m. Erinnerungen 84

 

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „sorunları başkasında ararken önce kendimize dikkat etmeliyiz“

FB-Freund Tuncay Kormazyigit

 

BİRAZDA KENDİMİZDE ARAYALIM...
Adamın biri karısının iyi duymadığını düşünmektedir fakat onu kırmak istemediği için, nasıl yaklaşılması gerektiğini de bilmemektedir. Sorar soruşturur ve şöyle bir yöntem benimser. Karısına önce 40 adım uzaktan seslenir.
"Karıcığım, bu akşam ne yemek var?"
Cevap alamaz. Biraz yaklaşır, mesafeyi 30 adıma indirir ve tekrarlar: "Canım bu akşam yemekte ne var?"
Gene cevap alamaz. Mutfağa biraz daha yaklaşır, aynı soruyu sorar ama hiçbir karşılık alamaz. Sonunda mutfak kapısına gelir ve sorusunu tekrarlar: "Hayatım
bu akşam için ne pişirdin bakalım?"
Karısı cevap verir: "4 keredir aynı şeyi söylüyorum: Tavuk..."
Bu hikâyeden çıkaracağımız bir de ders bulunuyor:
Düşündüğümüz gibi problem, daima karşımızdaki kişilerde olmayabilir.
Zaman zaman kendimize dönelim ve sorunların sebebini biraz da şahsımızda arayalım.

 

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „To make a difference in someone's life you don't have to be brilliant, rich, beautiful, or perfect. You just have to care. -Mandy Hale“

 

„Je intensiver man schon diesseits lebt, desto deutlicher sieht man, nicht nur die einfachsten Dinge,

sondern erkennt auch besser seine Pflichtprogramme; und kann sie gelassener erfüllen." … oder:

 

„Je sorgfältiger man sich an der Kultur des Geduldübens orientiert ( ... ), umso ausgewogener könnte man sich den Herausforderungen stellen, sich für begründete Hoffnungen engagieren & die nötigsten Dinge erkennen."

 

... sondern erkennt auch besser seine Pflichtprogramme; und kann sie gelassener erfüllen." … oder:

 

 

   "Je intensiver man sein Dasein gestaltet, umso länger könnte man sich auf geistigen Entdeckungsreisen befinden und gütig sein ... d.h. dass man nie unglücklich und nie verwirrt werden könnte ... wer dann wirklich tapfer ist, der fürchtet sich nie." (o.g. Zitate sind frei nach Mahatma Gandhi, dem ehemaligen indischen Staatsoberhaupt)

 

 

... wie es an der Zeit ist, den Erfolg steigernden Möglichkeiten ( … )

mehr Platz einzuräumen … inscha'Allah! 

 

 * * *

 

„Am Leben zu sein heißt ( … ) aus Erinnerungen zu bestehen,

Spuren zu hinterlassen. (Philip Roth)

 

 

  „Es ist nicht wichtig, was der Mensch bezüglich seiner Lebensweise sagt; viel wichtiger sind Bedürfnisse - höherwertige Ziele - zu erstreben, sich in Geduld zu üben; da sind Fakten z.B. für ausgewogene Dialoge wichtiger; jeder braucht aber das Gefühl des Augenblicks der Seelenruhe; man sollte sie mit glückbringenden Schlüsselwörtern, wie ‚Bismillah-ir-Rahman-ir-Rahim‘ untermalen; denn dies muss gerade so bewiesen werden, wie der Glaube, ohne Tat ein Feld ohne Saat ist; obschon die Reine Wissensvermittlung längst vorbei ist.“ (frei nach, Roger Garaudy, dem französischen Philosophen und Ex-Gottesleugner, Hermann Hesse und einem Sprichwort)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0