... 01. Update m. Erinnerungen, Bestandteil m. Pflichtübungen, med. Notwendigkeit: Stuhlgang, "Tahara"

Welcome to my ...

 

Ferner sind weitreichen-de Zusammenhänge wichtig, als sich um vergängliche Erfolgsfaktoren zu kümmern; um profane Dinge wie die der IPhone Effekte zu sorgen notwendig …

 

... bekanntlich verspricht der IPhone dem Besitzer "Stolz-Effekte" u. ä. m. ...

 

 

* * *

... aber alles zu seiner Zeit & so regelmäßig wie möglich & so vollständig wie nötig ...

 

... so humorvoll wie möglich & so (selbst)kritisch wie nötig ...

 

* * *

 

 Die „Tahara“ * ist eines der alten "Baustellen", Erfahrungen & Rituale („Schlüsselthema“) der Hochkulturen; gehört zu den Pflichtprogrammen der Muslime; (s. auch VDI-Update, "Händewaschen kann doch jedes Kind" 7.6.22)

 

 ❓❓❓

 

   * Kämpfe für die Übungen, der Vorbeugung(en) für die oft verkannte Gesundheit; es geht um ein Mehr an Lebensqualität ... Hygiene, diese Dimension der Ventilfunktion ("Katalysator") ist durch nichts zu ersetzen - außer durch Bessere Maßnahme; u. a. das gehört u.a. zu m. Pflichtprogrammen ...

 

* * *

... denke, dass - auch - das Thema wert ist, aufbereitet zu werden. Man darf unter "Kampf" keine immerwährende Schlacht, kein pausenloses Gefecht verstehen. Wie auch in dem Bereich der militärischen Auseinandersetzung, aus dem der Begriff stammt; man weiß von Berichten  ehemaliger Soldaten, das längere Phasen verhältnismäßiger Ruhe und ereignisarmer Tagesroutine dazugehören  ...

* * *

... so, wie es Technik immer und überall gegeben hat, wo Menschen gelebt haben … ist sie nicht ein universales geschichtliches Phänomen, weit über den Westen hinaus?“ (m. Autobiographie – vgl. umgestellte Zitate nach B. Brecht mit „Gewohnheiten“ auch nach M. Gandhi mit „Je intensiver …“) 

* * *

 

... Es gibt also Aspekte, die viel mehr Beachtung verdienen als … weites Feld ... (s. z.B. „Bild/Baustein 807/B2“) …

 

* * *

 

... ist es nicht menschlich auch die anderen Seiten ... zu der Frage der Wiedererkennbarkeit Berücksichtig zu wünschen ...

 

* * *

 

... Gedanken, die Ventilfunktion haben, wie dass nach dem Drang Erleichterung einhergeht, dürfen nicht einfach bei einige Überlegungen bleiben, die irgendwann enden, sondern sie setzen sich aus Prozessen zusammen, die uns immer von neuem herausfordern ... dem sei noch hinzugefügt, das die Themen nicht als isolierte Projekte verstanden werden dürfen; alles für einen Zugewinn an Informationen, aus denen mehr erwachsen als (Gott)Vertrauen aufzubauen, zu stärken ... um geistige und körperliche Kräfte zu mobilisieren, um sie schon in der vernetzten Welt gelassen zu entgegnen ...

 

* * *

... wie, wenn man Honig essen möchte, dann sollte man auf die "Natur", sprich auf die Bienen achten & von ihnen lernen!

* * *

 

... wie dass Webseiten („Spuren“) mit vielen Hinweisen eine starke Verwurzelung haben …

... machen Sie sich - auch - von diesen erprobten Erfahrungen gebrauch!

 

* * *

 

 ... dass nach dem Abführen die anschließende Hygiene - Stellschraube - dazugehört ist leider nicht allen klar & einleuchtend, schon gar nicht bei so vielen Vorurteilen

 

... manche dürften so ganz aus dem Häuschen sein, wenn sie wüssten,  das dies zum Pflichtprogramm der Muslime gehört; die Aspekte dürften zwar in philosophischer Hinsicht niemanden vom Stuhl reißen, aber wer weiß … oder das dafür  Regeln … neben Gottvertrauen  zu beachten ist, ist bei weitem nicht jedem klar …

 

... die Dermatologen aber sind sich auch darüber bestens kundig; gehört ja zu ihrem Metier; ziehen dennoch auch Sie für sich aus diesem Erfahrungsschatz Nutzen …

 

* * *

 

... Gewinne für den inneren Kompass, Bestandteil der geistigen Pflege …

 

* * *

 „Unser Dasein wird im Verhältnis zu dem ermutigenden gestalten unserer Pflichtprogramme verstanden werden; die wir – auch – für die ewige Gerechtigkeit für - alle Menschen - pflegen.“

(frei nach Secenca, römischer Philosoph, s. weitere Versionen!)

 

 

„… um Hoffnungsvoll in schwierigen Zeiten neue Perspektiven zu gewinnen ist es besser auf Selbstverpflichtungen ( … ) zurückgreifen zu können, Moralvorstellungen zu haben und die Seele zu pflegen, an den inneren Kompass zu denken … man möge sich entsprechende Sinn- und Seins-Fragen stellen! (vgl. z.B. „Bilder 61, 223/B3, - „Stuhlgang“ & 941,4) über meine weiteren Gewinne, Pflichtprogame – Hilfe zur Selbsthilfe - & Selbstverpflichtungen (Basisinformationen, Spuren - „Jeder Erfolg, wie jede Vorstellung des Jenseits hat zwar seine Geschichte, aber .. – nscha’ALLah!

kann sich jeder – auch - aus dem Netz fischen …“

 

 * * *

 

Eine andere alte und bewährte Erfahrung ergibt sich durch die Aufteilung der Aufgaben in einzelne Aspekte;

denn The Show must go on!

 

* * *

Erfahrungen ergeben sich immer wieder durch die Aufteilung der Aufgaben (Übungen) in viele kleine Schritte; nach dem Motto der „Salami-Taktik“.

 

* * *

„Wenn alle Himmel Pergamente und alle Bäume Schreibrohre und alle Meere Tinte wären, so würde das nicht genügen, m. Weisheit aufzuschreiben, die ich von meinem Lehrer gelernt habe; und doch habe ich von der Weisheit der Weisen nur so viel genossen, wie eine Fliege, die in das Weltmeer taucht, von diesem wegnimmt“. (Tora- Gelehrter Johan ben Zakkai, gest. um 100 n. Chr., vgl. Hermann L. Strack/Paul, Billerbeck, Kommentar zum Neuen Testament aus Talmud und Midrasch, Bd. 2, S. 587, München 1956, bekannt auch als Resonanz-Gesetz und vgl. im Koran 18. Abschnitt, 109. Vers). - inscha'Allah!

 

* * *

  

 „Man wird so alt wie eine Kuh und lernt dazu; oft ergibt sich durch ein konsequentes Handeln, prüfen der Bausteine; sie sind mit Vorsicht zu genießen ...

 

...oder mit Udo Lindenberg: "bin eigentlich ganz anders, nur ich komme selten dazu ..." ... erlaubte mir die Strophe schon 2011 in m. Memo aufzunehmen ...

 

 * * *

 

… man sagt im Türkischen: „Derjenige, Der den Ruf des Rufenden erhört, möge uns weder vom Krankenhaus ganz - damit von der Schulmedizin - abhängig machen, uns noch ganz selbst überlassen;

d.h. jeder sollte seine Bewegründe selbst entwickeln, an Situationen anpassen & dabei aufpassen seine Programme weder gänzlich auf den Kopf stellen (zu müssen?), noch - in Lage zu kommen sie gänzlich zu vernachlässigen; es wäre sonst unverantwortbar …“

 

 * * *

 

„... Man achte auf Einzelheiten der Stellschrauben,   „Stuhlgang“ die medizinische Notwendigkeit, Hygiene darf nicht unterschätzt werden;

 

 ... unser Bedürfnis, der anschließenden Hygiene des After und der Hände mit Wasser, Seife; und trockne sie mit einem Handtuch ...

 

* * *

... wertschätzende Pflege ist immer das Wichtigste; man kann sie durch nichts ersetzen ...

 

* * * 

 

… es geht um Sauberkeit, Reinheit und Entschlussfreude … die Praxis, ein wichtigeres Problem, die Anwendung der Grundpflege, die Techniken und Möglichkeiten ist mindestens genauso wichtig, oder viel wichtiger; darauf möge jeder selbst achten! …  ist – auch - den Dermatologen ein Thema Selbsterfahrung, Beitrag für Stellschraube Gesundheit“

 

* * *

 

solange nicht nur „Stuhlgang“ entscheidend ist, sondern auch Maßnahmen, wie die Hygiene Thema sind 

 

 * * *

 

Warum sollten (andere) Maßnahmen … in Deutschland kein Thema seien?

 

 * * *

 

... Man erntet nicht nur gut bei stillschweigendem Gottvertrauen; sondern besonders dann ergiebig, wenn man Maßnahmen ( … ) ergreift ...

 

 

* * * 

... man möge mit Denkanstößen, die besonders die Hygiene betreffen besonders sorgsam umgehen!

(vgl. z.B. „Bausteine 223/B3, 336, 512, 518)

Not only my Point of view ..

... inscha'Allah ...

 

"… um trotz allem Hoffnungsvoll in schwierigen Zeiten zu üben, damit neue Perspektiven (Lebensmut) * in der freien Gesellschaft zu gewinnen …
... was sagen Sie, wie bewerten Sie Situationen; und wie ist es mit dem individuellen Blickwinkel in der Informationsgesellschaft …
... zumal ich – leider – nicht nur aufgrund der Informationsdefizite, sondern – auch - gegen viele Vorurteile kämpfe ...
– (manchmal fast) wie David gegen Goliath; oder wie „ein Rufer in der Wüste – vollständige Biblische Bezeichnung: >Stimme des Rufers in der Wüste<; (Evangelium nach Markus, Mk. 1,3 & Mk. 3,3 ‚Kirche & Leben, Familienjournal, 17.1.16“ – kommt nicht nur in den Evangelien (& AT) vor, ist auch im Koran ein Thema für sich."
… gerade so, wie man nach – Gotthold Ephraim Lessing, nie zu lange an der „Buchstabenalgebra“ wirken kann, d.h. ich werde nie genug üben; wohl wissend, dass Der, Der mir näher ist als mein Halsschlagader, auch von m. Übungen nicht abhängig ist. …
... zum "Perspektivenwechsel", brauche ja weiteren Lebensmut, Erfolgserlebnisse ...

* * *

"... solange die Erfindung von Maschinen, die schneller waren als Pferde, die höher flogen als Vögel, oder die uns auf den Mond bringen, die zum Teil zu unserer Geschichte gehören,

.

.. und solange Menschen von Möglichkeiten, die an Science-Fiction-Szenen erinnern Jahrhunderte lang geträumt haben, die nun zu harten Fakten zählen; und in Folge dessen, die Bekanntheit fortschrittlicher Materialien & Technologien unterstützen sind erwähnenswert die Liste ist sehr lang ..."


 

"Vorsorge meets üben der Geduld." ... "Vorsorge meets Gottvertrauen."

... "Vorsorge meets Gebot der Stunde, die Aufmerksamkeit." ...

 

* * *

... alles zu seiner Zeit & so regelmäßig wie möglich & so vollständig wie nötig ...

* * * 

... so humorvoll wie möglich & so (selbst)kritisch wie nötig

 

 

* * * 

 

"... Weder geht es um den Nobelpreis, noch um ... sondern um Frieden zu stiften ohne Waffen; um Eigenverantwortung zu stärken; um Kreativität & um jedem Mut zu machen, Stärken zu trainieren, nach dem Motto: "Lebenslanges-Lernen" ..."

 

 * * *

 

 "Unser Dasein verdient nur soviel Bedeutung, wie wir die Herausforderungen ( ... ) regelmäßig - auch - für die letzte Instanz nutzen." (frei nach Secenca, römischer Philosoph - hier nur ein Optimierungs-Vorschlag)

 

* * *

 

"Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen." (Albert Schweizer, ZitateKiste.com)

 

* * *

"Zu den wesentlichen Sachen gehören zweifelsfrei unsere Spuren, die - für viele - in erster Linie Der höheren Macht gebühren; aber man sollte alles abwägend und möglichst entsprechend der Situation gestaltend geübt werden - inscha'Allah!." (frei nach Albert Schweizer, ZitateKiste.com)

 

* * *

"In der Prioritätenliste sollten unsere Spuren in erster Linie der höheren Ordnung gelten; aber bitte alles abwägend und möglichst entsprechend der Situation gestaltend üben - die W-Fragen möge jeder selbst entdecken - inscha'Allah!" (frei nach Albert Schweizer, ZitateKiste.com) 

 

* * *

"Nach - Ernst Ferstl - hinterlassen wir dann unübersehbare Spuren, wenn wir den Mut finden, Wege zu schreiten, die vor uns noch niemand wagte."

 

  

* * *

"Zu den wesentlichen Sachen gehören unsere Spuren, die in erster Linie Der höheren Macht gelten; sie sollten abgewogen sein; besonnen und möglichst entsprechend der Situation gestaltet werden - inscha'Allah." (frei nach Albert Schweizer, ZitateKiste.com)

 

* * *

 

"Zu den wesentlichen Dingen gehören unsere Spuren, die - für viele - in erster Linie Dem gebühren, Der den Ruf des Rufenden erhört; die stets abwägend und entsprechend der Situation gestaltend geübt werden."

(frei nach Albert Schweizer, ZitateKiste.com)

 

* * *

 

„Es ist nicht wichtig zu wissen, wie man seinen Glauben definiert; viel wichtiger ist es, dass man Taten vollbringt, die jenseits der Bosheit und Sünde liegen, beispielsweise nach dem Slogan:

 ‚Jeder kann dazu beitragen, dass erstens dieser Planet ein besserer Ort mit religiöser Innenausstattung wird, und dass man sich an die höhere Ordnung, wo jeder gerecht belohnt werden wird erinnert & entsprechend handelt;

 

* * *

 

*… werde mich hüten von m. fest verankerten Stärken auf irgendeine Patentlösung zu schließen & zu empfehlen; erinnere aber an sie: 1. „Don’t teach, fascinate!“, 2. dem Mix aus Ehrfurcht, Hoffnung & Verantwortungsbewusstsein, 3. … Lernprozesse im Sinne der Völkerverständigung, 4. … die Hoffnung nie aufgeben: a) o.g. Pole; b) mich Geistig zu stärken; c) gegen den inneren Schweinehund, persönliche Neigung zu entscheiden; d) hinterfrage mich möglichst immer selbst.
 
* … werde mich hüten m. fest verankerten Grundsätze als öffentliche Ideen zu pflegen; erinnere aber an sie ..."
❤❤❤
„… bin zufrieden, wenn der, der m. Texte aufschlägt und sie liest. Was er in seinem Kopf damit treibt, wie er sie versteht – oder missbraucht -, ist seine Sache. Wem dazu die Intuition fehlt, der verdient keine Erklärung …“ (… Zitiere mich selbst, denn so was steht seit 2011 in m. Autobiographie & auf sämtlichen S. m. „Haus-Aufgaben“ seit d. J., also auf allen „Bildern“, & entspricht Sinngemäß auch dem Zitat des Albert Einstein, „Phantasie“)

 

„… man trainiere seine Geduld, die Selbstreflektion; übe dies (maßvoll) in der Lern-Gesellschaft (dritter Lebensphase) aus, in der Bereicherung mit Leistung oft verwechselt, und Egoismus leider zum Zentralprinzip allen Handelns erklärt wird ... bin angesichts der vielen Übel der Welt zufrieden, wenn der, der m. Texte „Studien - gelebte Kreativität - im Sinne der Völkerverständigung“ aufschlägt und sie liest; was er in seinem Kopf damit treibt, wie er sie versteht – oder missbraucht -, ist seine Sache ...

 

❓❓❓

 

Ferner, berücksichtigen Sie bitte weiterhin, dass ich alles schriftlich festhalte - habe ja eine andere Tagesform- und weiter !

 

zweitens kann und soll sich jeder für seine innere Stärken einsetzen; drittens sich für das Motto: 'Lebenslanges Lernen' einsetzen …

 

... und viertens; es gibt ja diesseits immer eine Alternative; es gibt noch ein Leben höherer Ordnung; da wird jeder seine gerechte Bescherung bekommen …
* * *

... Welche Erfahrung könnte für Entscheidungsprozesse relevant sein, um das Einschleichen gängiger Vorbehalte positiv zu begegnen ... bei persönlichen Fragen sollte man sicher versuchen den inneren Schweinehund zu besiegen & möglichst immer aus jeder scheinbar unlogischen Situation das Beste machen; gegensteuern ... Wesentlich sind die Erkenntnisse: Sowohl das Gegensteuern, als auch das Gottvertrauen - sind die wichtigsten Herausforderungen; niemand kann sie uns abnehmen; genau wie ... "... befinde mich auf geistigen Entdeckungsreisen; versuche mich nicht nur sprachlich fit zu halten, sondern stärke damit u.a. m. Selbstbewusstsein; erbaue und revidiere Texte & Studien, nicht nur um ein Gefühl das beflügelt zu haben, sondern um später aussagekräftige Argumenten & Anknüpfungspunkte zu haben ..."

 

* * *

"Wenn lebenslanges Lernen; allgemein betrachtet eine reale Aufforderung ist, dann müssten m. Wünsche eine Vorsorge, bzw. eine Vorsichtsmaßnahme, ein probates Mittel sein, um u.a. m. o.g. Bewältigung fortzusetzen - oder, was spricht dagegen?"

 

 * * *

 

"Das Potpourri meiner Übungen ( ... ) ist sehr weitreichend; gerade so wie auf jeden Drangsal eine Erleichterung folgt; sie sind also unzählbar viele."

 

"Das Potpourri m. Übungen ( ... ) ist sehr weitreichend; gerade so wie der alles nur dann Schön ist, das man mit Liebe tut; sie sind also unzählbar viele."

 *

"Das Potpourri meiner Übungen ( ... ) ist sehr weitreichend; gerade so wie der Tugend keinem verschlossen ist; sie sind also unzählbar viele."

 

* * *

 Nimm dir Zeit für dein ehrenamtliches Wirken; arbeite an ihnen, denn sie könnten den Boden für dein erfülltes & erfolgreiches Dasein ebnen - auf zu neuen Ufern! (frei nach Giesela Rieger)

 

(s. >Ibrahim-Miller.de/Kernfragen/Zukunft gestalten/Brainstorming/Danksagung<

 

 * * *

 

 

... warum sollten m. Meilensteine verkümmern; wenn doch u.U. eine Erweiterung des Blickwinkels möglich ist ... inscha'Allah!

 

* * *

„Wenn alle Himmel Pergamente und alle Bäume Schreibrohre und alle Meere Tinte wären, so würde das nicht genügen, m. Erfahrungen aufzuschreiben, die ich von meinem Lehrer gelernt habe; und doch lerne ich  - Alhamdlillah - laufen von dem Wissen der Weisen nur so viel genossen, wie eine Fliege, die in das Weltmeer taucht, von diesem wegnimmt“.

 (Tora- Gelehrter Johan ben Zakkai, gest. um 100 n. Chr., - Bitte um Nachsicht! - vgl. Hermann L. Strack/Paul, Billerbeck, Kommentar zum Neuen Testament aus Talmud und Midrasch, Bd. 2, S. 587, München 1956, bekannt auch als Resonanz-Gesetz und )- inscha'Allah!

 

* * *

... arbeite aber an m. offenes Profil; d.h. entwickle intensiv m. Zukunft; sie dürfte zwar für viele bedenklich sein, aber ... "Allah-u-alam" ... muss innerhalb des engen & begrenzten Korridors verlaufen; sprich, darf mich nur innerhalb begründeter Zukunftsbilder - "Glaubens-Rahmen" - bewegen; wie zw. den hinlänglich bekannten Polen - Hoffnung, Ehrfurcht & Verantwortungsbewusstsein ...

 

* * *

 

".. Welche Erfahrung könnte für Entscheidungsprozesse relevant sein, um das Einschleichen gängiger Vorbehalte positiv zu begegnen ... bei persönlichen Fragen sollte man sicher versuchen den inneren Schweinehund zu besiegen & möglichst immer aus jeder scheinbar unlogischen Situation das Beste machen; gegensteuern ... Wesentlich sind die Erkenntnisse: Sowohl das Gegensteuern, als auch das Gottvertrauen - sind die wichtigsten Herausforderungen; niemand kann sie uns abnehmen; genau wie ...

 

* * *

  „Wie groß die Finsternis auch sei, der Wertebereich nach der authentischen Quelle ist dem Licht immer nahe; wohl dem, der u.a. die Basics praktizierend - ethisch motivierte Verhaltenstherapie und ausgewogene, intensive Lebensweise, die nicht nur auf akute Krankheitsfälle ausgerichtet sind; sogenannte Rituale, die für das Wesentliche sprechen, die Gesundheit erhalten, verbessern, letztlich auch die Schulmedizin ergänzen … inscha’Allah - alles maßvoll *- so viel wie nötig, aber so regelmäßig (maßvoll) wie möglich.“

(frei nach Franz von Sales)

 

* * *

 

  „Wie groß die Finsternis auch sei, der Wertebereich nach der Unterscheidung ist dem Licht immer nahe; wohl dem, der u.a. die Basics praktizierend u. a. die Schulmedizin ergänzen kann … inscha’Allah - alles maßvoll - so viel wie nötig, aber so regelmäßig (& maßvoll) wie möglich.“ (frei nach Franz von Sales)

  

Bild könnte enthalten: Text „"Kalbinde iyilik biriktirenlerin yolu daima açıktır..." Dadel aile Psikolojik danışmanlık“

"Wer im Herzen Gutes hegt, wer eine Sache mit positiven Absichten begeht, der wird immer erfolgreich sein - inscha'Allah auch in der letzten Instanz!

 

* * *

... dass Anstrengungen sich lohnen müssen, ist klar, aber man muss sie nicht nur auf dieser Ebene erfahren, sondern auch in der höheren Ordnung, man muss sich aber die Gerechtigkeit der letzten Instanz erkämpfen ..." (frei nach der Schrift auf dem Bild, FB)

 

* * *

 

"Wer in diesem Leben (Spannungsfeld) Problembewusst nicht kämpft; nach der Methode: „Don’t tech, fascinate … keine Eigeninitiative beim gestalten der Zukunft zeigt  (keine „Strohhalme“ im Köcher hat), der ist nicht Ehrgeizig, denn die Hoffnung stirbt zuletzt - verzichtet auf Etwas in der letzten Instanz. Erfolgserlebnisse (frischer Lebensmut) dürfen nicht ausbleiben; man muss sie aber nicht nur in dieser Welt erleben, dass Anstrengung sich lohnt, sondern auch in jener .." (frei nach Bertold Brecht)

 

* * *


… das Motto des Bertold Brecht:

„Wer in seinem Dasein Problem-bewusst zw. den Polen ... auf vielen Gebieten nicht kämpft – keine Eigeninitiative zeigt, der verzichtet auf die Nachhaltigkeit der letzten Instanz.“

 

* * *

 

„Wie groß die Finsternis auch sei, der Wertebereich nach der Barmherzigkeit für die Welten ist dem Licht immer nahe; gerade so, wie Begleitung der Tauer und Trost-spende ohne den Aspekt der Spirituellen Ebene zu berücksichtigen nicht sinnvoll ist; also, wohl dem, der die Basics ausübend u.a. die Schulmedizin ergänzen kann … inscha’Allah - alles maßvoll * - so viel wie nötig, aber so regelmäßig wie möglich.“ (frei nach Franz von Sales)

 

* * *

"Sei niemals wegen den Sachen, die dir fehlen traurig. Wenn du sie verdient hast und sie dir gehören müssten, weil ... sei aber beruhigt, dass sie dich mit der Zeit finden werden."

Alles ist vergänglich - alles ist "pantha Rhei" ... einfaches Beispiel:
Schau nur, sogar dein voriges Atmen ist schon vergangen. Wünsche, dass Der, Der den Ruf des Rufenden erhört unser verbleibendes Dasein noch erfolgreicher macht als unser Vergangenes; dass unser Zukunft staatstragende Dimensionen annimmt - inscha'Allah! (frei nach dem gewählten Nachfolger des Siegels der Propheten Ali, r.a.- Hinweis bei dieser Gelegenheit: Schauen Sie bitte auf: >Ibrahim-M.Jimdofree.com/Blog/m. Erinnerungen 11<.

 

* * *

 

„Wie groß die Finsternis auch sei, der Wertebereich nach - dem heiligen Buch für die Welten, der jeglichen Zwang ablehnt - ist dem Licht immer nahe; wohl dem, der u.a. die Basics praktizierend die Schulmedizin ergänzen kann … inscha’Allah - alles maßvoll *- so viel wie nötig, aber so regelmäßig wie möglich.“ (frei nach Franz von Sales)

 

... aber: 

 

… gerade so, wie Trauerbegleitung und Trostspende ohne den Aspekt der Spirituellen Ebene zu berücksichtigen nicht sinnvoll ist; also, wohl dem, der die Basics ausübend u.a. die Schulmedizin ergänzen kann … inscha’Allah - alles maßvoll * - so viel wie nötig, aber so regelmäßig wie möglich ... s. w. unter Stichwort, „aufgeschlossen“, in der Ablage 8! 

 

„Je intensiver man schon diesseits lebt, desto deutlicher sieht man, dass die einfachsten Dinge die wahrhaft Größten sind.“ (frei nach M. Ghandi)

   

    „Je intensiver man lebt, desto deutlicher sieht man, dass  einfache Dinge zur Vernunft hinführen ...  (s. „Bilder/Bausteine 941/B3, 644/B1", & Ablage 8")

 

* * *

 

 

„Wie groß die Finsternis auch sei, der Wertebereich nach – der jüngsten Offenbarung für die Welten, in der es u.a. heißt, dass er nicht offenbart wurde um uns unglücklich zu machen - ist dem Licht immer nahe; wohl dem, der die Basics praktizierend u. a. die Schulmedizin ergänzen kann … inscha’Allah - alles maßvoll * - so viel wie nötig, aber so regelmäßig wie möglich.“ (frei nach Franz von Sales)

 

„Wie groß die Finsternis auch sei, der Wertebereich nach - dem heiligen Buch für die Welten, der u.a. für die Gegenseitigkeit ist - ist dem Licht immer nahe; wohl dem, der die Basics ausübend u. a.die Schulmedizin (z.B. mit der Verhaltenstherapie; wie Opferbereitschaft, Optimismus …) ergänzen kann … inscha’Allah - alles maßvoll * - so viel wie nötig, aber so regelmäßig wie möglich.“ (frei nach Franz von Sales)

 

„Wie groß die Finsternis auch sei, der Wertebereich nach - dem heiligen Buch für die Welten, der globalen Botschaft - ist dem Licht immer nahe; wohl dem, der die Basics praktizierend die Schulmedizin (z.B. mit der Verhaltenstherapie; wie Verzicht …) ergänzen kann … inscha’Allah - alles maßvoll * - so viel wie nötig, aber so regelmäßig wie möglich.“ (frei nach Franz von Sales)

 

„Wie groß die Finsternis auch sei, der Wertebereich nach der jüngsten, deutlichen Offenbarungsschrift (Quelle zur Gottesfurcht für die Rechtgeleiteten) ist dem Licht immer nahe; wohl dem, der u.a. die Basics praktizierend die Schulmedizin (z.B. die Verhaltenstherapie; wie tägliche Neueinstellung der Prioritäten …) ergänzen kann … inscha’Allah - alles maßvoll *- so viel wie nötig, aber so regelmäßig wie möglich.“ (frei nach Franz von Sales)

 

Headline 1

 Gedanken ...

weitere Ansätze, Anregungen, und/oder als Denkanstöße ...

 

* * *

 

... m. Slogan: "Vorsorge meets üben der Geduld = Gebot der Stunde.",

"Vorsorge meets Gottvertrauen = jede Herausforderung, ehrenamtliches Wirken.",

"Vorsorge meets gesamtgesellschaftliche Aufgaben, die Aufmerksamkeit, inscha'Allah werden ich irgendwann die Öffentlichkeit erreichen."

 

* * *

 

"Ist es nicht menschlich – auch - mit anderen Übungen („Pflichtprogramme“) zu punkten, sie zu der Frage der Nachhaltigkeit, wie - auch - aktuellere Erkenntnisse & Erfahrungen zu Ergebnissen hinzuziehen?" 

 

Gedanken 2

 "Progress is impossible without change; those who cannot change their minds

 

can not change anything." (Bernhard Shaw)

 

 

gedanken 3

 

"Unser Erdenleben ist nur eine kleine Strecke auf der ganzen Bahn unserer Existenz." (Matthias Claudius, KB, 2.11.21)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0