m. Erinnerungen 92

 

Ist möglicherweise ein Bild von Text „insanın yerini bulması zordur. Fakat hak, her zaman yerini bulur..“

 

... 9. Dezember 2017 ... noch in Dülmen, gilt auch für Dortmund

 

„Am Leben zu sein heißt … aus Erinnerungen zu bestehen; habe eine Basis, die mir Hilft für die Grundlagen, in die Gesundheit zu investieren. * Alhamdulillah!.

(frei nach P. Roth)

 

„Am Leben zu sein heißt nicht nur aus Erinnerungen zu bestehen, sondern manchmal auch eingefahrene Pfade zu verlassen & klare Gedanken zu fassen ( … ); freue mich eine breite Basis zu haben, mit der ich nicht nur auf Erfahrungen aufbauen kann (lässt), sondern auch m. intensive Daseinsweise ... (frei nach Phillip Roth, s. a. Versionen & z.B. „Baustein 941,45“)

 

* * *

 

 

 Nimm dir Zeit für dein ehrenamtliches Wirken; arbeite an ihnen, denn sie könnten den Boden für dein erfülltes & erfolgreiches Dasein ebnen - auf zu neuen Ufern! (frei nach Giesela Rieger)

* * *

… entwickle ... das alles zu m. Programmen, des sich intensiver Wahrnehmens (andere Gotteserfahrung mit anderen Freiheiten) *, oder wie man so schön sagt: „Den Menschen in den Mittelpunkt.“ … nur, sowohl geistig als auch körperlich – versuche m. Übungen harmonisch & je nach Tagesform zu gestalten; entscheiden Sie wie gut es mir gelingt …

 

* * *

… brauche Schriftliches, nicht nur um den allgemein bekannten Vorurteilen vorzusorgen, um z.B. später nicht ins Visier des Generalverdachts zu geraten, um den Verallgemeinerungen und Verunglimpfungen vorzubeugen; sondern vielmehr ist die Schriftlichkeit eine Chance meine Betroffenheit zu verarbeiten; dies ist nicht einfach ein Projekt, das irgendwann endet, sondern ein Prozess, der mich immer neu herausfordert; dabei dürfen m. Spuren nicht isoliert verstanden werden; alle Übungen für ein Zugewinn an Informationen, aus denen mehr erwächst, als (Gott)Vertrauen aufzubauen & zu stärken … inscha’Allah!

 

… bitte für den Ernstfall dafür zu sorgen, dass ich muslimische gottesessdienstliche Handlungen erfahre, wie z.B. eine entsprechende Bestattung, in einem Gräberfeld für Muslime dazu gehört!

 

* * *

 Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Interessenten,

 

… aus verschiedenen Gründen ist es notwendig, das weite Feld mit – („bin auf der Suche nach erklärenden Bildern, um Unfälle zu vermeiden“, Übungen, ab 2,9) - einigen Rückblicken zu beackern; schriftlich festzuhalten; erstens weiß man nie was auf uns zukommt; und zweitens … brauche den Wechsel der Erholungsphasen, das Laden der Akkus und Erfolgserlebnisse; kann auf die Steigerung des Selbstvertrauens nicht gänzlich verzichten, und schließlich drittens ... die könnten ja irgendwann nützlich sein - z.B. um nicht wie die Kelten zu vergessenem Volk zu gehören, um viele Spuren (wie „Notfallausweis“) über mich & m. Minderheit zu hinterlassen; schriftliche Dokumente könnten so wichtig sein, wie eine vorbeugender Brandschutz Bestandteil jeder Projektplanung ist; schließlich ist es hilfreicher Brände zu verhindern, als bereits ausgebrochene Feuer zu löschen ... oder: Man ordnet ja seinen Staat nicht erst dann, wenn ein Aufruhr entsteht, sondern schon vorher ...

 

… hier weitere Bausteine zu meinen Lebenszeugnissen – habe mir meine Tagesprogramme, die Lernprozesse nicht ausgesucht, sie erlauben mir zwar eine Verschnaufpause von den Dingen dieser Welt, und ist unter seltsamen Umständen gewachsen, und hält noch auf dem „Break-Even-Point = Spitzenwert“ an … inscha’Allah lange! … aktualisiere sie, Niederlagen berücksichtigend laufend … 

 

 … zu den PR-Arbeiten (Spuren, zentrale Grundvoraussetzung - schriftlicher Vertrauensbeweis), sie mögen meine Patientenverfügung ergänzen und Patientenrechte stärken, s. Patientenrechtegesetz … 

 

„…  dieses schriftliches Dokument – fest veranker in m. Memoiren - ist aufgrund der nötigen Rücksicht, beispielsweise auf den demografischen Wandel erforderlich; schließlich: *

 

 

* * *

… habe z.B. im Portal >www.sterbeforschung.de< den Eindruck gewonnen, dass man Trauerbegleitung und Trostspende macht, und die spirituelle Vorbereitung des Menschen auf den Tod völlig ausklammert …  das kann nicht im Sinne Des Allerbarmers sein … alles wird für jeden gut, ohne den Tag der Abrechnung … s. auch m. anderen - &/V bisherigen - schriftlichen Übungen zu den Schlüsselthemen!




… schließlich ist Trauerbegleitung und Trostspende ohne den spirituellen Gesichtspunkt zu berücksichtigen genauso sinnvoll; oder gewiss, wie die Musik ohne Hintergrund eintönig ist …

 

… solange für Muslime eine besondere Hinwendung (nach Koran & den Aussprüchen des Propheten Muhammad, s) erforderlich ist, kann der spirituelle Aspekt nicht auf (nur) eine Formel gebracht werden …

 

 

„… gerade weil wir in der westlichen Welt, in einer Gesellschaft leben, in der es nicht mehr um bessere Lebensbedingungen geht, müssen wir uns das jenseitige Leben immer vergegenwärtigen … auf natürlichem Wege vorbeugen „Das Leben hier ist kurz, verkürze es nicht noch weiter, indem du gegenüber dem Jüngsten Tag nachlässig bist.“ – Es ist gewiss, dass wir nicht „überflüssigerweise“ erschaffen sind, deshalb ist auch unsere Zeit nicht überflüssig …“ (m. Memoiren)

 

* * *

... analysiere meine Stärken, überdenke Selbstverpflichtungen, definiere Schwerpunkte immer von Neuem; bin ständig auf Entdeckungsreisen, übe zu allem Distanz; aktiviere Selbstheilungskräfte; beziehe eine aktive Form der (Selbst)Verpflichtung (Mischung aus „Erfahrung & Irrtümer“ - „höherwertige Beweggründe“), bzw. den Umgang mit den Welten ein; beschäftige mich mit dem Prinzip Hoffnung, Ehrfurcht und Verantwortungsbewusstsein, der sinnstiftenden Ressource Religion und Philosophie; strebe nach Erkenntnisgewinn … erschließe der Schulmedizin ergänzende Therapie, mit der Zufriedenheit, auf Neudeutsch - „Alhamdulillah“ – um eine ungewöhnliche Dimension, neuzeitliche Phänomena (möglichst) positiv zu begegnen (s. w. u. „Glossar“) … besitze ein Mittel, das mir hilft gegen jegliche Hindernisse zu kämpfen (zu überwinden), optimistisch zu denken und selbst gesteckte Ziele beharrlich zu verfolgen; wie erfolgreich ich dabei bin … s. „Bild 846/B2“ … definiert die o.g. drei Pole … „Allahu’alam“.

 

Da ich mich mit m. Ehrenämtern in (relativer) Unabhängigkeit über zwei Jahrzehnte bewährt habe; versuche weiterhin mit pragmatischem & Lösungsorientiertem Denken den Blick auf die ganze Weite der Welt und des Menschseins zu öffnen; bringe eine kulturelle Bereicherung ein; präsentiere Lösungsvorschläge im Sinne der Völkerverständigung, oder zum Gemeinwohl; wie z.B. in m. Vergangenheit, der Sonderaufgabe ( … ) in der ökumenischen Krankennhaushilfe im Prosper-Hospital in Recklinghausen; oder auch seit gut zwei J. in Netz …

 

… denke an zukünftige Entwicklungen; weitere Ehrenämter bekleiden zu dürfen …? hoffe von dem Titel „ethischer Botschafter begründeter Hoffnungen, pro Kultur für Geduld“; (ganzheitliche Therapie, der Völkerverständigung) weitere Sonderaufgabe(n) wahrnehmen zu dürfen … s. z.B. für virtuelle Spuren m. „Baustellen“, in vier Webseiten; die Aufteilung in mehrere Mosaiksteine ist schon nötig, um (einen Teil?) des Spektrums der Psychotherapie weiterhin mit beschaulichen Gedanken zu untermalen …

 

… denke, das mein Selbstzweck nach folgerichtigen Aufgaben hinreichend begründet ist … es gibt nicht nur Schlimmeres, sondern auch was Besseres … s. w. u. und  z.B. in der Studie, „…Basis-Wissen Glossar … “ … Engagement für die Allgemeinheit - Bestandteile meiner „Selbsttherapie“; hinterlasse mehrere Spuren – Anknüpfungspunkte, die manche Realitäten und Erwartungen reflektieren; verarbeite m. eigene Betroffenheit - über meine Tagesprogramme die Aushängeschilder sind für mich im Tal der Träume nicht nur gelebte Wirklichkeit & Kreativität, sondern sie sind auch eine Investition für die höhere Ordnung; für die Gerechtigkeit in der letzten Instanz für alle Menschen (, die sich jeder nur in unserem vergänglichen Dasein erkämpfen kann … warum sollte da der Zugang für ein intensives Wahrnehmen … für den einen oder anderen verschlossen sein

 

Das Gedenken an den Wechsel der Welten ermahnt mich gerade so aktuell zu bleiben, wie sich der Forschergeist an zeitgemäße Entwicklungen orientiert; oder so, wie man an allen Fronten des Lebens die Ambitionen der Mitmenschen unterstützen, berücksichtigen und bedenken sollte ... interessiere mich - Albert Einstein – mehr für Fragen der Zukunft; für Räume der Selbstverpflichtung; an Argumente, die vielleicht irgendwann wichtig seien könnten, um notwendiges und erwähnenswertes Selbstgespür zu schärfen, wie …

 

… texte – biete u.a. Studien an, und befinde mich auf geistigen Entdeckungsreisen, z.B. mit sogenannten „Haus-Aufgaben“ (u.a. Binsenwahrheiten, Lösungsvorschläge, praktische Anwendung der Religion & Philosophie); m. Kernkompetenzen sind schon lange den Kinderschuhen entwachsen; geistige Kramschublade, s. m. „Bilder“, Brückenschläge mit Tiefenwirkung: zentrale Projekte für die Allgemeinheit ... (s. für mehr Info z.B. „Übungen 3,1“, „Ablage7,53“, Zeilen ab:„… eigentlich ist nichts Faszinierendes …“)

 

… interessiere mich für Fragen der „Gerechtigkeit“ (Motto der Geistes- und der Sozialwissenschaften), also weder nur nach der Wahrheit, auf der sich bekanntlich die Naturwissenschaften befinden, noch trachte ich nur nach der Schönheit; wie es bei den Ingenieurwissenschaften im Zentrum steht; ganz grob gesehen: „Interdisziplinär“ – versuche allround zu denken, zu handeln; mich als „Brückenbauer“ ( … )* einzubringen; gehöre der wissenschaftlich orientierten Gruppe an, die sich an Realitäten orientieren … d.h. die Zeilen die ich hier schneide sind zu einer festen Institution meiner Übungen geworden; sie gehören zu mir wie beispielsweise mein Pseudonym „Müller“ in m. Personalausweis; möchte mich ja u.a. sprachlich fit halten, und mein Selbstbewusstsein stärken; erbaue und revidiere Texte, um ein Gefühl das beflügelt zu haben, zu spüren ...

„O Herr, mache mich zum Werkzeug Deiner Namen, wie „Salam“ (der Friede); wo Hass ist, lasse mich Liebe säen - obwohl sich Deine Liebe alles umfasst; wo Unrecht, Verzeihung - obwohl Deine Verzeihung am wichtigsten ist; wo Zweifel, Glaube - obwohl der monotheistische Glaube am beachtlichsten ist; wo Verzweiflung, Hoffnung - obwohl nur wir immer auf Hoffnung angewiesen sind; wo Finsternis, Licht – obwohl es bei Dir alles eindeutig ist; nur wir (Menschen) machen Unterschiede; wo Trauer, Freude – obwohl sich Deine Großzügigkeit über alles erstreckt; wo Vorurteile ( … ), schweigen – um nicht Oberflächlich zu sein, da man mich ohnehin nicht versteht; wo Ungeduld, Gelassenheit - erwähne hier nur einiges, obwohl Deine anderen Namen auch bedeutungsvoll sind.“ (frei nach Franz von Assisi, vgl. z.B. „Bild 5/B2“ & „Finsternis“, in m. „Selbstdarstellung 3,5“)

 

„Nichts ist elektrisierender als Taten, die nach Absichten bewertet werden; wir brauchen solche Leidenschaften, Pferde am Wagen unsres Daseins; aber wir fahren nur gut, wenn die Impulse von Dem stammen, Der den Ruf des Rufenden erhört;  trotzdem darf dabei der Fuhrmann Vernunft nicht zu kurz kommen.“ (frei nach dem Ausspruch des Propheten Muhammad, s und einem Kalenderspruch des Karl Julius Weber)

 

… situationsgerechter Umgang (checken der Beweggründe) ist so nötig, wie der Zusammenhang z.B. über das Wissen der Realsierung eines Gehirns in der Retorte, die bestimmt außer Reichweite bleiben wird; muss weiterhin bei erweitertem Wissenshorizont – stets zwischen den Polen: „Ehrfurcht, Hoffnung und Verantwortungsbewusstsein“ – üben, und viel tiefer einsteigen … wie sich die romantische Vorstellung: „Es klappert die Mühlen am rauschenden Bach …“ aufrechthält; dass sich das Landleben am lustig plätschernden Bächlein abspielt … oder wie sich die Werke des Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe in der Geschichte Deutschlands Platz finden …

 

„… weil Toleranz und Akzeptanz aus Wissen erwachsen sollte, kann man sie nie abschließen; möchte die Recherche und das Verknüpfen der Geistesblüten für meine Darbietungen solange fortsetzen, solange mir die Einzige Heiligkeit, Die ewige Hilfe für die Schöpfung es erlaubt und mir Halt gibt, weitere Lebenszeugnisse – auch - für das Jüngste Gericht zu gewinnen ...“

 

Da letzten Endes Informationen, Schlüssel zur Bewältigung von Fremdenhass und Zukunftsangst sind, sollte man sich der Weiterentwicklung kultureller Herausforderung stellen, sich Kulturbewusstsein aneignen ... bekanntlich beruhen Entscheidungsprozesse auf Wissen, Ziele und Informationen ...

 

At Last, but not at least sei hinzugefügt, dass man sich aus meinen Studien nicht nur über m. Person und Werteberreich (spiritueller Hintergrund; sie ergänzt m. Patientenverfügung) informieren kann; möchte die Highlights (m. Übungen = Lebensaufgabe, um Sorgen zu vergessen, zu verarbeiten), wie seit eh privat fortsetzen; m. Ehrenämtern und Problembewusstsein lange nachkommen; aber … & wie groß ist die Gefahr der getrübten Sicht … & wie ist es mit weitere Fragen: Werdendann m. Spuren  Spuren eiverwerwischt; wie lange & in welchem Umfang kann ich m. Übungen, m. Umfeld bereichern, bzw. fortsetzen; werden m. Spuren gar – hoffentlich - für weitere gute Zwecke verwertet … (s. z.B. „Bild 941,46“) …

 

„Unser Schöpfer und Erhalter, Der dafür sorgt, dass sich der Honig der Biene, die es in sich trägt, mit dem Gift, die es auch in sich hat nicht vermengen; gehe davon  aus, dass Er auch dafür sorgen wird, dass meine Rechte mit denen der anderen nicht vermischt werden … übe also Geduld & forsche in eigener Sache weiter.“ (s. „Bild 941,45“)

 

* * *

nen der anderen nicht vermischt werden … übe also Geduld & forsche in eigener Sache weiter.“ (s. „Bild 941,45“)

 

„Es ist keine hohe Kunst nur geistig und körperlich fit bis ins hohe Alter bleiben zu wollen; vielmehr besteht die Kunst darin, Stärken so zu trainieren, dass man von seinen Kämpfen auch was auf höherem Niveau hat.“ (s. „Bild 911/B3) … desweiteren muss der Schutz des Lebens Richtschnur jeglichen Handelns bleiben; bitte auch dies in m. Heimunterlagen aufzunehmen, bzw. abermals zu berücksichtigen; eine frühere Version ist seit August 2013 dort vorhanden; habe hiermit das Ende der Fahnenstange nicht erreicht  … (s. „Bild 941,50“

 

(Diese, m. Spur könnte doch für später … wichtig sein – oder? … denke es sollte notariell hinterlegt werden … s.





mfG,

 

Ibrahim Gümüstekin  … m. Pseudonym „Ibrahim Müller“ ist seit 2004 ein Bestandteil m. Ehrenämter; aber erst seit dem 5.5.15 m. Personalausweises; über weiteres kann man – auch - aus dem Netz fischen … bitte googeln Sie …

 

 

m. Übungen, Selbstverpflichtungen umfassen sicher viel Diskussionsstoff; ähnlich viel … „… das aller materieller Wohlstand nicht wirklich glücklich macht, keine innere Befriedigung gibt, um Bewusst auf Baustellen zu leben, um mit tragischen Themen fertig zu werden ... versuche mit der begründeten Verpflichtung und Ausnahme eigenverantwortlich die Schulmedizin zu ergänzen; s. z.B. „aktives zuhören“, m. Memoiren … muss z. B. täglich vielen Anstrengungen ( ∞ ) gerecht werden, gegen jegliche Behinderungen (Voreingenommenheit und der Spirale der Gewalt und Gewalt verherrlichendes aus dem Weg gehen). … erhalte aber damit die größte (Selbst)Motivation und „Ausrüstung“ für meine zeitintensiven Übungen …* …“ … s. z.B. umgestellte Zitate: „Je sorgfältiger man sich an beschauliche Gedanken – der anderen Gotteserfahrung mit anderen Freiheiten ( … ) orientiert, & sie ausgewogen gestaltet … sich Chancen für atmende Begriffe ( … ) öffnet, den Herausforderungen stellt, umso begründeter könnten Hoffnungen seien.“ (frei nach Mahatma Gandhi, ehemaliger indischer Staatsoberhaupt - s. a. Versionen im Netz  &/V  Übungen, Selbstdarstellung …)

… bereichere m. Umfeld mit doppelter Identität; nicht erst seit 2004 („Ibrahim Müller“); sondern schon seit 1990 und schreibe seit ... J. im Seniorenheim u.a. mit m. Selbstverpflichtungen/Studien, ehrenamtliches Wirken“ eigene Geschichte ...

 


 

 


 

… über m. weiteren Gewinne, Pflichtprogame & Selbstverpflichtungen (Spuren, Übungen & Momentaufnahmen) kann sich jedermann & jederzeit Informationen – auch – online erfahren; wie:


„Jeder Erfolg, wie jede Vorstellung des Jenseits hat zwar seine Geschichte; aber …

 

... frei nach J. W. v. Goethe: „Ich lass einem jeden sein Bestreben, damit viele im Sinne unseres Geburtsrechts leben.“

* * *

Kommentar schreiben

Kommentare: 0