m. Erinnerungen 20

... texte u.a. & befinde mich weiterhin auf geistigen Entdeckungsreisen ..."

 

"Für mich steht es außer Frage, dass im Zeitalter des Google & Co. niemand ohne die geistige Pflege, der Vorstellung von der Gerechtigkeit der letzten Instanz zu haben - für alle Menschen - und/oder ohne Den anzurufen, Der den Ruf des Rufenden erhört lange Verantwortung für die Schöpfung ausführen kann: 

 

"Unser Dasein wird allein schon im Verhältnis zu unseren ermunternden Beispielen, unserer Pflichtprogramme verstanden werden; die wir – auch – für die höhere Ordnung machen, hinterlassen & vorsorgen." (frei nach dem römischen Philosophen Scenca)

* * *

 „Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass auch die Widersacher im schlimmsten Fall um einen besorgt sind." (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man führe ein niederschwelliges aber intensives Dasein; so, dass auch die Widersacher im schlimmsten Fall um einen besorgt sind."  (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

„Man behandele seine Mitmenschen so gut, dass auch die Widersacher im schlimmsten Fall einen fragen." (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

 

* * *

 

"Nicht der Mensch war am längsten auf der Suche, welcher die meisten Möglichkeiten hatte, sondern der der für Welten harmonisch vorsorgte."

(frei nach Jean-Jacques Rousseau, frz. Schriftsteller)

 

„Man führe solch ein intensives Dasein - nach dem Motto, der Binsenweisheit: "Don't teach fascinate" -, dass man auch mit den Widersachern im schlimmsten Falle auf Augenhöhe bleibt, dass man im schlimmsten Fall gefragt wird." (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

 * * *

 

„Man führe solch ein nachhaltig harmonisches Dasein - nach dem Motto, der Binsenweisheit: "Don't teach fascinate" -, dass man auch mit den Andersdenkende im schlimmsten Falle auf Augenhöhe bleibt, dass man im schlimmsten Fall gefragt wird."

(Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

 

 * * *

 

"Der Weg zum Paradies liegt unter den Füßen der Mütter.“

... Warum sollte die Geborgenheit Des einzig heiligen zum Nulltarif geben?

 

 

Warum sollte der Weg zum himmlischen Königreich nicht unter den Füßen der Mütter liegen; warum sollten sie kein beruhigendes Erfahrungs-Wissen erworben haben – denken Sie nur an die 9 Monate und an die anschließende Stillzeit ... Aber welcher Mütter?

 

* * *

 

"Du hast eine Aufgabe zu erfüllen. Du magst tun was du willst, magst hunderte von Plänen verwirklichen, magst ohne Unterbrechung tätig sein – wenn du aber diese eine Aufgabe nicht erfüllst, wird alle deine Zeit vergeudet sein." (Rumi)

 

Diese angemessene Aufgabe zu finden und zu erfüllen ist für mich die Herausforderung; m. Entdeckungsreisen, u. a. nach Sinn und Zweck auf Erden ist zugleich die Suche nach „Gesundheit“.

 

* * *

"Man hat eine Aufgabe zu erfüllen; und man mag tun und lassen was man will, Der, Der uns näher ist, als unser Halsschlagader ist gewiss von unseren Plänen nicht abhängig, Ohne diese Aufgabe ist alles nichts und alle Zeit die man sonnst aufwendet könnte vergeudet sein; viele täuschen sich." (frei nach Rumi)

 

Diese ausgewogene Aufgabe zu entdecken und zu erfüllen ist für mich die Herausforderung; m. Reisen, u. a. nach Sinn und Zweck auf Erden kommt der Suche nach „Gesundheit“ gleich.

 

* * *

 

… was sagen Sie - ergänze mich bitte! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0