112. Update m. Erinnerungen

 

… mit Johan Wolfgang von Goethe:

 

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden.

Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.“

 

„Es ist nicht genug zu fragen,

man muss u.a. seine Absicht auch verinnerlichend anwenden & gut umsetzen.

 

Die Theorie & Erkenntnisse sind oft schön und gut,

aber sie dürfen nicht ihre graue Form ständig beibehalten –

 

wer sich nicht weiterentwickelt muss irgendwann den Löffel abgeben.“

 

„Es ist nicht genug zu fragen, man muss sie auch pflegen,

kultivieren und ausüben.

 

Die Theorie ist schön und gut,

aber sie darf  ihre graue Eminenz nicht ständig beibehalten –

 

wer sich keinen neuen Herausforderungen stellt, sollte sich fragen ....“

 

* * *

... oder: Allah'im, bize ümidimiz korkumuzdan cok olmasini bu alemde ve ahirettede Sen nasip et! ... Der Gott, Der weder Schlaf noch Schlummer kennt, möge jedem seine Hoffnungen grösser ermessen, als seine pure Angst und Resignation vor Ungewissem; dies sowohl gegenwärtig als auch in der höheren Ordnung! ... inscha'Allah! (frei nach Omar Faruk Odinius)

 

* * *

... solange es schon für Sokrates nützlich war, um z.B. mit Ängsten besser umzugeh-en, sich mit dem Weltenwechsel zu beschäftigen, sich an den Tod zu erinnern ...

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0