m. Erinnerungen 35

 

"Noch nie gab es so viele Hilfsmittel und so wenig Hilfe.

Noch nie gab es so viele Möglichkeiten und so wenig Verständnis.

Noch nie waren die Menschen so wohlriechend und die Umwelt so übel riechend ..." (m. Vita, 2o11)

 

... wie es an der Zeit ist Selbstkritik zu üben; sich vorzustellen, dass es Schlimmeres gibt ..."

 

... aber, es ist nie zu spät wieder zu:

  • lernen, z. B. dass große Ereignisse zeitlos sind, sagte einst Muhammad Ali ...

* "lernen ist wie schwimmen gegen den Strom, hört man damit auf treibt man zurück." (frei nach Laozi)

 

* * *

"Wir haben so lange zu lernen, wie wir leben." (J. W. von Goethe)

* * *

"Ich habe so lange in Erfahrung zu investieren, solange m. Dasein allgegenwärtig ist." (frei nach J. W. von Goethe) 

* * *

  • hoffen,

"Deine Zeit ist begrenzt; sei dir dessen bewusst; man sei seiner Verantwortung bewusst!" (frei nach Steve Jobs) 

  • wünschen, & dabei sein könnte alles sein ...
  • wagen, aber alles zu seiner Zeit
  • sich korrigierend fortsetzen & nie aufgeben ...

* * *

... bastele, seit m. Neuanfang an dem Scheitelpunkt; begreife besser den Kontext (m. Vergangenheit), aber auch, dass ich nicht mehr nur um des Kämpfens Willens zu kämpfen brauche - inscha'Allah!
*
... ob es richtig ist, nicht loszulassen, woran ich festhalte ... als da sind, an Hoffnungen, Menschen oder an Dinge aus der Vergangenheit; die Zeichen aber sind ...
*
... begreife, dass ich all das nicht da viel ändern kann & brauche. - inscha'Allah!
*
... habe - Alhamdulillah - nach & mit vielen Kämpfen einen Koffer voller Erfahrungen,
* * *
"Ich darf m. Stärken mit Bedenken trainieren; habe aber - leider - unübersehbare Schwächen.
bin zwar ungeduldig, weil ich Fehler mache, aber es gibt Schlimmeres.
*
Ich befasse mich mit m. Phasen, u. a. mit den im Alltag erlebbarem Humor; viele sind von Tiefs, von Angst überlagert. Urteilen Sie m. Lebensklugheit!" (frei nach Richard Gere)
... füge aber dem ein Spruch des Ali (r.a.), dem gewählten Nachfolger des Siegel der Propheten Muhammad, s. hinzu:

„Der Mensch hat vor etwas Angst, das er nicht kennt. Nur wer erkennt, dass manche Herausforderung (z.B. ? nach der geistigen Entdeckungsreise) keine Bedrohung ist, und immer wieder bereit ist ‚Lehrling’ zu sein bleibt kreativ; und er ist ein Feind dessen, das er nicht kennt; wenn man voreinander Angst hat, dann ist der Weg zur größeren Feindschaft nicht mehr weit“

(Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

* * *

 ... ergänze das mit Worten des Khaled Hosseini:
"Es ist besser von der Wahrheit verletzt als von der Lüge getröstet zu werden."
( ... dies kommt in seinem Werk, Roman „Drachenläufer“ vor; im Sinne des WDR 3)
* * *
"Es ist besser eine Sache mit Ehrfurcht zu hinterfragen als verantwortungslos zu üben."
(frei nach Khaled Hosseini)
 „Halte dich stets rein; versuche Wissensdrang zu erwecken …

 * * *

..
... jedoch nach dem Leitgedanken: ‚Don’t teach, fascinate!‘ – d.h. je mehr Schwächen anderer du erkennst, umso leichter könntest du dir deine eigene verarbeiten (Geduld üben); dir Schlimmeres vorstellen und umso Lernfähiger könntest du sein; in der trügerischen Welt wenige Lebenszeugnisse („Credit Points“) für das Jüngste Gericht gewinnen – inscha’Allah!“
(frei nach Johann Wolfgang von Goethe)
… auch dieser Gedanke zieht sich durch meine Studie so, wie die Periode Maria Teresias durch die Geschichte Österreichs.“
* * *

"Menschen werden früher oder später vergessen, welchen Herausforderungen sie sich stellen sollten; man setze Prioritäten angemessen, aber richtig!" (frei nach Isaak Öztürk)

 

* * *

"Man wird früher oder später vergessen, welchen Herausforderungen man sich stellen soll;

 man setze e Prioritäten, beachte die Gerechtigkeit der höheren Ordnung!" (frei nach Isaak Öztürk)

 

* * *

"Man wird früher oder später vergessen, welchen Herausforderungen man sich stellen soll;

 man setze e Prioritäten, beachte aber die Gerechtigkeit der letzten Instanz!" (frei nach Isaak Öztürk)

 

 * * *

 "Wenn du eine weise Antwort erwartest, musst du vernünftig fragen." (J. W. Goethe, Spiritualität)

 

"Wenn du "Lebensqualität" erwartest, musst du seine Bedingungen ( ... ) erfüllen."

 (J. W. Goethe, Spiritualität)frei nach 

 

* * *

... wünsche allen, dass man sich für sein zukünftiges Dasein einsetzt; und versucht vorwärts zu leben; auch wenn man rückwärts begreift; und erwarte, dass aus jedem Traum eine neue Kraft entsteht; leider vergisst man häufig, dass Gut Ding Weile will ... Diesem Willen fügt der Prophet Muhammad (s) den Gedanken hinzu, dass jede Tat unserem Geburtsrecht besonders dann entspricht, wenn wir maßvoll handeln, gemäß dem Hadith:

 

 

Binde erst deinen Kamel an, vertraue dann auf Den, Der den Ruf des Rufenden erhört.‘"

* * *

"Binde erst deinen Kamel an, dann vertraue auf Den einen und einzigen Gott." (Hadith) 

* * *

"Don't count the days; make the days count." (Muhammad Ali)

 

* * *

Kommentar schreiben

Kommentare: 0