110. Update m. Erinnerungen

.. Herzensangelegenheiten, Balsam für die Seele, kosten nichts, aber ...

 

* * *

"Die Seele muss wachsen ... sie braucht Raum, Zeit & entsprechende Chancen ...
Nur, wenn der Wohlstand im Kontext & im Gleichklang mit der geistigen Pflege ist, und nicht Teilweise ausgeschlossen wird; erst dann könnte ein erfülltes, reichhaltiges Dasein möglich sein; also nicht o. die Spirituelle Ebene gebührend zu berücksichtigen ..." (>Ibrahim-Miller.de/Blog/132. Update m. Erinnerungen<)

 

 

 

„Wenn alle Himmel Pergamente und alle Bäume Schreibrohre & alle Meere Tinte wären, so würde das nicht genügen, m. Weisheit aufzuschreiben, die ich von meinem Lehrer gelernt habe; und doch habe ich von der Weisheit der Weisen nur so viel genossen, wie eine Fliege, die in das Weltmeer taucht, von diesem wegnimmt“. (Tora- Gelehrter Johan ben Zakkai, gest. um 100 n. Chr., vgl. Hermann L. Strack/Paul, Billerbeck, Kommentar zum Neuen Testament aus Talmud und Midrasch, Bd. 2, S. 587, München 1956, bekannt auch als Resonanz-Gesetz und vgl. im Koran 18. Abschnitt, 109. Vers)- inscha'Allah!

 

* * *

Je mehr wir unsere Geduld trainieren, um so mehr könnten wir davon in der höheren Ordnung ernten ... oder?

 

Je mehr wir Gedanken verschenken, desto mehr könnten wir erwarten.

 

Je mehr Mitmenschen wir zur Geduld anhalten;

Je mehr Mitmenschen wir mit ( ... ) ermutigen; und

 

Je öfter wir an Schlimmeres denken,

desto mehr Zeugen könnten wir gewinnen & unsere Absichten realisieren ...

 

* * *

 

... befinde mich auf geistigen Entdeckungsreisen,* wie auf der ständigen Suche nach Beispielen & Bildern bin; interessiere mich für Fragen der „Gerechtigkeit“; also weder nur nach der Wahrheit, auf der sich bekanntlich die Naturwissenschaften befinden, noch trachte ich nur nach der Schönheit; wie es bei den Ingenieurwissenschaften im Zentrum steht ...

 

* * *

"... befinde mich, wie die Biene, die Honig sammelt auf geistigen Entdeckungsreisen; nur dass ich Erfahrungen mache & versuche mich nicht nur sprachlich fit zu halten, sondern stärke damit u.a. m. Selbstbewusstsein; erbaue und revidiere Texte & Studien, nicht nur um ein Gefühl das beflügelt zu haben, sondern um später aussagekräftige Argumenten & Anknüpfungspunkte zu haben ..."

 

* * *

 

"Wenn lebenslanges Lernen; allgemein betrachtet eine reale Aufforderung ist, dann müssten m. Wünsche eine Vorsorge, bzw. eine Vorsichtsmaßnahme, ein probates Mittel sein, um u.a. m. o.g. Bewältigung fortzusetzen - oder?"

 

 * * *

"Wären wir doch so geblieben, wie damals als wir uns noch zu den Kindern zählen durften, und unsere größte Sorge die Schürfwunde am Knie war."

(frei nach Cemal Süreya)

 

* * *

 

Was unsere Projekte erfolgreich machen könnte ...

 

Projektleitung erfordert viel Geduld (Durchsetzungskraft und Kommunikationsstärke). Man muss Teamkollegen führen, Konflikte lösen, Prioritäten setzen und dabei immer den Projektfortschritt im Blick behalten.

Besonders schwer wird das, wenn die Projektarbeit in direkter Konkurrenz zum Tagesgeschäft steht, Grundstein für den Projekterfolg:

1. Tipp: Planung ist das A und O

Je besser die Planung, desto höher die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen und reibungslosen Projektverlaufs. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung auch mögliche Risiken, Konflikte und Schwierigkeiten und prüfen Sie, wie Sie diese von vornherein unterbinden können.

2. Tipp: Machen Sie Ziele messbar

Der (erfolgreiche) Abschluss eines Projekts ist das große Ziel. Für ein Ziel gilt immer, dass es messbar und mit einem Termin verbunden ist.

3. Tipp: Nutzen Sie Etappenziele

Nur mit Teilzielen und damit verbundenen Zwischenterminen bzw. Meilensteinen können Sie kontrollieren und – falls erforderlich – rechtzeitig entgegensteuern, sollte Ihr Projekt aus dem Ruder laufen.

4. Tipp: Lernen Sie mit jedem Projekt

Welche Fehler wurden gemacht und wie können diese in Zukunft bzw. beim nächsten Projekt verhindert werden.

5. Tipp: Neben Planung ist Kommunikation das A und O

Kommunizieren Sie mit dem Auftraggeber und mit sämtlichen Projektverantwortlichen. Damit lassen sich oft viele Probleme aus der Welt schaffen, bevor sie überhaupt entstehen. (Prof. Dr. Rolf Hichert)

6. Tipp: Dokumentieren Sie schriftlich

Protokollieren Sie Beschlüsse und Ergebnisse am besten in einem Logbuch. Legen Sie bei zu erledigenden Aufgaben immer einen Verantwortlichen fest, und vergessen Sie nicht, das Fälligkeitsdatum zu definieren.

7. Tipp: Feiern Sie den Abschluss des Projekts

Dies schweißt für künftige Projekte zusammen und fördert den Teamgeist. 

Von der Initiierung über die Planung und Durchführung zum Projektabschluss: Verbannen Sie Ineffizienzen aus Ihrer Projektarbeit. Dank der Tipps aus meinem Exklusiv-Ratgeber „Projektmanagement“ steigern Sie die Qualität Ihrer Projektergebnisse, reduzieren Reibungsverluste und schonen so das Projekt-Budget.

* * *

 

"Wären wir doch so geblieben, wie damals als wir uns noch zu den Kindern zählen durften, und unsere größte Sorge die Schürfwunde am Knie war."

(frei nach Cemal Süreya)

 

* * *

"Wären wir doch so geblieben, wie damals als wir noch Kindern waren, und unsere einzige Hoffnung darin bestand zu hüpfen."

 

(frei nach Cemal Süreya)

 

* * *

"Wären wir doch so geblieben, wie damals als wir Kindern waren, und unsere einzige Sorge die Schürfwunde am Knie war und wir keine Hoffnungslosigkeit kannten."

 

(frei nach Cemal Süreya)

 

* * *

 

Wäre ich doch lange so geblieben, wie vor Jahren; und m. größte Hoffnung in m. PR-Arbeiten und andere Übungen ( ... ) waren, die m. einzigen Herausforderungen waren. (Ibrahim Gümüstekin/Müller)

 

* * *

Wäre ich doch lange so geblieben, wie vor Jahren; und m. größte Sorge m. PR-Arbeit und andere Übungen ( ... ) waren, als nur die eine Herausforderung 'Hygiene' - Gesundheit - war. (Ibrahim Gümüstekin/Müller)

* * *

 

"Das Potpourri meiner Übungen ( ... ) ist sehr weitreichend; gerade so wie auf jeden Drangsal eine Erleichterung folgt; sie sind also unzählbar viele."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0