m. Erinnerungen 17

 

 besuchen sie bitte auch m. anderen fü nf Web-Sites: >Ibrahim-Mueller.Jimdo.com<, >Ibrahim-Muller.Jimdo.com<, >Ibrahim-Miller.Jimdo.com<, >Ibrahim-M.Jimdo.com<, >Ibrahim-Miller.de< und googeln Sie unter m. drei Namen für weiteres …

 

 * * *

... man bewahre seine Lernfähigkeit, seinen Optimismus, pflege im Land der Tüftler, Denker und Entdecker einen positiven und situationsentsprechenden Umgang mit seinen Stärken ... lerne – auch - für die Zukunft;, bereite sich für ein Leben höherer Ordnung vor ...

 

* * *

 

„Kämpfe um das, was dich weiterbringt; akzeptiere das, was du nicht ändern kannst und trenne dich von dem, was dich runterzieht." (Annabell Whitney - s. m. Cover-Bild zu Blog, "m. Erinnerungen 11")
* * *

... denke, dass das Thema wert ist, aufbereitet zu werden. Man darf unter "Kampf" keine immerwährende Schlacht, kein pausenloses Gefecht verstehen. Wie auch in dem Bereich der militärischen Auseinandersetzung, aus dem der Begriff stammt; man weiß von Berichten  ehemaliger Soldaten, das längere Phasen verhältnismäßiger Ruhe und ereignisarmer Tagesroutine dazugehören  ...

* * *

* * *
„Kämpfe - mit Bedacht, aber gelassen - um das, was dich weiterbringt; arrangiere dich mit dem, was du nicht ändern kannst und trenne dich - abwägend - von dem, was dir - auf anhieb - schwer fällt; gebe jedoch nicht sofort auf." (frei nach A. Whitney)
* * *
"Welche Bedeutung hat unser Dasein; nur ein Vergleich: Das, was man darunter versteht ist so vergänglich wie ein Glas Tee; der Mensch ist indem Maße so, wie zum Bleistift ein Stück Zucker; man glaubt dass man beim umrühren ein Geschmack empfindet; leider merkt man erst später, dass dadurch unser Dasein dahinschmilz." (frei nach TR-FB)

* * *

Wenn jeder vor seiner Haustür kehren würde, dann könnte eine bessere Ordnung aussichtsreicher sein - oder?

 

..., dann gäbe es andere Sorgen ... es gibt immer Schlimmeres & ob, wir ohne Herausforderungen, ohne jegliche Ambitionen & Sinn-Suche in unserem Dasein ertragen; weiß nicht, ob das & wie lange das gut geht ...

* * *

 

„Kämpfe - gelassen - für das, was dir Wesentlich ist; gedulde dich - stets & besonders - bei dem, was du nicht ändern kannst und trenne dich - abwägend - von dem, was dir - auf anhieb - schwer fällt; lasse dich jedoch nicht sofort entmutigen." (frei nach A. Whitney)
* * *

... arbeite u.a. an an m. offenes Profil; d.h. entwickle intensiv m. Zukunft; sie dürfte zwar für viele bekannt sein, erinnere aber ..."Allahu-alam"

 

... m. Tagesform muss innerhalb des engen & begrenzten Korridors verlaufen; sprich, darf mich nur innerhalb begründeter Zukunftsbilder - "Glaubens-Rahmen" - bewegen; wie zw. den hinlänglich bekannten Polen: - Hoffnung, Ehrfurcht & Verantwortungsbewusstsein -vversuche aber abwägend u.a. den Fragen nachzugehen, wie: Maßstab und Ziel bestimmen oft m. Glaubensrahmen ... 

* * *

 „Der Mensch hat vor etwas Angst, das er nicht kennt. Nur wer erkennt, dass manche Herausforderung (z.B. ? nach der geistigen Entdeckungsreise) keine Bedrohung ist, und immer wieder bereit ist ‚Lehrling’ zu sein bleibt kreativ; und er ist ein Feind dessen, das er nicht kennt; wenn man voreinander Angst hat, dann ist der Weg zur größeren Feindschaft nicht mehr weit“ (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten, s. andere Versionen, z.B. Blog)

 

* * *

 

Man steigere seine Erfolge mit glückbringenden Schlüsselwörtern, wie „Bismillahirrahmanirahim. Dies ist schon ein ergiebiger Spruch; ein Teil der Hilfen eines ganzen Buches; endlos aufbauendes, beruhigendes und beflügelndes (sorgt auch für nachhaltige Motivation) in einem einzigen Satz …  solange u.a. Lesen das beste Mittel gegen Gleichgültigkeit ist.

 

* * *

Cover-Bild des Rumi: Sprüche aus Pinterest.com/Gümüstekinmiller

 

* * *

Und … wenn es anderen … recht ist … dann ist es mir, auf der Basis meines Migrationshintergrunds billig, in der Lern-Gesellschaft u.a. die Vielfalt meiner Gedanken lukrativ zu präsentieren – oder, was spricht dagegen?

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0