Fragen über fragen ...

 

Gratis Webinar - Mehr Liebe, mehr Geld, mehr Erfolg im Leben

 

 

"Kämpfe nicht um den Erfolg, sondern kämpfe um den Wert." (Albert Einstein)

 

... Warum sollte ich m. Dasein nicht als Chance sehen, mich mutig, aber mit Gottvertrauen den Fragen ( ... ) zu wenden ... Welche Bedeutung hätte Hoffnung, wenn wir wüssten, dass Der eine und Der einzige Gott alle unsere Sünden schon vergeben hat; wäre es dann noch bewegend erwartet zu werden?

 

 

... hatt es einen Sinn ohne die Spirutelle Ebene gebührend zu berücksichtigen "Sterbeforschung" zu betreiben?

 

DER UmBaU m. stUdiEN - den Fragen ... auf der spur zu bleiben - IST EINE EINZIGARTIGE GELEGENHEIT M. EHRENAMTLICHES WIRKEN; VIELEs, wie - auch - die Netzinhalte GRUNDLEGEND ZU ÜBERDENKEN - inscha'Allah ...

 

DER UmBaU m. stUdiEN - Fragen auf der spur zu bleiben - IST EINE EINZIGARTIGE GELEGENHEIT jedem eine chance zu bieten stärken zu erkennen, wie - auch - dabei u. a. m. Übungen ZU ÜBERDENKEN ..

 

DER UmBaU m. stUdiEN - den Fragen ... auf der spur zu bleiben - IST EINE EINZIGARTIGE GELEGENHEIT auf grße zusammENhänge aufmerksam zu machEN, wie - auch - m. Netzinhalte GRUNDLEGEND ZU ÜBERDENKEN - inscha'Allah; aber:

 

... Auf welche Zusammenhänge sollte ich mehr eingehen, dass man den "roten Faden" - vorher -besser erkennt & möglichst wenige "Pflöcke" schlägt ...

 

... Welche Zusammenhänge sollte ich besonders hervorheben, dass man den "roten Faden" - vorher -besser erkennt & möglichst wenige "Pflöcke" schlägt ...

 

... Welche mosaiksteine sollten besonders betont werden, dass man den "roten Faden" - vorher -besser erkennt & möglichst wenige "Pflöcke" schlägt ....

 

... aber, ohne die jeweilige Gechichte zu kennen, ohne an die Gerechtigkeit der höheren Ordnung zu denken... und nur an "Credit Points" zu denken ... das ist unzumutbar - oder?

(s. Texte des 17.Juli!, s. Spuren, "kann nicht alle Mosaiksteine aufzählen ... etc.") ...

 
  ... solange wir aufgefordert werden den roten Faden zuzeigen, dass es jeder selbst in der Hand hat, wie weit er es zulassen will, seine Geschichte der Vorstellung der letzten Instanz in seine Übungen eingreifen ... Beachten Sie aber bitte auch da das Maß!

 

 

... solange es in m. Studien erkennbar ist, dass es jeder selbst in der Hand hat, wie weit er es zulassen will, seine Geschichte, der Vorstellung der letzten Instanz in sein Dasein eingreifen ...

 

* * *

 .

 "... hoffe zwar rechtzeitig beim Versuch mit dem Lernen aufzuhören zu scheitern; dieses, aber weder bei Niederlagen zu resignieren, noch beim üben der Geduld, so desillusioniert zu sein, wie es häufig bei vielen Berufseinsteigern zu beobachten ist ..."

 

 

* * *

"... solange m. Slogan z.B. bei Linkedin"Gottvertrauen meets Vorsorge." bei vielen vielen m. Mitmenschen Beachtung & Wertschätzung findet, bzw. sie ihr tun & lassen mit Verantwortung & Pflichtbewusst gestalten - inscha'Allah!"

 

 "... alles für einen Zugewinn an Informationen und Wissen, aus dem vielleicht sogar mehr erwächst …"

 

*

 

 

... freue mich m. Bringschuld  - "Vorteile, statt Vorurteile" m. Erfolgs-Storys trotz Bedenken ( ? ) fortzusetzen zu dürfen ...

... erwarte sehr Bald ähnliche Auswirkungen, wie die Physik des Galileo Galilei ..

 

* * *

 

… nach Albert Einstein darf nichts bei dem einen sehnsüchtigen Blick in den Rückspiegel bleiben. Der Blick nach vorn ist ernüchternder …

 

„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“ (Albert Einstein)

 

* * *

 

… bin kein wandelndes Lexikon; habe z. Zt. vier Webseiten („Text-Baustellen“ ohne Schüppe  & ohne Handschuhe, aber mit Handkarren) 

 

 * * *

 

 

„Der Mensch hat vor etwas Angst, dass er nicht kennt. Nur wer erkennt, dass manche Herausforderung keine Bedrohung ist, und immer wieder bereit ist ‚Lehrling’ zu sein bleibt kreativ; und er ist ein Feind dessen, das er nicht kennt; wenn man voreinander Angst hat, dann ist der Weg zur größeren Feindschaft nicht mehr weit; bestimmt solange man die psychische Befindlichkeit signifikant verbessern kann …“ (Ali, r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten, s. m. Autobiographie 1. Aufl)

 

Wie viele unserer Ängste haben mit der tatsächlichen Bedrohung zu tun?

 

   „Der Mensch hat vor etwas Angst, dass er nicht kennt. Nur wer erkennt, dass manche Herausforderung keine Bedrohung ist, und immer wieder bereit ist ‚Lehrling’ zu sein bleibt kreativ; und er ist ein Feind dessen, das er nicht kennt; wenn man voreinander Angst hat, dann ist der Weg zur größeren Feindschaft nicht mehr weit;  solange z.B. den Ärzten die Sammlung & Analyse großer Datenmengen Krankheitsmuster und angemessene Diagnose zu erkennen gestattet ist …“ (Ali, r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

  

... setzt sich nicht der einem viel größeren Unfall- & Sterbe-Risiko aus, als der, der aus Flugangst längere Strecken mit dem Auto zurücklegt?

 

   „Der Mensch hat vor manchen Gedanken Angst, die er nicht kennt. Nur wer erkennt, dass damit Herausforderungen verbunden sind, die keine Bedrohung ist, und immer wieder bereit ist ‚Lehrling’ zu sein bleibt kreativ; und er ist ein Feind dessen, das er nicht kennt; wenn man voreinander Angst hat, dann ist der Weg zur größeren Feindschaft nicht mehr weit;  solange z.B. Ärzte anhand von Big Data im Gesundheitswesen eine personalisierte Beratung entwickeln können …“ (Ali, r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

 

"... schließlich beruhen Entscheidungen auf Wissen, Ziele & Übungen ..." 

 

* * *

 

 

Wir müssen lernen, das Tolle an der „Bereicherung in der praktischen Anwendung der Religion & Philosophie“ * zu entdecken, zu nutzen, ohne uns im Kreis drehen zu müssen; allerdings muss sie politisch begleitet werden.

 

 

… man hat auf jeden Fall Freiheiten aus m. Beiträgen, die keine geistigen Fertiggerichte sind, das zu lesen, was man möchte …

… sie ziehen sich durch meine Studien so, wie die Periode Johann Wolfgang von Goethes Werke, die in der Geschichte Deutschlands Platz finden 

 

... solange man viele Zusammenhänge beachten sollte ...

 

 

Frage 1

 

... Welche Bedeutung hätte Hoffnung, wenn wir wüssten, dass Der eine und Der einzige Gott alle unsere Sünden schon vergeben hat; wäre es dann noch bewegend erwartet zu werden?

 

... du kannst niemanden mit Geld & Kapital so zufriedenstellen, wie mit der einfachsten Form der Höflichkeit: Lächeln! (Hadith)

 

   „Der Mensch hat vor manchen Gedanken Angst, die er nicht kennt. Nur wer erkennt, dass damit Herausforderungen verbunden sind, die keine Bedrohung ist, und immer wieder bereit ist ‚Lehrling’ zu sein bleibt kreativ; und er ist ein Feind dessen, das er nicht kennt; wenn man voreinander Angst hat, dann ist der Weg zur größeren Feindschaft nicht mehr weit;  solange z.B. Ärzte anhand von Big Data im Gesundheitswesen eine personalisierte Beratung entwickeln können …“ (Ali, r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

 

Frage 2

.. Warum sollte ich m. Dasein nicht als Chance sehen, mich mutig, aber mit Gottvertrauen den Fragen( ... )zu wenden ...

 

  

"... schließlich beruhen Entscheidungen auf Wissen, Ziele & Übungen ..." 

 

* * *

 

 

Wir müssen lernen, das Tolle an der „Bereicherung in der praktischen Anwendung der Religion & Philosophie“ * zu entdecken, zu nutzen, ohne uns im Kreis drehen zu müssen; allerdings muss sie politisch begleitet werden.

 

 

... solange man viele Zusammenhänge beachten sollte ...

Frage 3

 

Welche Zusammenhänge sollte man mehr gewichten?

 

... solange der Mensch nur durch Verlust von ... den Wert seines Hab & Guts schätzt ...

 

... hier in Anlehnung - aus dem Gedächtnis - an eine berühmte Vorhersage, an etwas was der Prapheten Muhammad (s) geduldet, bzw. erlaubt hatte: 

 

"Wisse, den Wert von fünf Situationen vorher zu schätzen:

 

  1. ... deine Gesundheit,
  2. ... deine Jugend,
  3. ... deine Freizeit,
  4. ... Geduld & "Verzicht"
  5. ... ?

... Wisse, das nur wir o.g. Punkte brauchen; dass Der einzig heilige von all dem, von unserem tun & lassen unabhängig ist.

 

* * *

... möchte, bevor ich an einen anderen Hadith erinnere, den o.g. 4. Punkt ergänzen; s. Artikel, Kommentar des Christof Haverkamp zum Ehrenamt, in Kirche und Leben, 25.11.18, "warum Achtsamkeit so wichtig ist." ... daraus die Fragen: "Wie gehen wir eigentlich miteinander um, insbesondere mit Andersdenkenden? Und wie wertschätzend ist unsere Gesprächskultur?"

Er gehört zu m. Bekanntenkreis.

 

... man muss aufpassen nicht u.a. als Gutmensch abgestempelt zu werden;

d.h. muss stetz auf der Hut sein ...

 

* * *

 

... aber in m. Wertebereich ist es bekannt, Stich & Nagelfest, dass ...

 

„Wer etwas Gutes zu tun beabsichtigt, und es dann nicht ausführt, für den schreibt Allah (t) bei Sich als eine volle gute Tat nieder. Und wenn er es beabsichtigt und so dann begeht, so multipliziert Der Gott, Der weder gezeugt hat, noch gezeugt wurde dies mit zehn bis zu sieben-hundertfachen und mehrmals darüber hinaus ...

 

 Wer aber etwas Schlechtes zu tun beabsichtigt, und es dann nicht ausführt, für den schreibt Allah (t) bei Sich als eine volle gute Tat nieder ... Und wenn er es beabsichtigt und so dann begeht, so schreibt Allah (t) bei Sich nur als eine einzige schlechte Tat nieder.“ (Hadith, Ibn Abbas r.a.)