looking out, Quo Vadis ... "Don't teach, fascinate!"

 

"Ordnung ist das halbe Leben; aber was mit den Rechten & Pflichten der höheren Ordnung ... Wer nicht faul ist zu suchen, der kann ja ... aber wie sollte man sich auf die Gerechtigkeit in der letzten Instanz für alle Menschen freuen, ohne sich ..."

... Beispiele ... üb. den Tellerrand zu schauen; wie sollte die Grenze zw. Mensch & Maschine verlaufen; welche ethische Werte sind z.B. beim klonen von Lebewesen zu beachten; welchen Blick auf vollautomatische Waffen brauchen wir ...

 

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „"Nothing is permanent in this world not even our troubles. ~Charlie Chaplin“

... Eine ganze Reihe von Herausforderungen ...

 

„... Erfahrung ist nicht selten das, was man bieten kann; man muss die Welt nicht verstehen; es genügt, wenn man sich in ihr zurechtfindet; nur, ganz ohne neugierig zu sein geht es oft nicht; man sollte sich (auch) für Hintergründe, Anwendungen (z.B. für Fragen, die an alltagsnahe Probleme erinnern) interessieren ...“ (frei nach Albert Einstein; s. m. Studien, Gedanken etc.)

 

"Man gewinnt nicht durch Älter-werden an Erfahrung, sondern durch - begründete & belegte - ausgeführte Taten; da sind nicht nur Absichten, die bewertet werden. Mit der Zeit reifen nicht die Menschen, sondern vornehmlich die Null-Watt Birnen."

(frei nach Peyami Safa, übertragen aus dem TR ...) 

 

... so, wie auf jeden Drang Erleichterung folgt, so entsteht aus jedem Problemen, jeder Kriese, jeder Unzufriedenheit ein Neuanfang, vielleicht eine Besserung, eine Erweiterung der Horizonte; so, wie der Neuanfang ein Wechsel der Perspektiven mit sich bringt ... hoffe, das dann m. ehrenamtlichen Engagements, m. Ideen & Projekte höhere Wellen schlagen werden - inscha'Allah!

 

 

Ist möglicherweise ein Bild von Text „Very Nice Definition of TIME Time is slow when you wait! Time is fast when you are late! Time is deadly when you are sad! Time is short when you are happy! Time is endless when you are in pain! Time is long when you feel bored Every time, time is determined by your feelings and your psychological conditions and not by clocks. So have a nice time Always.“

... Ehrenamtliches Engagement heißt für mich mit anderen Worten; am Ball bleiben und an die höhere Ordnung, dem Wechsel der Welten, der letzten Instanz, der ewigen Gerechtigkeit für alle Menschen denken ...

 

... es steht für mich außer  Frage,  dass  im  Zeitalter  des Google  &  Co.  und  den schnelllebigen  Entwicklungen  niemand  ohne  eine  Vorstellung  von der  letzten  Instanz  zu haben zurecht  kommt  ... oder?

ES GEHT um Binsenweisheiten, um Lebenshilfen & um UM ENERGIEN ZU SPAREN, RESSOURCEN, UM KLIMA & UMWELT ZU SCHONEN ...

 

... wEnn man Sich schon für das hochautonome fahren begeistern kann, dann liegen o. g. Hilfen doch nahe, seine ziele so erreichen zu versuchen & zu wollen, dass man sie an möglichkeiten anpasst; dass man - auch - nach der methode: "Don'T Teach, fascinate!" handelt, also dass man/Frau situationen entsprechend gestaltet; wie z.b. dass man ENERGIEN & RESSOURCEN ZU SPAREN, UM KLIMA & UMWELT ZU SCHONEN ... nicht nur im persönlichen bereich, sondern auch im allgemeinen, z.b. um - lt. Photonik Heft 1 des J. 2020 - gefährdete Vögel zu schützen ...

 

... weder geht es mir um den Nobelpreis, noch um einen Ausbau m. Studien ( ... ), sondern eher um einen Umbau m. "Buchstabenalgebra" für die Allgemeinheit; um praxisnahen Kontext ... Es geht nicht um einen Ausbau der Religiosität ( ... ), um m. intensives Dasein, ohne mich auf das Wesentliche zu konzentrieren, ohne mich zw. Ehrfurcht, Hoffnung & Verantwortungsbewusstsein ("Taqwa") zu bewegen ... sondern eher um einen Umbau m. ehrenamtlichen Wirkens; um praxisnahen Kontext; um dies für die Zukunft ( ... ) zu gestalten ...

   

 

"Es geht um Frieden zu stiften ohne Waffen; um Eigenverantwortung zu stärken; um Kreativität & jedem Mut zu machen, seine Stärken zu stärken - "make love, not war!" ..."

 

 * * *

... es steht für mich außer  Frage,  dass  im  Zeitalter  des Google  &  Co.  und  den schnelllebigen  Entwicklungen  niemand  ohne  eine  Vorstellung  von der  letzten  Instanz  zu haben zurecht  kommt;

aber wie ist es mit Wunder ... können sie nicht unerwartet entstehen?

 

... um das mit Paul Coelho zu untermalen:

 

"Wer an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder. Weil er sich sicher ist, dass seine Gedanken sein Leben verändern können, verändert sich sein Leben. Weil er sicher ist, dass er der Liebe begegnen wird, begegnet ihm diese Lieb auch."

 

* * *

 

... ist es nicht so, dass: "Wer Beständiges ausübt, der kann & darf mehr erwarten; sowohl diesseits, wie in der ewigen Gerechtigkeit - für alle Menschen - letzten Instanz - inscha'Allah!
 
... überspringe die Begründungen etc., denn die muss jeder selbst wissen & verantworten; bin zufrieden, wenn ich m. Erinnerungen nach der Binsenweisheit: "Don't teach, fascinate!" einigermaßen auffrischen darf; oder mit Johann Wolfgang von Goethe:
"Alles Gescheite ist schon gedacht worden, man muss nur versuchen, es noch einmal zu denken."
...
* * *
 
... lade aber jeden zur Gerechtigkeit der höheren Ordnung führenden Quelle, zur Barmherzigkeit der Welten ein; damit aber jeder dort seine gerechte & erhoffte Bescherung auch erhält, gilt es Welten harmonisch zu verbinden ...

 

... sich mit der Unterscheidung ("Al Furkan") intensiv auseinanderzusetzen; wünsche jedem viel Erfolg!
* * *

 

 "Unser Dasein verdient nur soviel Bedeutung, wie wir die Herausforderungen ( ... ) regelmäßig - auch - für die letzte Instanz nutzen." (frei nach Secenca, römischer Philosoph)

 

 

"Unser Dasein verdient nur soviel Bedeutung, wie wir Herausforderungen ( ... ) regelmäßig - auch - für die letzte Instanz nutzen."
 (frei nach Secenca, römischer Philosoph)
 * * *

 

„Unser Dasein wird im Verhältnis zu den gesamtgesellschaftlichen Aufgaben, die wir tätigen verstanden werden; die wir auf dem Weg unseres Schöpfers und Erhalters tun."

 (frei nach Secenca, römischer Philosoph)

 

* * *

... solange nicht nur Aufmerksamkeit zu erregen das Gebot der Stunde ist, sondern … Denkanstöße, sowie Ziele zu überdenken nötig sind ...

... solange man im Rhythmus der Sprache schwingt ...

 

 ... hoffe zwar rechtzeitig beim Versuch mit dem Lernen aufzuhören zu scheitern; dieses, aber weder bei Niederlagen zu resignieren, noch beim üben der Geduld, so desillusioniert zu sein, wie es häufig bei vielen Berufseinsteigern zu beobachten ist ...

 

... solange m. Slogan z.B. bei Linkedin: "Gottvertrauen meets Vorsorge." bei vielen vielen m. Mitmenschen Beachtung & Wertschätzung findet, bzw. sie ihr tun & lassen mit Verantwortung & Pflichtbewusst gestalten können - inscha'Allah!

 

* * *

 "Man brauche gewöhnliche Worte und sage ungewöhnliche Dinge." (Arthur Schopenhauer, KB. 20.5.31)

 

* * *

... versuche dabei -  vielleicht - gewöhnliches auf ungewöhnliche Art und Weise zu erreichen; manchmal führt da sogar kein Weg vorbei ...- Allah-u-alam?

 

* * *

"Man brauche gewöhnliche Worte und sage ungewöhnliche Dinge."

 (Arthur Schopenhauer, KB. 20.5.31)

 

* * *

... versuche gewöhnliches auf ungewöhnliche Art und Weise zu erreichen; weites Feld  ...

... es passiert soviel & so schnell ... "panta Rhei" - alles überholt sich ...

 

 * * *

 
„Sie können mit reiner Logik von A nach B kommen; aber mit ihrer Vorstellungskraft könnte Sie überall hin gelangen.“ (frei aus dem Türkischen übertragen; nach A. Einstein)
  

 * * *

„Wer in der vergänglichen Welt - nur - für profane Ziele kämpft, der könnte seine Lebensfreude auch in der Ewigkeit fortsetzen, aber … das könnte utopisch Folgen haben: wir können nur unser Horizont erweitern, auch wenn wir die Kraft hätten aus unserem Potential viel zu 'schöpfen'; es ist also - auch - eine Frage, dass das auch Der das so sieht, Der jeden gerecht zu bescheren verheißt.“ (frei nach Friedrich Haug, KB 5.1.17, s. „Bild/Baustein 491/B1)

* * *

„Wer in der trügerischen Welt - nur - für vergängliche Ziele kämpft, der könnte seine Lebensfreude auch in der Ewigkeit fortsetzen, aber … das könnte utopisch Folgen haben: wir können nur unser Horizont erweitern, auch wenn wir die Kraft hätten aus unserem Potential viel zu 'schöpfen sollten wir an die Frage denken, ob unser tun & lassen im Sinne dessen ist, Der jeden gerecht zu bescheren verheißt.“ (frei nach Friedrich Haug, KB 5.1.17, s. „Bild/Baustein 491/B1)

 

  

 * * *

 

"… werde mich hüten, aus meiner intensiven Daseinsweise ("Andacht") auf eine bewährte, funktionierende Lösung zu schließen, irgend jemandem zu empfehlen …" (s. „Bild/Baustein 427,1/C“ u.a. d. Serie)

 

* * *

 

... leider kann auch ich, weder das weite Feld menschlicher Beziehungen bei einer Darstellung weder beackern, noch mag ich mit meinen beschiedenen Denkansätzen nicht hinter dem Berg halten, warum die deutsche Sprache so viele ... bin von einer Schriftsteller-Karriere so weit entfernt bin, wie ein Elefant vom Schlittschuhlaufen …

 

Es würde den Rahmen meiner Druckvorlage sprengen; es ist eine Herausforderung jedem die verständliche Sprache zu geben ... werde mich hüten, hier einen seriösen Versuch dieses ungeheuer komplexen Themas zu definieren; zumal es sich zu jeder wissenschaftlichen Arbeit gehört, sich einer fortlaufenden Überprüfung zu unterziehen; bitte Sie das Wesentliche im eigenen Leben zu sehen ..."

 

 

"… werde mich hüten, aus meiner intensiven Lebensweise auf eine Patentlösung zu schließen, zu empfehlen; jeder muss selbst wissen & selbst recherchieren …"

 

* * *

 

 

 "Dont teach, fascinate! - schweige; wer nicht selbst die Initiative ergreift, dem kann auf dieser Ebene der Realitäten nicht geholfen werden; mann muss ... das Beste aus allen Situationen machen; aber ... inscha'Allah!

 

 

 

 

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „Wir leben in einer Welt, in der Algorithmen und Daten zum täglichen Begleiter unseres Lebens geworden sind. Was macht das mit unserem jahrhundertealten Glauben daran, dass jedes Individuum etwas in sich trägt, das man nicht sehen oder messen, unter dem Mikroskop betrachten oder scannen kann? Also etwas wie unser Geist oder unsere Seele -durch das wir uns voneinander unterscheiden und das jeden von uns einzigartig macht." Kazuo Ishiguro, Schriftsteller .:/Z“

 

Leserbrief aus den VDI Nachrichten, 26.10.18, von Mark Ackermann:

 

"Maßhalten ist angesagt ...

 

Unser Reichtum in Deutschland wird durch die Ausbeutung der Menschen in anderen Kontinenten und durch die Ausbeutung der Natur (massive Umweltverschmutzung durch sehr weite Lieferwege rund um den Erdball ermöglicht und aufrechterhalten. Die Konsequenz ist Maßhalten und Bescheidenheit."

 

... aber bitte zwischen den Polen Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein!

 

... solange du deine Übungen ( ... ) nicht auf Wissen basierte Standhaftigkeit, wie zwischen den o.g. Polen gestaltest; nicht auf (Gott)Vertrauen aufbaust, solange bemühe dich nicht um Übungen ( ...  ) der Anderen. (frei nach Abd Al-Qadir Gilani)

 

Erleben Sie die ausgewählte Vielfalt m. Übungen ... bin bei Google & Co. seit 2015 bekannt; aber wenn ich so nachdenke; habe ca. seit 1997 einen E-Mail-Account bei ... eigentlich haben dann m. Webseiten ... keinen Sensationspotential ...

 

 * * *

"Wer sich auf den Weg macht, die Vielfalt m. Mosaiksteine zu entdecken, der muss sich parallel dazu mit theoretisch versierten Expertenkritiken auseinandersetzen. Denn, wenn anderen recht ist, ihr Dasein mit bedeutenden Daten zu begründen, warum sollte mir die grundlegende Bedeutung des (Gott)Vertrauens nicht billig sein?"

 

* * *

 

"Wer versucht, die Vielfalt m. ehrenamtlichen Wirkens ("Mosaiksteine, Spuren") nachzuvollziehen, zu ergründen, der muss keinen Blick in die Glaskugel werfen, um sich weder in die Zukunft zu versetzen,

noch sich über Kulturtechniken wundern; jedoch sollte man sich mit theoretisch versierten Expertenkritiken auseinandersetzen.

 

Denn, wenn anderen recht ist, ihr Dasein mit bedeutenden Daten zu begründen, warum sollte mir die grundlegende Bedeutung des (Gott)Vertrauens nicht billig sein?

 

* * *

Alles ist von unserem Schöpfer und Erhalter bedacht; auch die Ihn nicht erkennen & trotzdem ehren wir Seine 99 Namen - jeder auf seine Art & Weise; aber was ist mit den Menschen, die Ihn beleidigen, wenn sie ihre Absicht nicht verwirklichen können - sollten man nicht anstelle zu verzweifeln weiter an sich arbeiten ... (frei nach Friedrich Rückert, KB. 3.6.21)

 

* * *

 

Man richte solange seine Aufmerksamkeit u.a. auf humane Fragen, wie es Johann Wolfgang von Goethe recht war zu behaupten, dass jeder an seinem Wissen teilhaben könnte, aber dass sein Herz nur ihm gehören würde.

So geht es auch mir häufig; nur mit dem Zusatz, dass ich versuche - möglichst alles -  entsprechend der Situation zu gestalten, aber nach der Binsenweisheit: *Don't teach, fascinate!'"

hoffe, mit dem Nimbus im Rücken zu weiteren aufbauenden Erfolgen zu gelangen!

 

 

"... viele m. Studien & Spuren (Statistiken etc.) sollten viele lesen & Zusammenhänge verstehen, damit man sie der breiteren Öffentlichkeit unterbreitet; damit keine Missverständnisse aufkommen; der Fokus aber gilt seit Jahren den Anregungen; in Zukunft geht es - auch - stärker um die Rahmenbedingungen ...

 

- möchte - inscha'Allah - weiterhin beflügelnd vorsorgen ...

 

* * *

 hoffe verstärkt aufbauende Erfolge zu machen, diese ( ... )* & mit dem Nimbus im Rücken fortzusetzen inscha'Allah!

 

* * *

 

 * ( ... ) m. ehrenamtliches Wirken sollte vielen zugänglich gemacht, der breiteren Öffentlichkeit präsentiert werden; rege u.a. dies seit Jahren an; der Fokus gilt in Zukunft mehr den Chancen, Beweggründen & den Rahmenbedingungen ... - inscha'Allah!

 

* * * 

(... oder ist ihnen der Vergleich mit den damaligen Auswirkungen der Physik des Galileo Galiläa lieber? Heinrich Heine beschreibt diese in "Deutschland ein Wintermärchen"... s. m. FB-Notizen, "Anregen" &/o. FB-Archiv, beide accounts & s. Baustein-Serie 427)  

 

* * *

 

 Es genügt aber weder m. Persönlichkeit, noch m. Ehrenämter, noch m. philosophischen Betrachtungen, sprich immaterielle Aspekte für sich zu analysieren; sie sind keine geistigen Fertiggerichte ...

 

* * *

  

fühle mich seit dem 4. 11. 2011 wie Neugeboren, und empfinde so was wie eine Neubelebung – der Physik des Galileo Galilei? -, und das, als ich anfing mich u.a. mit der einfachen Lebensweise näher zu beschäftigen; verpacke meine Erlebnisse („ganzheitliche Therapie“ … ) in schriftliche, kreative, dynamische … Lebenserfahrungen (s. z.B. „Bild 941,42“ aber auch ...); und alle Übungen (der Geduld s. z. B. „Bild 731/B2“) sind für mich in der trügerischen Welt eine Investition in die höhere Ordnung ( … )

 

* * *

   

  „All that is essential is invisible to the eye. We must learn to see with our heart.

 

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Wir müssen lernen mit unserem Herzen zu sehen.

 

 

 

„Macht es leicht und erschwert nicht,

 

gebt frohe Kunde und schreckt nicht ab.“ 

  

… ist dies (ermunternder Ausspruch des Propheten Muhammad, s) nicht so nötig, 

 wie sich alles in unserem gegenwärtigen Dasein weiter entwickeln und vervollkommnen kann …

 

 

* * *

... frei nach m. Slogan bei LinkedIn: "Vorsorge meets üben der Geduld." ... "Vorsorge meets Gottvertrauen."

 

* * *

 

... "Vorsorge meets Gebot der Stunde, die Aufmerksamkeit."

 

* * *

 

... bitte Sie um ihr Feedback um m. soziales Lernumfeld zu mehren, um m. ehrenamtliches Wirken besser in die öffentliche Wahrnehmung zu präsentieren; um m. Sorgen zu verarbeiten; wie:

 

… erinnere abermals an das Motto des Bertold Brecht:

„Wer in diesem Leben problembewusst auf vielen Gebieten nicht kämpft – keine Eigeninitiative zeigt, der verzichtet auf das Ende der letzten Instanz.“

 

 

Lebensmut = überlegtes Gleichgewicht ...

 

Wenn lebenslanges Lernen, allgemein betrachtet eine Auf-forderung ist, dann müssten jegliche Vorsorgen ein probates Mittel sein - oder?

 

 

... solange du keine blau Blumen suchst, und dich nicht wie ein Schmetterling verhältst, der nicht mehr die Raupen-form anzunehmen strebt, könnte sich alles gut entwickeln; aber Allah-u-alam...

 

 

...wie man üben, die Geduld trainieren & an Schlimmeres denken sollte, damit Vorsichtsmaßnahmen treffen ...

 

    ‚Jeder kann dazu beitragen, dass erstens dieser Planet ein besserer Ort mit religiöser Innenausstattung wird, dass man sich an die höhere Ordnung erinnert, wo jeder gerecht belohnt werden wird; und zweitens kann und möge versuchen sich jeder für seine innere Stärken einzusetzen …‘“ (frei nach Roger Garaudy, französischer Philosoph und Ex-Gottesleugner)

 

... jeder kann selbst eine Geste seiner Gedanken beisteuern ...

 

   … und drittens; es gibt ja diesseits immer eine Alternative; es gibt noch ein Leben höherer Ordnung; da wird jeder seine gerechte Bescherung bekommen …

 

... wünsche jedem ein erfolgreiches Dasein, sowie viel Freude an der Gerechtigkeit der letzten Instanz!

 

Bildergebnis für zuversicht

 

 "... Natürlich ist es vieles nicht einfach; wie sich weder Herausforderungen zu stellen, noch Sorgen & Erfolgserlebnisse ( ... ) nach außen zu transportieren; man bedenke aber, dass erstens offene Diskussionen für neuen, zusätzlichen Stoff sorgen, zweitens versuchen viele ( ... ) Sorgen stillschweigend für sich zu bewältigen & ihre Freuden aber kann man ohne weiteres erkennen, & drittens vergegenwärtige man sich stets, dass es Schlimmeres gibt & dass nach jedem Drang eine Erleichterung folgt; wie dass man auch Ermutigungen ( ... ) erfahren kann ...

 

... daher darf man Hoffnungen nie aufgeben; man arbeite an sich, bzw. an mir - wer beschenkt wird ist anderen gegenüber auch großzügiger - aber zwischen Ehrfurcht, Hoffnung & Verantwortungsbewusstsein; es ist also schön Perspektiven zu erleben, diese dann - später - an die breitere Öffentlichkeit weiter zu tragen ...  wenn man sich dabei auch von Stufe zu Stufe steigernd bessern kann ... aber noch schöner ist es doch auf vorhandenes Potential von Anfang an aufzubauen; je nach Situation zu üben, Erfolge zu erschließen, seinen inneren Kompass immer wieder neu zu justieren, sich aber auf Wesentliches ( ... ) zu konzentrieren ..."

 

* * *

 

  ... bewahre, wie es an der Zeit ist, ein reges, kritisches Gefühl für das Leben nach dem Tode, hege & pflege Hoffnungen, entwickle die Lernfähigkeit, sei an Zusammenhängen interessiert, bemühe sich intensiv um entsprechende Erkenntnisse, wie beispielsweise einst Galileo Galilei kritische Haltung hegte, um u.a. Verantwortung für die Schöpfung auf Erden vor-zu-leben.

 

* * *

 

  ... hoffe zwar rechtzeitig beim Versuch mit dem Lernen aufzuhören zu scheitern; dieses, aber weder bei Niederlagen zu resignieren, noch beim üben der Geduld, so desillusioniert zu sein, wie es häufig bei vielen Berufseinsteigern zu beobachten ist ...

 

* * *

 

  „All that is essential is invisible to the eye. We must learn to see with our heart.

 

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Wir müssen lernen mit unserem Herzen zu sehen.

 

 

 

„Macht es leicht und erschwert nicht,

 gebt frohe Kunde und schreckt nicht ab.“

  

… ist dies (ermunternder Ausspruch des Propheten Muhammad, s) nicht so nötig,

 

 wie sich alles in unserem gegenwärtigen Dasein weiter entwickeln und vervollkommnen kann … erinnere daran auf vielen „Bildern/Bausteinen.", s. "Bild/Baustein 1400 (118)

 

* * *

„Sie können mit reiner Logik von A nach B kommen; aber mit ihrer Vorstellungskraft könnte Sie überall hin gelangen – oder?.“ (frei aus dem Türkischen übertragen; nach A. Einstein)

 

„Sie können mit purer Logik von A nach B kommen; aber mit Hilfe ihrer Vorstellung können Sie alles erreichen.“

(frei aus dem Türkischen übertragen; nach Albert Einstein)

 

„Sie können mit purer Logik von A nach B kommen; aber mit Hilfe ihrer Vorstellung können Sie alles erdenkliche erreichen.“

(frei aus dem Türkischen übertragen; nach A. Einstein)

  

„Sie können mit purer Logik von A nach B kommen; aber mit ihrer Orientierung können Sie alles vorstellbare erreichen.“ (frei aus dem Türkischen übertragen; nach A. Einstein)

 

* * *

... hier nur ein Bsp. von vielen, dass das vielen, wie auch den Traum des Martin Luther King schon lange bevor bekannten; als er sagte: "I have a dream." ...

 * * *

Das das Wissen Macht ist, wusste zwar u.a. Francis Bacon schon damals; aber weder wusste er, dass es mit dem Siegeszug der exakten Wissenschaften, der Mathematik, den Menschen ein Mittel an die Hand gegeben wurde, noch das viele eine aufgeschlossenere Haltung & Vorstellung von dem Wechsel der Welten, von der höheren Ordnung, von der letzen Instanz haben, wo wir über das gerichtet werden, wo wir uneins waren, wo jeder gerecht beschert werden wird. ... oder:

 

Nicht die religiösen sind dankbar; es sind die Dankbar, die umsichtig sind. (frei nach Francis Bacon, KB. 6.10.19)

 

Nicht die vernetzten sind dankbar; es sind die Glücklich,

 

die weiter- und mitdenken, der Situation entsprechend improvisieren. (frei nach Francis Bacon, KB. 6.10.19) 

 

* * *

... man stelle sich auch die Frage, ob der deutsche Protagonist & Universal-gelehrter, Keppler der u. a. die Gesetzmäßigkeit für die Berechnung der Planeten um die Sonne entdeckte von der globalen Botschaft wusste, die für viele schon seit über 14 Jh. bekannt ist; seine Entdeckung war schon damals nichts Neues ...

 

... s. ähnliche Frage des M. Luther King, "I have a dream.", s. Baustein ... & in der Barmherzigkeit für die Welten, z.B. 36.40, sowie die Exegesen dazu!

 

"Vorsorge meets Gottvertrauen."

 

"Man erntet - ? - in dem Maße ergiebig, wie  harmonisch man seine Mosaiksteine mit der höheren Ordnung entwickelt."

 (frei nach Secenca, römischer Philosoph)

 

 "Man erntet in der letzten Instanz in dem Maße ergiebig, wie  harmonisch man seine Bausteine mit der letzten Instanz gestaltet." (frei nach Secenca, römischer Philosoph)

 

  „Unser Dasein wird im Verhältnis zu den ermutigenden Beispielen, unserer Meilensteine verstanden werden; die wir – auch – für die ewige Gerechtigkeit für - alle Menschen - pflegen.“

(frei nach Secenca, römischer Philosoph, s. weitere Versionen, z.B. „Ablage 10“ - s. >Ibrahim-Miller.de/Spuren/m. 10. bes. Meilensteine<)

 

* * *

 

 "Mach anderen Freude! Du wirst erfahren, dass Freude freut." (Friedrich Theodor Vischer, KB ...)

... Sei Du der Grund dafür, dass Man oder Frau lächelt!

 


 

"Ist es nicht menschlich – auch - mit anderen Übungen („Pflichtprogramme“) zu der Frage der Nachhaltigkeit, wie - auch - aktuellere Erkenntnisse & Erfahrungen zum Ergebnis hinzuziehen?"

 

Bild könnte enthalten: Text

 

... "Beklemesini bilene bir gün her sey ayagina gelir - inscha'Allah!"

 

... plädiere für den "Minimalkonsens der Friedensethik", für ausgewogene interreligiöse Dialoge; s. m. Bausteine/Bilder ... so, wie es eine Irrlehre ist, dass die Kirche im 3. Reich mit den Nationalsozialisten kooperiert hat ...

 

... wäre es nicht eine böse Unterstellung ... recherchieren Sie selbst ... was weiß man darüber ... wie sehen Sie das?

 ... stelle zu guter Letzt weitere Fragen in den Raum ...

 

... Buch-Tipp: "Die Kirche und der Krieg - Ein düsteres Kapitel der Geschichte: Peter Bürger hat ein Buch herausgegeben, das sich detailliert mit der katholischen Kirche im Zweiten Weltkrieg beschäftigt.

 

"Es droht eine schwarze Wolke ...ISBN: 978-3-943425-70-3" aus: Kirche und Leben, 3.6.2018

 

 

Wer an Den vertraut, Der von Sich sagt ... der ist stets zur Ausgewogenheit aufgerufen; ausgewogene Dialoge erfordern aber Rahmenbedingungen; wie z.B. den inneren Schweinehund überwinden ... man muss überprüfen ...

 

"Der Umgang mit Komplexität, wie mit Schwierigkeiten braucht ein Denken in 'Sowohl-als-auch' statt binäres 'Richtig-oder-Falsch'. Vielfalt muss als Chance begriffen werden.

Lösungen entstehen oft zeitnah, vor Ort und multidisziplinär  ..."(frei nach den Gedanken von der Moderatorin U. Felger, "Zur Agilität gehört auch die Autorität", VDI Nachrichten, 27.9.19)

 

 

 "Unser Dasein verdient nur soviel Bedeutung, wie wir die Herausforderungen ( ... ) regelmäßig - auch - für die letzte Instanz nutzen." (frei nach Secenca, römischer Philosoph)

 

 ... weder geht es um den Nobelpreis, noch um einen Ausbau m. Studien ( ... ), sondern eher um einen Umbau m. "Buchstabenalgebra" für die Allgemeinheit; um praxisnahen Kontext ... Es geht nicht um einen Ausbau der Religiosität ( ... ), um m. intensives Dasein, ohne mich auf das Wesentliche zu konzentrieren, ohne mich zw. Ehrfurcht, Hoffnung & Verantwortungsbewusstsein ("Taqwa") zu bewegen ... sondern eher um einen Umbau m. ehrenamtlichen Wirkens; um praxisnahen Kontext; um dies für die Zukunft ( ... ) zu gestalten ...

 

... Es geht um Frieden zu stiften ohne Waffen; um Stärken zu stärken ...

 

... solange nicht nur Aufmerksamkeit zu erregen das Gebot der Stunde ist, sondern Denkanstöße, sowie Ziele zu überdenken nötig sind ...

... solange man im Rhythmus der Sprache schwingt ...

 

* * *

 

... Wenn es mir gelingt - inscha'Allah! - alte mit neuen Stärken ( ... ) zu verbinden, zu trainieren ... denke, dann könnte ich auch im neuen Zeitalter m. Erfolgsgeschichten steigernd fortsetzen; was aber ist nötig, um einige m. Übungen ( ... ) publikumswirksam für m. Nachwelt zu hinterlassen, sie der Öffentlichkeit zu präsentieren ...

 

... darf - Alhamdulillah - im schwierigem Umfeld u.a. m. ehrenamtliches Wirken & m. Stärken
( ... ) trainieren; übe aber seit Jahren zw. den Polen Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein - inscha'Allah!
... Ob & wie gut es mir gelingt ... das weiß ich nicht ... lasse ihnen die ? zu urteilen; sowie Dem, Der jedem eine Erleichterung nach dem Drang erfahren lässt; so was haben Sie doch auch selbst erfahren - oder?
* * *
... denke & hoffe, dass die praktischen Übungen ("Prüfungen") - weites Feld - m. intensiven Programme weiterhin prägen werden - inscha'Allah!
... solange sich Vögel nicht auf die Stärke der Baumzweige vertrauen, sondern auf eigene Fähigkeiten aufbauen ...
... sollten wir nicht, anstatt uns auf fremde Kräfte zu verlassen, wie die Vögel auf eigene Fähigkeiten setzen, und Ressourcen schonen?

 ... hoffe zwar rechtzeitig beim Versuch mit dem Lernen aufzuhören zu scheitern; dieses, aber weder bei Niederlagen zu resignieren, noch beim üben der Geduld, so desillusioniert zu sein, wie es häufig bei vielen Berufseinsteigern zu beobachten ist ...

 

* * *

 

... m. Übungen ( ... ) und der Bedarf an ehrenamtlicher Tätigkeit könnte im richtigen Umfeld den Fortschritt - üben der Geduld - beflügeln, aber entsprechend der Situation ...

 

... m. Übungen ( ... ) und der Bedarf an ehrenamtlicher Tätigkeit könnte im richtigen Umfeld den Fortschritt - üben der Dialoge - beflügelnaber entsprechend der Situation  ...

 

... m. Übungen ( ... ) und der Bedarf an ehrenamtlicher Tätigkeit könnte im richtigen Umfeld den Fortschritt - üben der Bewältigungen - beflügeln, aber entsprechend der Situation ...

 

... m. Übungen ( ... ) und der Bedarf an ehrenamtlicher Tätigkeit könnte im richtigen Umfeld den Fortschritt - üben der Völkerverständigung - beflügeln aber entsprechend der Situation ...

 

... m. Übungen ( ... ) und der Bedarf an ehrenamtlicher Tätigkeit könnte im richtigen Umfeld den Fortschritt - üben des Gestaltens der Zukunft beflügeln aber entsprechend der Situation ...

 

... m. Übungen ( ... ) und der Bedarf an ehrenamtlicher Tätigkeit könnte im richtigen Umfeld den Fortschritt - üben deDemografischen Wandels beflügeln, aber entsprechend der Situation ...

 

... m. Übungen ( ... ) und der Bedarf an ehrenamtlicher Tätigkeit könnte im richtigen Umfeld den Fortschritt - üben der Lernprozesse - beflügeln, aber entsprechend der Situation ...

 

... solange m. Slogan durch die SEO-Fkt. des Jimdo bekannt ist, wie - auch - z.B. mit Linkedin: "Gottvertrauen meets Vorsorge." bei vielen vielen m. Mitmenschen Beachtung & Wertschätzung findet, bzw. sie ihr tun & lassen mit Verantwortung & Pflichtbewusst gestalten - inscha'Allah!

 

* * *

 

... erinnere mich noch an eine Szene in einem Asterix-Heft: Asterix & Obelix besuchen aus gegebenem Anlass eine Legion ... Asterix sagt: Wenn das Essen hier so gut ist, dann ist deren Armee umso schlechter ..."

 

 ... übertragen auf m. Meilensteine heißt es ( ? ): Wenn m. ehrenamtliches Wirken hier gut sein soll, dann könnten, so hoffe ich, dass die Dauer (& Umstände = Ausschlag bewirkende Faktoren) m. Studien, "Haus-Aufgaben" - wie ehrenamtliches Wirken, Highlights & Spuren umso länger sind - inscha'Allah!

* * *

 

"... Wenn es mir gelingt m. Erfahrungen ( ... ) mit neuen Erkenntnissen zu vereinbaren;  ähnlich gekrönt wie die Rede Armstrongs vor gut 50 J. - 'One small step for a man, but one giant leap for mankind.' -  denke, dann könnte ich auch mit neuer Chance m. Erfolgsgeschichten steigernd fortsetzen - inscha'Allah!

 

"… bringe m. Gedanken (Kopfkino & „Allahu-alam“) die Vielfalt (s. Kopfteil der 'Bilder/Bausteine') auf prägnanter Art und Weise auf den Punkt … möchte weiterhin für m. Studien, 'Haus-Aufgaben' ( … ) u.a.

Anwendungsszenarien für das Internet der Dinge entwickeln; diese Prozesse über längeren Zeitraum ausüben ... zähle die 'Baustellen' zu m. Daueraufgabe … betreibe weitere PR-Arbeit - nur Zukunftsmusik? - möchte sie mit 'Apps' schmücken; wie gut mir die Beiträge zur digitalen Infrastruktur gelingen - Allahu'alam …

 

* * *

 

... brauche einen Wechsel der Perspektiven – weg von rückwärtsgewandten Problemen, hin zu neuen, frischen Blicken;  die mir nicht nur die Potentiale meiner Übungen erkennen & nutzen lassen, sondern die - auch - die nötigen Hilfsmittel ausmachen …

 

(s. z.B. die Rubriken: >Ibrahim-Miller.de/„Baustellen“/ ... /Spuren/ ... /Kernfragen/ Völkerverständigung /Brainstorming/<

 

... um auch den Fragen der Nachhaltigkeit & dem Glaubensrahmen nachzugehen; & wünsche mir, wie z.B. einst John F. Kennedy, der damals die USA auf das Mondprojekt eingeschworen hatte, solche magische Momente zu nicht nur in der vergänglichen Welt zu erleben, sondern mich auf die letzte Instanz vorzubereiten ... was spricht dagegen?

 

... erfordern nicht schon elektronische Anwendungen eigene Indikatoren im Google-Zeitalter …"

 

(s. >.../E = mcq/Nacht & Nebel Aktion & ... /Advanced Facilitys/Forschungsjahr 2019<)

 

Es genügt weder m. Persönlichkeit, noch m. philosophischen Betrachtungen zu analysieren, vielmehr sollten wir doch versuchen unser vergängliches Dasein mit allen Welten, wie mit der höheren Ordnung, der Gerechtigkeit- für alle Menschen - in Einklang zu bringen - oder?

 

* * *

 

... um auch den Fragen der Nachhaltigkeit, dem Glaubensrahmen ( ... ) nachzugehen ...

 

(s. Rubriken: >Ibrahim-Miller.de/„Baustellen“/ ... /Spuren/ ... /Kernfragen/ Völkerverständigung /Brainstorming/<, hier nur vier Unterpunkte von X Punkten)

 

... erfordern nicht schon elektronische Anwendungen eigene Indikatoren im Google-Zeitalter …"

(s. >.../E = mcq/Nacht & Nebel Aktion & ... /Advanced Facilitys/Forschungsjahr 2019<)

 

Es genügt weder m. Persönlichkeit, noch m. philosophischen Betrachtungen zu analysieren, vielmehr sollten wir doch versuchen unser vergängliches Dasein mit allen Welten in Einklang zu bringen - oder?

 

 

* * *

 

... Ist der Mensch ein Auslaufmodell; Quo Vadis Menschheit ...

... solange der Datenspeicher der Superlative DNA heißt ...

 

 

... erinnere trotz vieler Probleme an einige weitere Fragen; wie:

 

1. Fragen, Themen mit denen sich der Philosophen Oswald Spengler schon 1920 befasst hatte; also nichts Neues: "Der Untergang des Abendlandes." - bekanntlich veröffentlichte er ein Werk, in dem er darstellte, dass die einzelnen Kulturen jeweils einen Zyklus von Blütezeit, Reife und Verfall durchlaufen ... Ich bin froh, zu dieser Frage nichts weiteres erklären zu müssen; ist mir wie Prognosen zu fassen schwierig, ja ein Buch mit sieben Siegeln ... aber:

 

2. "... Verstehen wir mehr Zusammenhänge, weil uns Medien mehr Bilder liefern? Was nutzen die vielen Teilaspekte, wenn sie nicht optimal umgesetzt werden?

 

3.: brauchen wir nicht sowohl nachhaltigen Umgang, nicht nur mit der Erde & mit uns selbst, sondern auch eine harmonische Verbindung zur höheren Ordnung - die Stichworte Ehrfurcht, Hoffnung & Pflichtbewusstsein mag jeder für sich definieren, aber ...

wie sieht es mit den Rahmenbedingungen aus ... reicht es sie allein auf wissenschaftlicher & evtl. technischer Basis zu erkennen, abzuschätzen, zu bewerten ..."

 

4. Wie ist es mit der Angst z. B. vor der Technik auf der einen & auf der Seite ihre Dämonisierung und die Darstellung der Angst vor Herausforderungen, gar der Ersetzbarkeit des Menschen durch die Maschine?

 

5. "Wie stark verändert die UV-Einstrahlung zwischen Sommer und Winter?" 

 

6. "Wie verändert sich der Luftdruck, wenn ..."

 

... alles vergänglich, aber: Es gibt also viele Gründe sich mit m. Spuren zu beschäftigen;

sie in systematischen Zusammenhängen zu sehen, zu analysieren ... inscha'Allah!

 

 

* * *

... Gedanken, die m. intensives Dasein - m. Bereicherung - etwas näher erklären - so wie man die Gewissheit erstreben sollte -  sie helfen mir mein Selbstwertgefühl zu steigern, und bringen mir die öffentliche Wahrnehmung ein Stück näher - inscha'Allah!

 

... gerade so, wie der Glaube an die Gerechtigkeit - für alle Menschen - der letzten Instanz uns am Herzen liegt; denn so können wir nicht nur unseren inneren Schweinehund besiegen & an Schlimmeres denken, sondern unser Stärken trainieren, unser Lernfähigkeit - "Wechsel der Perspektive" - entwickeln ...

 

* * * 

Da man möglichst immer Hoffnung zum Grundsatz erheben sollte: Weder dürfen Erfolgserlebnisse, wie auch Kampfgeist (Pflichtbewusstsein) ausbleiben, da sie beim Aufbau des Selbstbewusstsein helfen, noch darf man sie nur in dieser Welt erleben, dass Anstrengung sich lohnt, sondern auch in jener ...

 

... noch dürfen Denkanstöße und gute Taten und Freuden des Lebens ausbleiben ...

 

... ob und wie man Gottergeben ist, hängt nicht von der Zahl der Mosaiksteine ab, die man beachtet, sondern davon, ob man sein diesseitiges Leben stets nach dem Maßstab ausrichtet, Der uns näher ist als unser Halsschlagader; und mit Zuständen, die man nicht ändern kann, sollte man – mit Gottvertrauen und privater Maßnahme („Kompromiss“, sich selbst hinterfragend) – humorvoll - umgehen ...“

 

... noch eine Frage: Wo & Wann darf man sie wie ansetzen & unter welchen Umständen & Rahmenbedingungen Lösungen suchen ... s. "... muss politisch begleitet werden ..."

 

 

... Können wir mit unseren Erfahrungen überprüfen, ob die verwendeten Daten mit den  richtigen Zusammenhängen und Gewichtungen verwendet werden?

 

... Können wir mit unseren Erfahrungen & Übungen ( ... ) überprüfen, ob die verwendeten Informationen in  richtigen Zusammenhängen und Gewichtungen angewendet werden?  

 

... Kann ich mit m. Erfahrungen & Übungen ( ... ) überprüfen, ob die verwendete Bestimmung in  richtigen Zusammenhängen und Gewichtungen entsprechend der Situation anwendet werden?   

 

 

   ... wird der Mensch als Jäger& Sammler bald vom Computer (AI, PC & Roboter) abgelöst ... dieser könnte doch die Daten nicht nur sammeln, sondern auch sortieren, analysieren, auswerten - und dann noch verwerten - weil er mit einem physischen Gerät verknüpft ist, das Greifen & Rollen kann ...

 (frei nach Georg Dlugosch, "Lernende Maschinen", VDI Nachrichten, 7.4.17)

 

 

„Unser Dasein kann nur in dem Verhältnis beachtet werden, wie harmonisch wir unsere Pflichtprogramme für die ewige Gerechtigkeit für - alle Menschen - gestalten.“ (frei nach Secenca, römischer Philosoph)

 

 

 ... vgl. fünf Dinge, über die man keine 100%'ige Aussage machen kann & darf; da nicht nur Prognosen schwierig sind, sondern ... vgl. die komplexe Herausforderung - erneut - mit der Stelle 31:34 im Koran, und mit dem Ausspruch des Siegels der Gesandten, des Propheten Muhammad (s)!

 

... es wäre eine Anmaßung, wenn ... Außer Dem, Der dem gerannt entgegen kommt, der zu Ihm nur latscht kann es kein Normalsterblicher Aussagen über die fünf Dinge machen ...  

 

„Unser Dasein kann nur in dem Verhältnis beachtet werden, wie harmonisch wir unsere Schwerpunkte für die ewige Gerechtigkeit für - alle Menschen – befolgen.“ (frei nach Secenca, römischer Philosoph)

 

... In unserer Zeit ist die Korrektur der Sicht notwendig, um die passenden und geeigneten Mittel auszumachen; wie z.B. der Gedanke aus "MUT", 3,09 den J. Zeller in seinem Beitrag: "Gedankenlose Gesellschaft" zum Ausdruck bringt:

 

Die Analogie zum naturwissenschaftlichen Energieerhaltungssatz zeigt auf; wie Odo Marquardt es formuliert:

 

Ein Satz der Erhaltung des moralischen Empörungsaufwands: "Je mehr Gewissen man ist, desto weniger braucht man es zu haben." (Philosoph, Gießen, "Der Mensch ist ein Prinz auf der Erde", Rheinischer Merkur, 3.6.1994) ...

 

... Dieses Bedürfnis nach dem Eintauchen in eine Herzensangelegenheit ist nicht nur für m. Krankheitsbewältigung nötig, sondern auch für das Herzstück m. Übungen, wie "Haus-Aufgaben". 

 

Aber das Feld ist grenzenlos, und ich hoffe, dass aus uns Behinderten irgendwann ein "Alex Schwarzer" entsteht, oder besser noch der Zeitgeist sich so dreht, dass das Verhältnis Betroffenheit und seine Facetten wieder etwas näher an den beidseitigen unterschiedlichen natürlichen Bedürfnissen diskutiert und vom uns wie von unserer Gesellschaft mit echter tragfähiger Kompromisse ausgeformt werden kann ...

 

* * *

 

 

... nach m. Slogan bei Linkedin: "Vorsorge meets üben der Geduld." ... "Vorsorge meets Gottvertrauen."

... "Vorsorge meets Gebot der Stunde, die Aufmerksamkeit." ...

 

* * *

 „Mit Hilfe der Logik können Sie die Punkte A & B ansteuern; aber mit Hilfe der Vorstellungskraft können Sie in der vergänglichen, trügerischen Welt (fast) alles erreichen.“ (frei aus dem Türkischen übertragen; nach Albert Einstein; s. „Bild 1347“) … oder:
„Sie können mit reiner Logik von A nach B kommen; aber mit ihrer Vorstellungskraft könnte Sie überall hin gelangen – oder?.“ (frei aus dem Türkischen übertragen; nach A. Einstein) 
„Sie können mit purer Logik von A nach B kommen; aber mit Hilfe ihrer Vorstellung können Sie alles erreichen.“ (frei aus dem Türkischen übertragen; nach Albert Einstein)
„Sie können mit purer Logik von A nach B kommen; aber mit Hilfe ihrer Vorstellung können Sie alles erdenkliche erreichen.“ (frei aus dem Türkischen übertragen; nach A. Einstein)
„Sie können mit purer Logik von A nach B kommen; aber mit ihrer Orientierung können Sie alles vorstellbare erreichen.“ (frei aus dem Türkischen übertragen; nach A. Einstein)

  „All that is essential is invisible to the eye. We must learn to see with our heart.

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Wir müssen lernen mit unserem Herzen zu sehen.

 

„Macht es leicht und erschwert nicht,

gebt frohe Kunde und schreckt nicht ab.“

*** 

 „Unser Dasein kann nur in dem Verhältnis beachtet werden, wie harmonisch wir unsere Schwerpunkte für die ewige Gerechtigkeit für - alle Menschen – befolgen; und damit evtl. ethische Aspekte bewerten, bzw. darüber nachdenkend in Taten umsetzen ....“
(frei nach Secenca, römischer Philosoph)

 

Unser Erdenleben ist nur eine kleine Strecke relativ zur höheren Ordnung; aber jeder kann sich die Gerechtigkeit der letzten Instanz erkämpfen ...

 

(frei nach Matthias Claudius, K.B., 12. Januar 2019)

 

… Je breiter unsere Basis für … Bewältigung, desto besser könnte man ethische Aspekte angehen; kennen Sie auch die drei Eckpunkte, den Glaubensrahmen?…

 

... bedauerlicherweise aber ist es für mich schlimm - warum? - nur an vergängliche Herausforderungen zu denken & Wesentliche Bestandteile m.  ehrenamtlichen Wirkens zu vernachlässigen;

„Unser Dasein sollte in Harmoniegedenken beachtet werden; so, wie wir unsere Pflichtprogramme – auch - für die ewige Gerechtigkeit (für alle Menschen) gestalten.“

(frei nach Secenca, römischer Philosoph, s. „Bild 807/B2“ & „Ablage 11“, bzw. als „Baustelle“ im Netz - >Ibrahim-Miller.de/Spuren/„Grenze überschritten“<

 

... dass Ansätze ( ... ) viele Seiten haben ist bekannt; ein Aspekt ist vielen bedeutend; dass nämlich Der Schöpfer & Erhalter jedem eine Erleichterung nach dem Drang verheißt ... haben Sie das nicht auch erfahren ... leider wird diese  Erfahrung, damit die Wissensquelle von vielen nicht gebührend gewürdigt ... eines der häufigsten Gründe/Ursachen dürfte "Habgier" sein; finden Sie weitere ... vor allem aber entscheiden Sie sich gegen ihren inneren Schweinehund & trainieren ihre Stärken ...

 

... oder:

 

"... dass nicht nur Binsenweisheiten viele Seiten haben, sondern ... Ferner, ein Aspekt ist vielen bedeutend; dass nämlich Der, Der den Ruf des Rufenden erhört jedem eine Erleichterung nach dem Drang verheißt ... haben Sie das nicht auch schon öfter erfahren ... leider wird diese Selbst-Erfahrung, damit die Wissensquelle von vielen nicht gebührend gewürdigt ... eines der häufigsten Gründe dürfte 'Habgier' sein (Warum?); finden Sie die Ursache & weitere (m.) Spuren ... vor allem aber entscheiden Sie sich gegen ihren inneren Schweinehund & trainieren ihre Stärken ..."

 

   ... inscha'Allah kann man aus m. Übungen einige m. Spuren erkennen; zudem wissen viele (aus eigener Erfahrung), dass unser Schöpfer & Erhalter jedem nach dem Drang Erleichterung folgen lässt ... was wäre, wenn die ausblieben ... hätte man auch dann etwas, worauf man Stolz seien könnte?

 

... wann, wo & welche Selbsterfahrung haben Sie gemacht; dies ist eigentlich so banal, wie einfach nachzuvollziehen; leider wissen viele die Usache nicht gebührend zu würdigen ... warum eigentlich nicht ... häufig, leider wegen "Habgier"

 

 

... warum tun wir uns mit Ritualen der Religionen schwer ... sie dürfen nicht zum bunten Vogel der Ökonomie verkommen!

 

* * * 

 

„Trage vor, was dir von dem Buche offenbart wurde und verrichte das Gebet. Wahrlich, das Gebet hält von Schändlichkeiten und Abscheulichem ab; und Allahs zu gedenken, ist gewiss das Höchste. Und Allah weiß, was ihr begeht.“ (Barmherzigkeit für die Welten, 29:45)

 

 

"… wenn man sich in einer Welt, die zunehmend komplexer und undurchschaubarer wird bewegen muss, dann bitte in einem Glaubensrahmen, in der man die Blicke auf das Wesentliche richtet; und bewusst Kompromisse eingeht; sie gehören zum Tagesprogramm; auch dann, wenn der Weg von guten Vorsätzen bis zur guten Tat meist lang und beschwerlich ist. Man beachte, dass Probleme vergänglich nur die ausgeführten Taten bleibend sind; diese werden nach einem Ausspruch des Propheten Muhammad (s) nach Absichten (auch nach Anlässen und Zeitpunkten) beurteilt und jedem steht das zu, was er beabsichtigte; nicht ausgeführte Handlungen bleiben unberücksichtigt, und Gedanken sind wie Schall und Rauch ... (frei nach einem Hadith, nach Buharry und Muslim, s. „Bild 926/C) …" (Teil m. Übungen/"Baustellen")

 

... solange überschaubare Ziele erfolgversprechender sind als Absichtserklärungen ...

  

 

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

 

"Ist es nicht menschlich – auch - mit anderen Übungen („Pflichtprogramme“) zu der Frage der Nachhaltigkeit, wie - auch - aktuellere Erkenntnisse & Erfahrungen zum Ergebnis hinzuziehen?"

 

* * *

 ... Es gibt viele Gründe sich mit m. Spuren zu beschäftigen ...

 

... In welche Richtung man auch tendiert;

eine gute Portion Abenteuer-geist ist & bleibt ein Wesentliche Herausforderung;n aber ...

 

… oder mit Johan Wolfgang von Goethe:

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden.

Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.“

 

„Es ist nicht genug zu fragen, man muss es auch verinnerlichend anwenden.

Die Theorie ist schön und gut, aber sie darf nicht ihre graue Form ständig beibehalten –

wer sich nicht weiterentwickelt muss irgendwann den Löffel abgeben.“

 

„Es ist nicht genug zu fragen, man muss es auch pflegen, kultivieren und ausüben.

Die Theorie ist schön und gut, aber sie darf nicht ihre graue Eminenz ständig beibehalten –

 

wer sich keinen neuen Herausforderungen stellt, sollte sich fragen ....“

 

*

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass auch die Widersacher im schlimmsten Fall um einen besorgt sind.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man dich auch im schlimmsten Fall fragt.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man miteinander Gespräche auf Augenhöhe sucht.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man immer auf Augenhöhe ist.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man auf gleicher Wellenlänge ist.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass man nie entmutigt ist; dass man zu ausgewogenen Dialogen ermuntert ist.“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

 

... frage nicht, wie gut sie - m. Spuren *, persönliche Standards, Übungen & ... - sind; die Mosaiksteine mögen andere urteilen, sowie Der entscheiden, Der jeden in der höheren Ordnung Gerechtigkeit verheißt; & jedem gerannt entgegen kommt - ischa'Allah!" (Quelle, s. u.!)

 

 

"... möchte ein guter (geduldiger) Patient werden; d.h. ich weiß, dass ich noch viel lernen, üben muss, beschäftige mich ja u.a. mit ... solange m. ehrenamtliches Wirken das Selbstwertgefühl steigert, die gesellschaftliche Teilhabe intensivieren lässt ...

 

... solange die Forschung der Nachfrage aus Industrie, Technik und Wissenschaft folgt und einen gesellschaftlichen - spirituelle Ebene - wie auch einen wirtschaftlichen Wert erbringt ... ist vieles der Kategorie Vorsorge,  üben Prophylaxe zu zuordnen - oder?

  

 

... weil jede Seele den Tod kosten wird, ist - leider - die Suche nach Perfektion, nach Aha-Erlebnissen in der trügerischen, verlogenen & vergänglichen Welt scheinbar unendlich - oder ... aber ...

 

 ... schließlich darf weder die Religiosität zum bunten Vogel der Ökonomie verkommen, noch darf der demografische Wandel auf ein pseudo-betriebswirtschaftliches Einmaleins reduziert werden ... man übe geduldig & und ...

 

 

*… texte an und für mehrere „Kampfschauplätze“, seit (fast) acht J.; m. ehrenamtlichen Engagements; m. Selbstverpflichtungen sind, wie Sie wissen für die breite Öffentlichkeit; möchte sie ins Blickfeld der Gesellschaft rücken; schließlich beeinflussen sozial Bots in sozialen Netzwerken zunehmend die politische Meinungsbildung; & das kurzzeitig & sehr wirkmächtig … („Roboter machen Politik“, VDI Nachrichten, 24.3.17, s. „Übungen 2,81“ – „Schifffahrt“ )

 

  

… solange ein Konzept zum Nachdenken anregt, sind Übungen („Stärken“) nicht einfach zu erklären; zumal man mit wachsender Erfahrung Kerngedanken anders definiert in der Sache ein „weites Feld" **, aber:

 

  

… frei nach der Methode:

„Die Erinnerungen verschönern das Leben, aber das Vergessen allein macht es erträglich.“ (Honore de Balzac, 19. Jh.

 

  

 

Bildergebnis für zuversicht

 

 Viieles deutet darauf hin, dass den Rahmenbedingungen ( ... ) nicht nur ein laues Lüftchen, sondern schon ein böiger Wind entgegen weht.” (frei nach dem Herrn RA, C. Bergner, BWK, 12/16)
 „Wie viele Impressionen verdanken den Betrachtern, dass man sie sieht.“ (frei nach Hebel)„Wie viele Impressionen verdanken den Betrachtern, dass man sie sieht.“ (frei nach Hebel) „Wie viele Impressionen verdanken den Betrachtern, dass man sie sieht.“ (frei nach„Wie viele Impressionen verdanken den Betrachtern, dass man sie sieht.“ (frei nach Hebel) „Wie viele Impressionen verdanken den Betrachtern, dass man sie sieht.“ „Wie viele Impressionen verdanken den Betrachtern, dass man sie sieht.“ (frei nach Hebel)
 „Wie viele Impressionen verdanken den Betrachtern, dass man sie sieht.“ (frei n „Wie viele Impressionen verdanken den Betrachtern, dass man sie sieht.“ (frei nach Hebel)„Wie viele Impressionen verdanken den Betrachtern, dass man sie sieht.“ (frei nach Hebel)… habe viele Erfahrungsmöglichkeiten, gewinne positive Stimmung auch aus vielen anderen Literaturen; darf das weite Feld der zwei Grundmotive menschlichen Suchens und Ringens, mich den Herausforderungen (Sehnsucht und Spiritualität) stellen ... beispielsweise:
„… liebes Publikum … bin tief in die Historie eingestiegen und habe sogar den Dichter Schiller als Vorbild herangezogen. Er hat das vermutlich in Altgriechisch – von Simonides verfasste Original der Gedenktafel am Thermopolenpass (ca. 480 vor Chr.) so übersetzt:
 
‚Wanderer, kommst du nach Sparta, verkünde dort, du habest uns hier liegen gesehen, wie das Gesetz es befahl.‘
Was für ein tolles Gedenken an eine aufopferungsvolle Tat. Mit der kann ich nicht konkurrieren und auch Schiller ist mir über; eine Gedenktafel?“  … warum eigentlich nicht … s. m. a. Fragen, z.B. in m. Autobiographie, "Churchill"