m. Erinnerungen 21

 

"... jedes Small Talk fügt ein weiteres Stück zu m. geistigen Entdeckungsreisen zu - bin auch ein begeisterter Zuhörer; erweitere ständig m. Blickfeld; um den Leser für m. Mosaiksteine & Ehrenämter zu gewinnen, um ihn für das Wesentliche zu sensibilisieren, aber neben dieser emotionalen Unterstützung gibt es andere Faktoren, die den Lauf m. Kämpfe zwischen Körper und Geist bestimmen ... erhalte aber den größten Motivationsschub durch aufladen m. Akkumulatoren; durch die Pflege meines geistigen Daseins ...

  

* * *

.. solange jeder wie ein reisender Journalist sein sollte & Geschichten von Reisenden sammeln kann, um Beobachtungen zusammenzustellen, Ideen zu formulieren, wie z.B. der Mathematiker Carl F. Gauß, 17777 – 1855 … („Die Erde ist eine Kartoffel“, Ausstellung „Von der Vermessung unserer Welt“, Kultur, Helmholtz-Zentrum Potsdam, VDI Nachrichten, 19.5.17)

 

* * *

 

 

... befinde mich auf geistigen Entdeckungsreisen,* wie auf der ständigen Suche nach Beispielen & Bildern bin; interessiere mich für Fragen der „Gerechtigkeit“; also weder nur nach der Wahrheit, auf der sich bekanntlich die Naturwissenschaften befinden, noch trachte ich nur nach der Schönheit; wie es bei den Ingenieurwissenschaften im Zentrum steht ...

* * *

 

„O Herr, mache mich zum Werkzeug Deiner Namen, wie „Salam“ (der Friede); wo Hass ist, lasse mich Liebe säen - obwohl sich Deine Liebe alles umfasst; wo Unrecht, Verzeihung - obwohl Deine Verzeihung am wichtigsten ist; wo Zweifel, Glaube - obwohl der monotheistische Glaube am beachtlichsten ist; wo Verzweiflung, Hoffnung obwohl nur wir immer auf Hoffnung angewiesen sind; wo Finsternis, Licht – obwohl es bei Dir alles eindeutig ist; nur wir (Menschen) machen Unterschiede; wo Trauer, Freude – obwohl sich Deine Großzügigkeit über alles erstreckt; wo Vorurteile ( … ), schweigen – um nicht Oberflächlich zu sein, da man mich ohnehin nicht versteht; wo Ungeduld, Gelassenheit - erwähne hier nur einiges, obwohl Deine anderen Namen auch bedeutungsvoll sind.“ (frei nach Franz von Assisi, vgl. z.B. „Bild/Baustein 5/B2))

 

 * * *

"DSCHASAKA LLHU KHAIRAN(Auch ein Neudeutsches Wort mit weiter Bedeutung; bitte googeln!.)
Wa Bi-llhi taufiq = Und das Gelingen ist durch Allah(t)"
 
* * *

    ... Da aber „die Tat ein unverbrüchlicher Teil des Glaubens ist, und weil uns (Muslime) der Prophet Muhammad(s) in seinem Ausspruch lehrt, dass der Glaube (Optimismus, Hoffnung ...) allein nicht genügt, solange wir den Glauben nicht ausüben ...
 

... oder  nach  den  abgeleiteten  Credo  - fünf Versionen - des  A.  Schoppenhauer:

 

    1. „Intensives Dasein ist nicht alles, aber ohne intensives Dasein ist alles nichts."

2. „Geistige  Pflege  ist  nicht  alles,  aber  ohne  geistige  Pflege  ist  alles  nichts."

3. „Monetäre Motivation ist nicht alles, aber ohne  Monetäres, maßvolles streben (zw. Ehrfurcht, Hoffnung und Pflichtbewusstsein) ist alles nichts."

4. „Geduld trainieren, Verzicht und Opferbereitschaft üben ist nicht alles, aber ohne  diese Eigenschaften,

ohne sie maßvoll anzustreben ist (eigentlich) alles nichts."

5. „Nur etwas erfahren ist nicht alles, aber ohne  Erfahrung, maßvolles und harmonisches streben & möglichst vieleregelmäßig in die Tat umzusetzen - ist alles nichts."

 

* * *

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0