsgeschichten steigernd fortsetzen; was aber ist nötig, um einige m. Übungen ( ... ) publikumswirksam für m. Nachwelt zu hinterlassen, sie der Öffentlichkeit zu präsentieren ...

 

 ... hoffe zwar rechtzeitig beim Versuch mit dem Lernen aufzuhören zu scheitern; dieses, aber weder bei Niederlagen zu resignieren, noch beim üben der Geduld, so desillusioniert zu sein, wie es häufig bei vielen Berufseinsteigern zu beobachten ist ...

 

... solange m. Slogan z.B. bei Linkedin: "Gottvertrauen meets Vorsorge." bei vielen vielen m. Mitmenschen Beachtung & Wertschätzung findet, bzw. sie ihr tun & lassen mit Verantwortung & Pflichtbewusst gestalten können - inscha'Allah!

 

* * *

Präsentation ist nicht alles, aber ohne diesen Faktor ist vieles fast nichts ...

 

... erinnere mich noch  an eine Szene in einem Asterix-Heft: Asterix & Obelix besuchen aus gegebenem Anlass eine Legion ... Asterix sagt: Wenn das Essen hier so gut ist, dann ist deren Armee umso schlechter ..."

 

... übertragen auf m. Meilensteine heißt es ( ? ): Wenn hier m. ehrenamtliches Wirken hier gut sein soll, dann könnten, so hoffe ich, dass die Dauer (& Umstände = Ausschlag bewirkende Faktoren) m. "Haus-Aufgaben", Highlights & Spuren umso länger sind ...

 

... man sei nicht nur aufgeschlossen, sondern bewege sich möglichst schon gegenwärtig achtsam; also bitte weg mit den Scheuklappen & beachte, dass ... „Achtsamkeit (engl. mindfulness) beinhaltet auf eine bestimmte Weise aufmerksam zu sein: bewusst, im gegenwärtigen Augenblick und ohne zu urteilen & ohne daran zu partizipieren.“

 

... dies ist zwar vor dem Hintergrund gewohnter Kommunikation recht anstrengend, aber auch bereichernd; bietet Chancen en mass ... man sei über Momente seiner inneren & äußeren Erfahrungen bewusst ... (Gedanken aus den VDI Nachrichten, 20.9.19, "Achtsam lernen und lehren", Thomas Corrinth)

 

* * *
"Jeder kann dazu beitragen, dass erstens dieser Planet ein besserer Ort mit religiöser Innenausstattung wird, dass man sich an die höhere Ordnung erinnert, wo jeder gerecht belohnt werden wird; und zweitens kann und möge jeder versuchen sich für seine innere Stärken einzusetzen …“ (frei nach Roger Garaudy, französischer Philosoph und Ex-Gottesleugner)
 ...

 

Bild könnte enthalten: Text

 

... hier nur ein Bsp. von vielen, dass das vielen, wie auch den Traum des Martin Luther King schon lange bevor bekannten; als er sagte: "I have a dream." ...

 

Das das Wissen Macht ist, wusste zwar u.a. Francis Bacon schon damals; aber weder wusste er, dass es mit dem Siegeszug der exakten Wissenschaften, der Mathematik, den Menschen ein Mittel an die Hand gegeben wurde, noch das viele eine aufgeschlossenere Haltung & Vorstellung von dem Wechsel der Welten, von der höheren Ordnung, von der letzen Instanz haben, wo wir über das gerichtet werden, wo wir uneins waren, wo jeder gerecht beschert werden wird. ... oder:

 

Nicht die religiösen sind dankbar; es sind die Dankbar, die umsichtig sind. (frei nach Francis Bacon, KB. 6.10.19)

 

Nicht die vernetzten sind dankbar; es sind die Glücklich,

die weiter- und mitdenken, der Situation entsprechend improvisieren. (frei nach Francis Bacon, KB. 6.10.19)

 

 

 

 

Nicht die vernetzten sind dankbar; es sind die Glücklich,

die konsequent mitdenken, der Situation entsprechend improvisieren. (frei nach Francis Bacon, KB. 6.10.19)

 

Nicht der Weg ist das Ziel, der Weg ist nur das Mittel zum vorher definierten Zweck.

 (Dr. Heiko Mell, VDI Nachrichten, "Karriereberatung", 4.10.19)

 

... wir sind Entdecker & kreativ - wie z.B. Alexander Humbolt ... er hatte zwar u.a. vor rund 200 J. den Begriff des vom Menschen gemachten Klimawandels geprägt, aber vielen anderen war das nichts Neues.

 

... viele kannten u.a. den Klimawandel schon aus der globalen Quelle (30:41) für die Menschheit; nur ...

 

"Die Menschen haben die Macht, die Umwelt zu zerstören, und die Folgen können katastrophal sein."

(Alexander Humbolt, 14.9.1769 - 6.5.1859, Kultur der VDI Nachrichten, 13.9.19; Beitrag von Bettina Reckter)

 

* * * 

 

"Es ist nicht wichtig zu wissen, wie man seinen Glauben definiert; viel wichtiger sind nicht nur gute Absichten, sondern gut Taten, dass man in guten Werken miteinander wetteifert; nach der Methode: „Don’t tech, fascinate!  (frei nach Roger Garaudy, französischer Philosoph und Ex-Gottesleugner)

 

… um aber manches mit Johan Wolfgang von Goethe zu sagen:

  

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.“

... Ansätze für viele, neue ( ? ) erkenntnisse, aber ..

Trails

 

Ist es nicht menschlich – auch - andere Seiten („Pflichtprogramme“) zu der Frage der Sichtbarkeit - aktuellere Erfahrungen zu berücksichtigen zu wünschen?

 

 

… um aber manches mit Johan Wolfgang von Goethe zu sagen:

 

 

 

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.“

Places

 

 "Unser Dasein verdient nur soviel Bedeutung, wie wir die Herausforderungen ( ... ) regelmäßig - auch - für die letzte Instanz nutzen." (frei nach Secenca, römischer Philosoph - s. "Grenze überschritten" sowie andere Versionen ... ) 

 

... versuche, wie es an der Zeit ist, ein reges, kritisches Gefühl für das Leben nach dem Tode zu bewahren, Hoffnungen zu pflegen, wie z.B. einst Galileo Galilei kritische Haltung hegte, um verantwortungsvoll auf Erden zu leben und Verantwortung für die Schöpfung zu übernehmen ...

(Frei nach Friedrich von Schiller)

 

… auch dieser Gedanke zieht sich durch meine Studien so, wie die Periode Maria Teresias durch die Geschichte Österreichs

 

People

 

 

„Wer in diesem Leben problembewusst auf vielen Gebieten nicht kämpft – keine Eigeninitiative zeigt, der verzichtet auf das Ende der letzten Instanz.“ (Bertold Brecht, vgl. „Bild/Baustein 1347/C“)

 

 

... oder:

"Nur die Sache ist verloren,

die man aufgibt." ...

... aber, was ist mit der Absicht?

(Ernst von Feuchtersleben, 

östr. Schriftsteller, Zitat des Tages ...)

 


 

 

  ... bewahre, wie es an der Zeit ist, ein reges, kritisches Gefühl für das Leben nach dem Tode zu haben, hege & pflege Hoffnungen, entwickle die Lernfähigkeit, sei an Zusammenhängen interessiert, bemühe dich intensiv um entsprechende Erkenntnisse, wie beispielsweise einst Galileo Galilei kritische Haltung hegte, um verantwortungsvoll auf Erden zu leben und Verantwortung für die Schöpfung ... zu übernehmen; inscha'Allah! (Frei nach Fridrich von Schiller), s. "Bild/Baustein 1400 (118)

 

 

Görüntünün olası içeriği: 1 kişi, oturuyor

 

… werde mich hüten, aus meiner intensiven Daseinsweise ( … ) auf eine Patentlösung zu schließen & weiter zu empfehlen … jeder möge selbst entscheiden, was für ihn gut ist … (s. „Bild/Baustein 427,1,2,3,4,5/C")

 

... Wer nach neuen Erkenntnissen, Perspektiven mit neuen Dimensionen strebt, muss sich, erstens breit aufstellen, allround denken & handeln; zweitens sich der Gegensicht aussetzen, gegensteuern & Geduld üben; drittens stets an Schlimmeres denken, dass es aber eine Gerechtigkeit für alle Menschen in der höheren Ordnung, in der letzten Instanz gibt ...

 

... aber alles & stetes zwischen den Polen Ehrfurcht, Hoffnung & Verantwortungsbewusstsein ...

 

 "Wir Menschen sehen nicht über der Natur, die uns umgibt. Wir müssen stets den Ausgleich und ein Gleichgewicht mit der Schöpfung suchen." (Enis Buzar, Beauftragter der IGGÖ, Veranstaltung ... aus FB)