4. Update m. Erinnerungen

 

"… um trotz allem Hoffnungsvoll in schwierigen Zeiten zu üben, damit neue Perspektiven (Lebensmut) * in der freien Gesellschaft zu gewinnen …

 

... was sagen Sie, wie bewerten Sie Situationen; und wie ist es mit dem individuellen Blickwinkel in der Informationsgesellschaft;

wie ist es mit der Einseitigkeit, bzw. Aufgeschlossenheit ...

 

* * *

kämpfe – leider – nicht nur aufgrund der Informationsdefizite, sondern – auch - gegen viele Vorurteile, gegen die allgemeine Gleichgültigkeit ...

... (manchmal) wie David gegen Goliath; oder wie „ein Rufer in der Wüste – vollständige Biblische Bezeichnung: >Stimme des Rufers in der Wüste<; (Evangelium nach Markus, Mk. 1,3 & Mk. 3,3 ‚Kirche & Leben, Familienjournal, 17.1.16“ – kommt nicht nur in den Evangelien (& AT) vor, ist auch im Koran ein Thema für sich."
* * *
… gerade so, wie man nach – Gotthold Ephraim Lessing, nie zu lange an der „Buchstabenalgebra“ wirken kann, d.h. ich werde nie genug üben; wohl wissend, dass Der, Der uns näher ist als unser Halsschlagader, auch von m. Übungen nicht abhängig ist. …
... bitte Googeln Sie ... >Ibrahim Gümüstekin Müller<

* * *

 

Kämpfe um das, was dich weiterbringt; akzeptiere das, was du nicht ändern kannst und trenne dich von dem, was dich runterzieht." (Annabell Whitney - s. m. Cover-Bild zu Blog, "m. Erinnerungen 11")
* * *
... werde mich hüten das Gleichgewicht, die harmonische Verbindung zur letzten Instanz zu vernachlässigen; dies solange es mir möglich ist nach dem Leitmotiv zu handeln: 'so viele Bestandteile so regelmäßig wie möglich und so viel/wenig, aber so gut wie nötig & möglich praktizieren; mich, wie seit dem 31.102011 bemühen nachhaltige Übungen ( ... & Hoffnung stiftende Taten ... ) auszuüben.
* * *
Kämpfe - mit Bedacht, aber gelassen - um das, was dich weiterbringt; arrangiere dich mit dem, was du nicht ändern kannst und trenne dich - abwägend - von dem, was dir - auf anhieb - schwer fällt; gebe jedoch nicht sofort auf." (frei nach A. Whitney)
* * *
Kämpfe - gelassen - für das, was dir Wesentlich ist; gedulde dich - stets & besonders - bei dem, was du nicht ändern kannst und trenne dich - abwägend - von dem, was dir - auf anhieb - schwer fällt; lasse dich jedoch nicht sofort entmutigen." (frei nach A. Whitney)
* * *

„Der Mensch hat nicht nur vor dem Fluch der bösen Tat Angst ... Nur, wer Signale richtig erkennt, dass manche Herausforderung keine Bedrohung ist, und immer wieder bereit ist ‚Lehrling’ zu sein bleibt kreativ; und ist ein Feind dessen, was er nicht kennt; wenn man voreinander Angst hat, dann ist der Weg zur größeren Feindschaft nicht mehr weit“ (Ali, r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

 * * *

„All that is essential is invisible to the eye. We must learn to see with our heart.

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Wir müssen lernen mit unserem Herzen zu sehen.

 

* * *

"Das Sichtbare ist zwar von Nutzen, doch das Wesentliche bleibt unsichtbar." (Laotse, KB., 14.8.21)

* * *

"Auf das Sichtbare können wir zwar oft zugreifen, doch das Wesentliche bleibt unsichtbar." (Laotse, KB., 14.8.21)

* * *

"Das Sichtbare können wir zwar weitgehend anwenden, doch das Wesentliche bleibt unsichtbar." (Laotse, KB., 14.8.21)

* * *

 „Nicht der Mensch hat vor etwas Angst, das er nicht kennt, sondern der nicht einsieht, dass ... Nur wer erkennt, dass manche Herausforderung (z.B. ? nach der geistigen Entdeckungsreise) keine Bedrohung ist, und immer wieder bereit ist ‚Lehrling’ zu sein bleibt kreativ; und er ist ein Feind dessen, das er nicht kennt; wenn man voreinander Angst hat, dann ist der Weg zur größeren Feindschaft nicht mehr weit“

 (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten

* * *

 

„Der Mensch hat vor etwas Angst, das er nicht kennt. Nur wer erkennt, dass manche Herausforderung (z.B. ? nach der geistigen Entdeckungsreise) keine Bedrohung ist, und immer wieder bereit ist ‚Lehrling’ zu sein bleibt kreativ; und er ist ein Feind dessen, das er nicht kennt; wenn man voreinander Angst hat, dann ist der Weg zur größeren Feindschaft nicht mehr weit“

 (Ali r.a., Der gewählte Nachfolger des Siegels der Propheten)

 

* * *

... solange die Erfindung von Maschinen, die schneller waren als Pferde, die höher flogen als Vögel, oder die uns auf den Mond brachten zum Teil unserer Geschichte gehören, und solange Menschen von Möglichkeiten, die an Science-Fiction-Szenen erinnern. Jahrhunderte lang hatte man geträumt, die  harten Fakten zählen; und in Folge dessen die Bekanntheit fortschrittlicher Materialien & Technologien

 

... solange man mit Hilfe der Simulation zeigen kann, wie universell & effektiv die Technik ist ....

 

... solange man das physikalische Verhalten eines Bauteils durch die Aufteilung in endlich viele Teilgebiete näher bestimmt, solange zählt es zum Verfahren der numerischen Simulation ...

(frei nach dem Gedanken aus der VDI-Beilage, 19.2.21, "Geschichte und Geschichten der Simulation",

>GMUELLER@CADFEM-INTERNATIONAL:COM<